Forum: PC Hard- und Software Monitor, Tastatur und Maus 2x nutzen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Borislav B. (boris_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bisher hängen mein Monitor, die Tastatur und die Maus an meinem 
Desktop-PC.
Nun würde ich gerne ein Notebook inkl. Dockingstation anschaffen, und 
diese Peripherie mitnutzen.

Gibt es da eine bessere Möglichkeit als ständig umzustöpseln?
Z.B. ein Auto-Umschalter, der immer USB/HDMI auf das momentan aktive 
Gerät leitet?

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du suchst ist ein KVM-Switch. Und zwar in deinem Fall ein DVI/USB 
KVM Switch. Eines der günstigeren wäre zum Beispiel das Aten CS22D oder 
CS682

: Bearbeitet durch User
von Borislav B. (boris_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint ja schon mal das richtige Stichwort zu sein :-)

Ich seh da nur zwei Probleme:

1) Die Geräte scheinen meist nur kleine Auflösungen (Full HD) zu 
unterstützen. Mein Monitor schießt mit 4k ein bisschen darüber hinaus 
:-(

2) Automatisches Umschalten scheint auch nicht üblich zu sein (meist 
muss ein Taster auf dem Gerät gedrückt werden). Das heißt also unter den 
Schreibtisch kriechen...

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris P. schrieb:
> 1) Die Geräte scheinen meist nur kleine Auflösungen (Full HD) zu
> unterstützen. Mein Monitor schießt mit 4k ein bisschen darüber hinaus
> :-(
4K ist noch nicht so verbreitet. Ist dann wohl etwas teurer der 
Umschalter.
Mein Umschalter schafft zumindest 1920x1200


Boris P. schrieb:
> 2) Automatisches Umschalten scheint auch nicht üblich zu sein (meist
> muss ein Taster auf dem Gerät gedrückt werden). Das heißt also unter den
> Schreibtisch kriechen...

Man kann (die meisten) auch durch bestimmte Tastenkombinationen 
umschalten.
Bei dem Aten geht das mit Rollen Rollen Zifferntaste Enter

Wie soll der Umschalter automatisch erkennen, welches Gerät du gerade 
bedienen möchtest?

von Borislav B. (boris_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Wie soll der Umschalter automatisch erkennen, welches Gerät du gerade
> bedienen möchtest?

Mir würde eine ganz simple Umschalt-Logik reichen: Gerät A (Laptop) hat 
Priorität. Nur wenn Gerät A (Laptop) aus/abgesteckt ist, wird Gerät B 
(Desktop PC) bedient.
Dazu könnte dann noch ein manueller Umschalter für "Notfälle" vorhanden 
sein...

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann so einen KVM-Switch auch auf den Tisch stellen und per Knopf 
bedienen :) Oder eben die erwähnten Tastenkombinationen.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zweifach Umschalter haben teilweise auch einen Knopf an einem extra 
Kabel.
Den kann man dann auf dem Schreibtisch legen.

von Steffen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder nutze Synergy, das ist ein Tool mit dem man eine Tastatur und Maus 
als Master einrichten kann und dann je nach dem wie der Rest eingestellt 
ist, kann man dann diese Tastatur und Maus auf anderen Rechnern 
verwenden.

von Marc G. (marcm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Monitor hat doch sicherlich einen weiteren zweiten Eingang... 
DVI/HDMI/Displayport oder?

Dann das Notebook einfach da dran und nur Tastatur / Maus über einen 
Umschalter....

Marc

von Rolf Magnus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris P. schrieb:
> Mir würde eine ganz simple Umschalt-Logik reichen: Gerät A (Laptop) hat
> Priorität. Nur wenn Gerät A (Laptop) aus/abgesteckt ist, wird Gerät B
> (Desktop PC) bedient.

Bei mir wird automatisch umgeschaltet, wenn nur der gerade nicht gewählt 
Eingang ein Signal bekommt. Es gibt auch ein paar 
Konfigurationsmöglichkeiten, aber soweit ich mich erinnere, war da 
nichts dabei, um einem Eingang Priorität zu geben.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir ist noch nicht klar was du willst

bei mir hängt alles am "Desk" Rechner, das Notebook steht daneben und 
hat einen eigenen Monitor, mit Synergy kann ich am Notebook Tastatur und 
Maus vom Desk nutzen, gehe mit der Maus einfach auf den Notebook 
Desktop.

Oder ich starte Maxivista und habe mit dem Notebook einen 2ten Monitor 
zur Deskvergrößerung.

Aber ich kann auch per VNC den Desk vom Notebook fernbedienen und alle 
Geräte am Desk nutzen.

Die Notwendigkeit eines Umschalters erschliesst sich mir nicht.

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Die Notwendigkeit eines Umschalters erschliesst sich mir nicht.

Ein direkt angeschlossener Monitor ist erheblich flotter als die 
Fernsteuerung per VNC o.ä., außerdem zeigt der auch Boot-Meldungen von 
BIOS und Betriebssystem an, wenn noch keine Fernbedienung möglich ist.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Ein direkt angeschlossener Monitor ist erheblich flotter als die
> Fernsteuerung per VNC o.ä., außerdem zeigt der auch Boot-Meldungen von
> BIOS und Betriebssystem an, wenn noch keine Fernbedienung möglich ist.

an meinen beiden PC Desk und Notebook sind Monitore angeschlossen, was 
genau hast du nicht verstanden?

