Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug holzschrank Geräuschdämmung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gustav (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen. Ich habe da mal ein "Problemchen" durch Nachwuchs musste 
ich meinen Bastelschreibtisch in den Technikraum verlegen Dort steht 
u.a. die Haus IT. Bestehend aus 8 Bay Nas Switch und Sicherungsserver 
und kleinkrams.

Der Nas und das Switch sind 19" 1He und haben Hochleistungslüfter 
verbaut und sind recht Nervig laut. Beide Geräte darf ich aufgrund von 
Garantiesiegel noch nicht öffnen.
Nun würde ich gerne mal wissen wie man den Krach am besten reduzieren 
kann.

Meide Idee ich baue denen eine Holzkiste aka 19" Rack welche ich 
Komplett zumache. Tür evtl mit Dichtungen. Würde das den Lärm reduzieren 
oder ist Holz da ungeeignet? Holz weil ich vermute das das besser ist 
wie Blech.

Falls das klappen sollte Wie wird man die Wärme dann los? einfach 
geschlossene Holzbox dürfte irgendwann zu warm werden ? Aber jedes Loch 
lässt auch wieder Lärm durch? Könnte man zb Kupferrohre als "Heatpipes" 
verwenden um Wärme abzuführen?
Grüße

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du es komplett zu machst du mit Holz isolierst, wirst du die Wärme 
nicht los. Nimm ein Blechgehäuse mit ausreichend grosser Oberfläche, das 
kann bedeuten Kühlkörper innen und aussen. Billig wird das aber nicht. 
Einfacher sind Öffnungen im Zick-Zack gefaltet, innen mit Schaumstoff 
ausgeklebt als Schallfänger. Hatte die c't nicht mal einen Bauvorschlag 
für Holzgehäuse mit den gefalteten Zu- und Entlüftungsöffnungen ? Find 
ich auf die Schnelle nicht.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav schrieb:
> Meide Idee ich baue denen eine Holzkiste aka 19" Rack welche ich
> Komplett zumache. Tür evtl mit Dichtungen. Würde das den Lärm reduzieren

Den Lärm reduziert es. Aber die Wärme, die die Gebläse abführen sollen, 
bleibt dann in der Kiste, was kontraproduktiv ist.

Gustav schrieb:
> Könnte man zb Kupferrohre als "Heatpipes" verwenden um Wärme abzuführen?

Nur, wenn Du die Wärme auch wieder in diese "einkoppelst", d.h. mit sehr 
großzügig dimensionierten Lamellenblechen, durch das Du die warme Abluft 
Deiner diversen Lüfter durchführst.

Und eine Heatpipe ist mehr als ein Kupferrohr, da kommt es auch auf den 
Inhalt an.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Große Holzkiste mit innen angebrachtem Dämmmaterial und einer Art 
"Labyrinth"-Lüftungsöffnungen, mit einem großem langsamdrehenden 150mm 
Lüfter.

Das Turbinengeräusch der kleinen Lüfter schlucken die Dämmmatten, der 
große Lüfter sorgt für ein nahezu unhörbaren gleichmässigen Luftstrom.

Problem ist die Feuergefahr, vor allem wegen dem Holzgehäuse und weil 
das Teil in einem unbeaufsichtigen Raum steht und 24h/Tag in Betrieb 
ist.
Insofern wäre Metall besser aber aufwändiger zu bauen als Holz. 
Ausserdem müssen dann auch die Dämmmatten entsprechend feuerhemmend 
sein.

Evt. Steinwolle ausprobieren.

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicher Grundriss eines Gehäuses:
XXXXXXXXXXXX   XXXXXXXXXX
X          X            X
X          XXXXXXXXXXX  X
X   X                   X
X   X    GGGGGGGGGGGG   X
X   X    GGGGGGGGGGGG   X
L   X    GGGGGGGGGGGG   X
L   X    GGGGGGGGGGGG   X
L   X    GGGGGGGGGGGG   X
L   X    GGGGGGGGGGGG   X
X   X    GGGGGGGGGGGG   X
X   X                   X
X          XXXXXXXXXX   X
X          X            X
XXXXXXXXXXXX   XXXXXXXXXX

X = Gehäusewand
L = Lüfter
G = die beiden Geräte (übereinander)

Wichtig: Fällt der Lüfter aus, rauchen die beiden Geräte ziemlich sicher 
ab.

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo Schmitt schrieb:
> Wichtig: Fällt der Lüfter aus, rauchen die beiden Geräte ziemlich sicher
> ab.

Baust du das Gehäuse so:
        oben
 XXXXXXXXXXXXXX   X
 X                X
 X  XXXXXXXXXXXXXXX
 X                X
 XXXXXXXXXXXXXX   X
 X       X        X
 X   GGGGGGGGGG   X
 X   GGGGGGGGGG   X
 X   GGGGGGGGGG   X
 X   GGGGGGGGGG   X
 X       X        X
 X  XXXXXXXXXXXXXXX
 X                X
 XXXXXXXXXXXXXX   X
 X                X
 X  XXXXXXXXXXXXXXX
       unten

hast du ganz ohne Lüfter einen Kamineffekt der die Luft durchzieht. Die 
Lüfter der Geräte reichen schon.

von Gustav (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank
gegen Überhitzung könnte man noch einen Thermo Notschalter einbauen.
Gegen Feuer fällt mir spontan nicht viel ein. Besteht denn da eine reale 
Gefahr? Also beide Geräte sind ja noch in ihrem Blechgehäuse und diese 
sind bis auf wenige Öffnungen geschlossen. Dann müsste ja schon aus dem 
Lüfter Feuer kommen? Dann dürfte man auch keinen Pc im Büro neben 
Brennbare Papiere oder auf Tepich stellen?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> hast du ganz ohne Lüfter einen Kamineffekt der die Luft durchzieht. Die
> Lüfter der Geräte reichen schon.

Da hast du recht. Zumal man die Wände so gestalten kann dass durch 
entsprechende Schrägen die Lüfter die Luft schon nach oben pusten.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav schrieb:
> Dann dürfte man auch keinen Pc im Büro neben
> Brennbare Papiere oder auf Tepich stellen?

Im Büro sind laufende Rechner nie unbeaufsichtigt. In Rechnerräumen gibs 
normal besondere Feuerschutzmassnehmen wie z.B. CO2 Löschanlagen etc.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo Schmitt schrieb:
> Im Büro sind laufende Rechner nie unbeaufsichtigt. In Rechnerräumen gibs
> normal besondere Feuerschutzmassnehmen wie z.B. CO2 Löschanlagen etc.

Nicht zwangsweise. Manchmal sind Rauchmelder drin, manchmal nichtmal 
diese.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> hast du ganz ohne Lüfter einen Kamineffekt

...wenn diese Gehäusegröße geeignet ist.
Je kleiner die Kiste, desto mehr Hitze. GUTE Lüftführung ist eine kleine 
Wissenschaft. Lüfter saugen auch reichlich Dreck an. Da hilft zwar ein 
Filter, den wechselt aber keiner rechtzeitig...

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Manchmal sind Rauchmelder drin, manchmal nichtmal diese.

Ein laut piepender Rauchmelder löscht noch keinen Brand und nützt nix 
wenn ihn keiner bemerkt.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter vielem anderen durch mechanische Entkopplung.

Der Handel bietet sogenannte Gummi-Metall-Elemente für diesen Zweck an. 
Möglicherweise kannst Du Dir aber auch selber was ausdenken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.