Forum: Haus & Smart Home Saugroboter Ladeklemmen über 300 Ohm kurzgeschlossen, über Kondensator entkoppeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Carsten F. (carfal)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Mein Vorwerk VR100 Saugroboter ist über einen 300-Ohm-Widerstand 
kurzgeschlossen. Er wird mit 24 V geladen, der Widerstand heizt also 
mein Büro mit 2 W, und zwar immer, wenn er in der Basis steht. Wenn ich 
den Roboter an der Außenseite anfasse, ist er im Bereich des 
Widerstandes merklich warm.

Ich bin nicht ganz sicher, wozu der Widerstand da ist, möglicherweise um 
Funken (bei 24 V?) zu vermeiden. D.h. sobald der Kontakt hergestellt 
ist, wäre der Widerstand überflüssig. Ich möchte deshalb einen 
Kondensator in Reihe schalten, damit nach kurzer Zeit kein Strom mehr 
über den Widerstand fließt.

Klingt das vernünftig oder ist es Quatsch?
Ich bin auch nicht sicher, was für ein Kondensator passen würde: 
Kapazität, Nennspannung, Art?
Spannung sind 24V Gleichspannung, der Widerstand hat 300 Ohm -> 80 mA, ~ 
2 W

Freundliche Grüße

Carsten.

: Bearbeitet durch User
von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten F. schrieb:
> Ich bin nicht ganz sicher, wozu der Widerstand da ist, möglicherweise um
> Funken (bei 24 V?) zu vermeiden. D.h. sobald der Kontakt hergestellt
> ist, wäre der Widerstand überflüssig.

wie soll denn ein zusätzlicher Strom Funktion verhindern? Eventuell ist 
das nur dafür da das immer ein Strom fließt und die Ladestation weis das 
der Roboter da ist.

> Er wird mit 24 V geladen, der Widerstand heizt also
> mein Büro mit 2 W, und zwar immer, wenn er in der Basis steht.
wenn es dir um den Stromverbrauch geht, dann muss du den Roboter 
komplett entsorgen. So oft wie er sinnloser weise über die gleichen 
Stellen saugt ist doch die reinste Energieverschwendung.

von Carsten F. (carfal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Carsten F. schrieb:
>> Ich bin nicht ganz sicher, wozu der Widerstand da ist, möglicherweise um
>> Funken (bei 24 V?) zu vermeiden. D.h. sobald der Kontakt hergestellt
>> ist, wäre der Widerstand überflüssig.
>
> wie soll denn ein zusätzlicher Strom Funktion verhindern? Eventuell ist
> das nur dafür da das immer ein Strom fließt und die Ladestation weis das
> der Roboter da ist.

Die Basis stellt die Kontakte bereit und enthält nur ein ganz normales 
24-V-Netzteil, das genauso für ein für ein Notebook oder 
Flachbildmonitor benutzt werden kann. Das lässt sich auch gegen ein 
anderes Netzteil tauschen, und es funktioniert problemlos.

Irgendwer hat sich ja etwas dabei gedachte, als er den Widerstand an der 
Stelle platziert hat. Und um diese Funktion geht es mir, aber mir 
erschließt sich die Funktion nicht.

>> Er wird mit 24 V geladen, der Widerstand heizt also
>> mein Büro mit 2 W, und zwar immer, wenn er in der Basis steht.
> wenn es dir um den Stromverbrauch geht, dann muss du den Roboter
> komplett entsorgen. So oft wie er sinnloser weise über die gleichen
> Stellen saugt ist doch die reinste Energieverschwendung.

Man darf die iRobot-Geräte nicht mit den Neato/Vorwerk-Geräten mit 
Lasernavigation vergleichen. Der fährt mehr oder weniger schon seine 
parallelen Bahnen.

Freundliche Grüße,

Carsten.

von Panorama (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich soll der Widerstand nur den Elko am Ladeanschluss 
entladen, gegen Berührung oder als "Netzteil abgezogen" Erkennung.

Eventuell ist der hohe Strom nötig für die Flankensteilheit, wenn 
möglich schau mal ob ein mieser Schaltregler ohne Unterspannungsschutz 
hinter hängt.

Gegen die Stromverschwendung kannst du den Widerstand mit einem 24V 
Relais, FET o.ä. trennen wenn extern versorgt wird. Zur Sicherheit würde 
ich trotzdem ein paar kOhm parallel fest einbauen.

Ohh grade gefunden: 
http://www.robotreviews.com/chat/viewtopic.php?f=20&t=18010

Der permanente Verbrauch hält also das Dock aktiv (Datenleitung hätte es 
auch getan...)
Hast du da mal reingeschaut? Wenn das stimmt müsstest du da was umbauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.