Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Uhr wie im Ham Yard Hotel in London


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von cmon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und alles zusammen?

von Cornelius F. (firlefranz)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gut 15€ pro Stück. Ich kann aber für die mechanischen Teile schwer einen 
Preis ansetzen, da ich die Teile (Zahnräder, Motorenverbinder, Achsen) 
selbst hergestellt habe.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Cornelius F. schrieb:
> da ich die Teile (Zahnräder, Motorenverbinder, Achsen)
> selbst hergestellt habe.

Dazu gerne mehr - muß vll. nicht hier sein, ist aber Dein Thread.
(selber spiele ich etwas mit dem GearGenerator von Woodgears.ca unter 
Linux in wine + EstlCAM unter Win7 in der 'Box' und meiner DinA4 
CNC-China-Fräse rum)

MfG

von Cornelius F. (firlefranz)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Zahnräder haben ich ebenfalls damit erstellt. Bei der geringen Größe 
musste ich beim Laser aber ein paar Anläufe machen, um das Spiel am Ende 
so gering wie möglich zu halten. Die Zahnräder haben 56 Zähne bei einem 
Achsenabstand von 21mm. Mit einer Fräse ist das nicht mehr zu machen.
Der Motorverbinder ist aus POM. Die zweite Achse wird durch ein 
Kugellager geführt. Die Messingstangen gibt es als Meterware. Sie müssen 
dann aber gekürzt und die Ende noch leicht bearbeitet werden.

Gruß
Cornelius

von Cornelius F. (firlefranz)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war nicht untätig und habe nach einigen Tests einen neuen Weg 
eingeschlagen. Die neuen Platinen sind heute eingetroffen. Nun werden 
vier X40 Motoren von zwei X12.017 Treibern und einem STM32 angesteuert. 
Damit verringert sich die Anzahl an Treibern, CAN Modulen und STM32 
Boards um den Faktor 3-4.
Die Platinen können auch auf 3 Motoren gekürzt werden. Die Einzeluhren 
haben am Ende einen Durchmesser von 12cm und sind 5mm voneinander 
separiert.
Da die Rotoren bei einem Reset vom Treiber in eine feste Position 
gefahren werden fällt auch die magnetische Referenzierung weg. Man muss 
bei der Referenzfahrt dann nur alle Zeiger von Hand in die richtige 
Ausgangsstellung bringen.

: Bearbeitet durch User
von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Arbeit Frank wie sieht es mittlerweile aus.

von Cornelius F. (firlefranz)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Lang hat's gedauert, aber der erste Prototyp mit acht Doppelmotoren 
läuft. Jetzt geht es an den Feinschliff der Firmware.

Hier ein Video vom Probelauf:

Youtube-Video "Clock Clock first running prototype"

von S. R. (svenska)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cornelius F. schrieb:
> Hier ein Video vom Probelauf:
> Youtube-Video "Clock Clock first running prototype"

Cool! Danke für das Video!

von Günter R. (galileo14)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Leistung, Cornelius. Alle Achtung!

Gruß, Günter

von Cornelius F. (firlefranz)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ein neues Video: Youtube-Video "ClockClock progress 2"

Inzwischen auch mit App-Steuerung. Wir sind gerade dabei die ersten 
beiden 24er Uhren aufzubauen.

: Bearbeitet durch User
von cmon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann man bei dir die Platinen schon bestellen?

Grüße

von Fred F. (Firma: NoNe) (fred_fuchs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cornelius F. schrieb:
> Lang hat's gedauert, aber der erste Prototyp mit acht Doppelmotoren
> läuft. Jetzt geht es an den Feinschliff der Firmware.
>
> Hier ein Video vom Probelauf:
>
> Youtube-Video "Clock Clock first running prototype"

Hallo Cornelius,

bin gerade in der Planungsphase für meine eigene ClockClock und bin 
dabei auf folgenden Link gestoßen:

https://mcuoneclipse.com/2020/02/24/copyright-law-for-makers-and-educators/

Evtl. hast du das schon gesehen, falls nicht:

Anscheinend fängt nun auch HS1982 an die Leute abzumahnen, ähnlich wie 
die WordClock Geschichte.

Falls du also einen Bausatz verkaufen willst, solltest du mal gucken wie 
du den betitelst damit du da kein Probleme bekommst.

: Bearbeitet durch User
von Dieter R. (drei)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich schön, aber ein würdiger Kandidat für den Plagiarius, falls 
denn Vermarktung immer noch angedacht ist. Titeländerung allein wird da 
nicht reichen, da braucht es auch eine substanziell neue Design-Idee. 
Die würde mich durchaus interessieren. Wie steht es denn damit?

Beitrag #6315642 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6325550 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6330556 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.