Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltnetzteil einstellbar Poti


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan O. (stefano)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum!

Weis von euch zufaellig jemand wie die Spannungsfeineinstellung bei den 
folgende zwei Schaltnetzteilen realisiert ist:

http://www.reichelt.de/Schaltnetzteile-Case-geschlossen/MW-HRP-200-15/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=4959&ARTICLE=148057&SEARCH=15v%20schaltnetzteil&OFFSET=16&WKID=0&;

http://www.reichelt.de/Schaltnetzteile-Case-geschlossen/SNT-MW-SP320-15/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=4959&ARTICLE=85215&SEARCH=15v%20schaltnetzteil&OFFSET=16&WKID=0&;

Wuerde gerne das vorhandene Trimpoti durch ein externes 10 Gang Poti 
ersetzen um ohne viel fummeln die Spannung genau trimmen zu koennen.
Ist das so ohne weiteres moeglich?

Vermutlich wird das Poti als Spannungsteiler eingesetzt sein und daher 
der genaue Wert egal sein. Also koennte ich einfach ein 10k Ohm Poti 
einsetzen.

Danke fuer Antworten.

LG Stefan

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Technischen Daten:
Ausgangsspannung: 15 V DC
Ausgangsspannungbereich: 13,5 - 18 V
Ausgangsstrom: 13,4 A

Stefan Oberpeilsteiner schrieb:
> Wuerde gerne das vorhandene Trimpoti durch ein externes

Man könnTE zwar den Regler für die Spannungsjustage nach außen führen, 
würde aber dadurch nie den Bereich von 0V bis 18V überstreichen können, 
da das Impulsverhältnis es gar nicht zulässt über den ganzen Bereich 
ohne stottern zu arbeiten. Außerdem ist das Öffen von engen 
Schaltnetzteilen schon gefährlich genug! Wenn bei der späteren Montage 
isolierte Drähte zufällig an heiße Teile kommen ist die galvanische 
Trennung gefährdet.

von Stefan O. (stefano)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke fuer die Antwort.
Da war ich nicht genau genug in meiner Angabe.
Ich muss die Ausgangsspannung nicht von 0-17V einstellen sondern nur ein 
paar % rund um 16V.

Das man das ganze natuerlich sauber ausfuehren muss ist mir bewusst, und 
stellt fuer mich auch kein Problem dar.


LG Stefan

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Oberpeilsteiner schrieb:
> Also koennte ich einfach ein 10k Ohm Poti
> einsetzen.

Setzt doch ein Poti ein, was der Grösse des vorhandenen entspricht, 
vereinfacht die Sache und du gehst kein Risiko ein, das die Schaltung 
das nicht mag.
Der Regler wird vermutlich auf der Sekundärseite sein, so das du dich 
mit Problemen der Netztrennung nicht herumschlagen musst. Die 
Standardlösung ist der gute alte TL431, an dessen Steuereingang das Poti 
mit in den Spannungteiler verbaut ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.