Sein Notebook wurde vermutlich sogar mit LCD ausgeliefert so das er die 
Bootmeldungen sehen könnte.

Mit welcher Dockingstation am Notebook kann er am Desk angeschlossene 
Scanner und Cams nutzen?

Wenn du den TO besser als ich verstanden hast dann bitte ich um eine 
Übersetzung.

: Bearbeitet durch User
von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Mit welcher Dockingstation am Notebook kann er am Desk angeschlossene
> Scanner und Cams nutzen?

Mit den (einigen) KVM-Umschaltern geht das. Die haben noch einen extra 
USB anschluss. Die schalten auch noch Lautsprecher und Mikro mit um.

Man kann sogar USB, Lautsprecher und Keyboard/Video/Mouse auf 
unterschiedliche Rechner schalten.


.. und es braucht nur ein Rechner gestartet sein

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Mit den (einigen) KVM-Umschaltern geht das.

ich weiss aber:

Boris P. schrieb:
> bisher hängen mein Monitor, die Tastatur und die Maus an meinem
> Desktop-PC.
> Nun würde ich gerne ein Notebook inkl. Dockingstation anschaffen, und
> diese Peripherie mitnutzen.

das habe ich nicht wirklich verstanden.....


wer was wann mit wem .....

könnte ja sein das er nur einen Netzwerkport oder nur einen HDMI Port 
hat und auch RJ45 und HDMI umgeschaltet haben will, nur von wo nach wo?

mir fehlts etwas genauer.

Wessen Geräte soll wer mitbenutzen?

wenn ihr die Frage verstanden habt schön, ich rate hier nur ins Blaue.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Wenn du den TO besser als ich verstanden hast dann bitte ich um eine
> Übersetzung.

Ob ich ihn besser als Du verstanden habe, weiß ich nicht, ich habe ihn 
aber anders verstanden:

Er will den gleichen Monitor und die gleiche Tastatur/Maus verwenden, ob 
er nun am Desktop-PC arbeitet oder das Notebook bedient. Der Betrieb von 
Notebooks in Docking-Stations sieht so etwas üblicherweise vor, da wird 
das Ding noch nicht mal aufgeklappt.

Wird es für Dich jetzt verständlicher?

von Rolf Magnus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Boris P. schrieb:
>> bisher hängen mein Monitor, die Tastatur und die Maus an meinem
>> Desktop-PC.
>> Nun würde ich gerne ein Notebook inkl. Dockingstation anschaffen, und
>> diese Peripherie mitnutzen.
>
> das habe ich nicht wirklich verstanden.....

Was ist daran nicht zu verstehen?
Er hat einen Desktop-Rechner.
Da hängen Monitor, Tastatur und Maus dran.
Es kommt ein Notebook mit Dockingstation dazu.
Da dran sollen der Monitor, die Tastatus und die Maus auch benutzt 
werden können, ohne daß man die dazu jedesmal umstecken muss.

> könnte ja sein das er nur einen Netzwerkport oder nur einen HDMI Port
> hat und auch RJ45 und HDMI umgeschaltet haben will, nur von wo nach wo?

"diese Peripherie" bezieht sich doch offensichtlich auf "mein Monitor, 
die Tastatur und die Maus" und nicht auf einen vorher gar nicht 
genannten Netzwerkanschluss.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> ich habe ihn
> aber anders verstanden:
>
> Er will den gleichen Monitor und die gleiche Tastatur/Maus verwenden,

das geht aus der Überschrift heraus, aber

Boris P. schrieb:
> Nun würde ich gerne ein Notebook inkl. Dockingstation anschaffen, und
> diese Peripherie mitnutzen.

welche Peripherie ist noch gemeint?
(Scanner, Webcam, Drucker, Netzwerk, USB Prog, TV am HDMI, USB Hub)
und wo will er die nutzen?

von Rolf Magnus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> welche Peripherie ist noch gemeint?
> (Scanner, Webcam, Drucker, Netzwerk, USB Prog, TV am HDMI, USB Hub)

Wie kommst du darauf, daß er noch andere Peripherie meinen könnte?

> und wo will er die nutzen?

Ach komm, das ist doch nicht dein Ernst? Wo soll er die schon nutzen 
wollen? An der Waschmaschine? Natürlich am erwähnten Notebook mit 
Dockingstation.

von Borislav B. (boris_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute Leute ;-)
Wie manch einer schon richtig erkannt hat:
Es geht darum, Maus, Tastatur und Monitor vom Desktop PC zum Notebook 
"umzubiegen", sobald dieses ins Dock gesteckt wird.

Daraus ergeben sich zwei Zustände:

a) Ist das Notebook nicht im Dock, steht die Peripherie ausschließlich 
dem Desktop PC zur Verfügung.

b) Ist das Notebook im Dock, steht die Peripherie ausschließlich dem 
Notebook zur Verfügung (der Desktop PC ist in diesem Fall aus/nicht 
benötigt).


