Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Anschluss Ampermeter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bastler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin absoluter Laie und will ein Amperemeter in eine Solarkiste mit 
einem Wechselrichter einbauen um zu sehen was anliegt.

Also habe ich so ein Anzeigegerät bis 30 A (AC) erstanden und wollte es 
einfach an die 230 V Steckdose (Ausgang Inverter) anschließen.

Nachdem ich das + und - Kabel zu den Leitungen von Hinten mit 
eingeschraubt habe zeigte es gar nichts an, also dachte ich da muss ein 
Verbraucher in die Steckdose, ich nahm einen Föhn und auch der ging 
nicht, kein Laut, Keine Luft, nix.

Also Strom wieder aus, Amperemeter abgebaut, Strom wieder an und der 
Föhn ging wie gewohnt.

Jetzt meine laienhafte Frage, wie genau muss ich das Amperemeter 
anschließen damit ich sehen kann was z.B. der Föhn abnimmt?

Es handelt sich um ein analoges Drehspulengerät bis 30 A

Wäre schön wenn es mir jemand so erklären kann, dass es auch ein absolut 
Ahnungsloser wie ich versteht. ;-)

von Achim S. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Nachdem ich das + und - Kabel zu den Leitungen von Hinten mit
> eingeschraubt habe zeigte es gar nichts an, also dachte ich da muss ein
> Verbraucher in die Steckdose, ich nahm einen Föhn und auch der ging
> nicht, kein Laut, Keine Luft, nix.

Na dann hattest du Glück, dass der Entwickler des Inverters sich besser 
auskannte als du. Ansonsten wäre dir bei diesem Anschluss der Inverter 
um die Uhren geflogen, und du hättest dich nicht mal darüber beschweren 
dürfen (klarer Fall von "selbst Schuld").

Bastler schrieb:
> Wäre schön wenn es mir jemand so erklären kann, dass es auch ein absolut
> Ahnungsloser wie ich versteht. ;-)

Gerne: Bastle als Ahnungsloser nicht an 230V herum! Mehr gibt es da 
nicht zu verstehen.

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drehspul ist fuer DC. Nimm ein Weicheissen, das kann AC.

: Bearbeitet durch User
von Max H. (hartl192)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Nachdem ich das + und - Kabel zu den Leitungen von Hinten mit
> eingeschraubt habe
Zeichn das vllt. mal auf, Schaltpläne sind die Sprache der Elektroniker.

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim S. schrieb:
> Gerne: Bastle als Ahnungsloser nicht an 230V herum! Mehr gibt es da
> nicht zu verstehen.

Kann man nur zustimmen. Wer über plus und minus bei 230V Wechselspannung 
redet, der sollte erst mal mit 9V Blockbatterien Erfahrung sammeln, ehe 
er den Wechselrichter abfackeln will.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.