Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik verlustleistung drossel schaltregler


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sascha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich habe eine verständnisfrage :

in dem Datenblatt einer Drossel (2.4A, 1mH) von Murata wird als max. 
gleichstromwiderstand RDC=277mOhm angegeben. Außerdem wird eine güte von 
nom. 33 bei 50khz angegeben. Wie soll ich das verstehen?

Eine Drossel hat neben Wicklungsverluste auch Kernverluste R.

Da Q=XL/R ist:

R=XL/Q=(2*pi*f*L)/33  und bei 50khz ergibt einen Widerstand R von 
9,51Ohm
(R=Gleichstromwiderstand + Ummagnetischerungsverluste+ Skin-effekt ...)

Also bei 50khz beträgt der Widerstand R der Drossel 9,51 Ohm und in 
dieser Widerstand wird eine Leistung in Wärme umgesetzt. Habe ich das so 
richtig verstanden?

von Achim S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> Habe ich das so
> richtig verstanden?

Ja, hast du.

Wenn L=1mH bei 50kHz spezifiziert ist, dann stimmt deine Rechnung genau. 
Wenn es bei einer anderen Frequenz spezifiziert ist, dann kann L bei 
50kHz auch schon einen anderen Wert als 1mH annehmen und du müsstest mit 
dem entsprechenden X_L rechnen.

von Sascha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim S. schrieb:
> Sascha schrieb:
>> Habe ich das so
>> richtig verstanden?
>
> Ja, hast du.
>
> Wenn L=1mH bei 50kHz spezifiziert ist, dann stimmt deine Rechnung genau.
> Wenn es bei einer anderen Frequenz spezifiziert ist, dann kann L bei
> 50kHz auch schon einen anderen Wert als 1mH annehmen und du müsstest mit
> dem entsprechenden X_L rechnen.

Nein, L=1mH ist bei 1kHz spezifiziert.

Datenblatt: http://www.farnell.com/datasheets/1697186.pdf

Kann der Gesamtwiderstand der Drossel was für Verlustleistung 
verantwortlich ist, bei 25khz 10 Ohm haben? Ist das nicht viel für die 
Drossel oben?

von Sascha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss man der Gleichstromwiderstand RDC und R (=XL/Q) auseinander halten. 
Der R ist ja frequenzabhängig und erzeugt z.B. beim Abwärtswandler nur 
mit dem Stromrippel des Drosselstroms eine Verlustleistung und R nur mit 
dem Mittelwert des Drosselstroms.

denkfehler?

von Achim S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> Nein, L=1mH ist bei 1kHz spezifiziert.

ok. Als Resonanzfrequenz ist 1MHz angegeben. Die 50kHz sind weit 
darunter, das sollte sich L noch nicht zu stark verschoben haben.

Sascha schrieb:
> Muss man der Gleichstromwiderstand RDC und R (=XL/Q) auseinander halten.

Ja: Der Gleichanteil des Strom heizt am Gleichstromwiderstand (0,27Ohm). 
Der 50kHz Wechselanteil heizt am 50kHz-R (9 Ohm).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.