Nun würde ich gerne möglichst schnell und einfach zwischen den Zuständen 
a) und b) wechseln.
Und damit es nicht zu einfach wird: das Notebook ist ein MacBook, und 
der Monitor hat 4k ;-)

: Bearbeitet durch User
von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris P. schrieb:
> Und damit es nicht zu einfach wird:

Das nicht einfache daran dürfte ein günstiger Preis sein, der sich aber 
bei

> das Notebook ist ein MacBook, und
> der Monitor hat 4k

relativiert.

Bei 
http://www.ute.de/produkte/kvm/switches/hdmi-mit-usb/4-port-hdmi-kvm-switch-hdnet-4plus-von-smart-avi.html 
schweigen sie Stille über den Preis.

Bei amazon.com gibt es den für : $509.71 + $6.49 shipping

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:
> Ach komm,

ja mein voller Ernst, hicks

den Titel habe ich sofort verstanden, nur das eben an Dockingstation 
durchaus mehr hängen kann und dann wurde es schwammig:

Boris P. schrieb:
> Dockingstation anschaffen, und
> diese Peripherie mitnutzen.

und da fehlte mir das wo wer was mit wem.......

und egal was man antwortet, es ist immer falsch, jeder will das anders 
als manche es verstehen.

: Bearbeitet durch User
von Paul H. (powl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stehen die Rechner nebeneinander? Dann wäre vielleicht auch das Tool 
Mousewithoutborders was für dich.

http://www.chip.de/downloads/Mouse-without-Borders_50896898.html

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris P. schrieb:
> Und damit es nicht zu einfach wird: das Notebook ist ein MacBook, und
> der Monitor hat 4k ;-)

Und der Monitor ist wie am Macbook angeschlossen bzw. was für einen 
Monitoranschluss hat die Dockingstation?

von Borislav B. (boris_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul H. schrieb:
> Stehen die Rechner nebeneinander? Dann wäre vielleicht auch das Tool
> Mousewithoutborders was für dich.

Ist aber Windows-only, oder? Damit fällt die Lösung wohl raus...

Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Und der Monitor ist wie am Macbook angeschlossen bzw. was für einen
> Monitoranschluss hat die Dockingstation?

Da habe ich die Wahl zwischen HDMI und DisplayPort.

: Bearbeitet durch User
von mhh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte ein 4k Monitor nicht wenigstens 2 Eingänge besitzen und damit ein 
umschalten über extra (und wegen der Auflösung auch ungeeigneter) 
Hardware hinfällig sein?

von Borislav B. (boris_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Sollte ein 4k Monitor nicht wenigstens 2 Eingänge besitzen und damit ein
> umschalten über extra (und wegen der Auflösung auch ungeeigneter)
> Hardware hinfällig sein?

Klar, nur schaltet der Monitor leider nicht automatisch um, sobald ein 
neues Gerät angeschlossen wird. Und er schaltet auch nicht automatisch 
zurück, wenn das Gerät wieder abgezogen wird.

Das wäre ein gutes Stück komfortabler...

von mhh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris P. schrieb:
> Klar, nur schaltet der Monitor leider nicht automatisch um, sobald ein
> neues Gerät angeschlossen wird. Und er schaltet auch nicht automatisch
> zurück, wenn das Gerät wieder abgezogen wird.

Je größer der Monitor, um so dümmer ist er also...   :(

Manch alter Monitor konnte automatisch oder per Taste umschalten, ohne 
sich durch haufen Menüs zu hangeln.

von Daniel A. (daniel-a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Je größer der Monitor, um so dümmer ist er also...   :(

Zur grösse des Monitors  wurde nichts gesagt. 4K ist eine Auflösung. Zur 
veranschaulichung des Unterschieds: Mein Handy und mein TV sind beide 
Full HD, aber nur mein Handy passt in meine Hosentasche.

Aber mein Handy kann mehr als mein TV, die Theorie könnte also trotzdem 
stimmen.

von mhh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel A. schrieb:
> Zur grösse des Monitors  wurde nichts gesagt. 4K ist eine Auflösung.

Danke für die ganz tolle bildliche Aufklärung.

Gottseidank gibt es Leute wie Dich, die unfähig sind zwischen den Zeilen 
zu lesen.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris P. schrieb:
> Paul H. schrieb:
>> Stehen die Rechner nebeneinander? Dann wäre vielleicht auch das Tool
>> Mousewithoutborders was für dich.
>
> Ist aber Windows-only, oder? Damit fällt die Lösung wohl raus...

Dann eben Synergy.

mhh schrieb:
> Manch alter Monitor konnte automatisch oder per Taste umschalten, ohne
> sich durch haufen Menüs zu hangeln.

Ja, aber das ist unmodern. Heute im Geiz-ist-geil-Zeitalter müssen so 
viele Bedienelemente eingespart werden, wie möglich. Die daraus 
resultierende furchtbar umständliche Bedienung wird dann von der Werbung 
meist auch noch als  Vorteil beworben, da es sich um eine "moderne 
komfortable Einknopfbedienung" oder so handelt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.