mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232RL


Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wollt mich erstmal kurz vorstellen. Bin neu hier.
Ich heiße Dennis, bin 19 und bastel seit ein paar Monaten mit AVR
kleine Schaltungen zusammen. Hab schon seit ner Weile hier mitgelesen.


Nachdem ihr die FT232BM schon kennt wollt ich fragen: habt ihr schonmal
was vom FT232RL gehört?

http://www.ftdichip.com/Products/FT232R.htm

Is ja mal ein richtig netter USB UART Chip. Schön klein, man kann ihn
noch trotzdem noch von Hand löten und hat endlich das Eeprom eingebaut.

Ich weiß nicht ob's den überhaupt schon gibt, aber hat den vielleicht
schonmal einer getestet?

mfg
dennis

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist interessant - und vor allem ein Konkurrent zum CP2102.

Denn der FT232R hat nicht nur das EEPROM eingebaut, sondern auch noch

# Integrated USB resistors.
# Integrated power-on-reset circuit.
# Fully integrated clock - no external crystal, oscillator,
  or resonator required.
# Fully integrated AVCC supply filtering - No separate AVCC
  pin and no external R-C filter required.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei den großen Basteldistris scheint er nicht im Sortiment zu sein,
von daher lohnt es sich für mich nicht, einen Gedanken daran zu
verschwenden.

Wenn sie ihn zum selben Preis wie den FT232BM heraus bringen, dann wäre
er jedoch top.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, anscheinend hat FTDI das Ding erst am 02.12. released. Ich glaub so
schnell sind die nicht im Handel. Schade

Autor: MartinK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 3 Stück FT232R direkt beim Hersteller im Online-Shop
bestellt. Lieferung innerhalb einer Woche bekommen.

MartinK

Autor: René König (king)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist interessant - und vor allem ein Konkurrent zum CP2102.

> Denn der FT232R hat nicht nur das EEPROM eingebaut, sondern auch

# Device supplied preprogrammed with unique USB serial number.


Damit werden sich dann viele Fragen hier im Forum von selbst erledigen.
:-)

Schön, daß die Jungs und Mädels bei FTDI endlich aufgewacht sind.
Wahrscheinlich will wohl niemand mehr den merkwürdigen FT232BM kaufen.

Autor: RonnyL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den FT232RL gibt es seit heute bei
shop.embedit.de für 5.99 Euro.
Er ist also etwas teurer als der CP2102.

     RonnyL

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool. Aber er ist immer noch günstiger als ein FT232BM bei Reichelt. Ich
glaub ich bestell mal zwei davon. Schätze mal bis Reichelt & co den
haben wird's noch ein paar Monate dauern

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hsb den heute auch bei embedit gesehen.
Hätte nicht gedacht dass FTDI es jemals schafft sowas herauszubringen.
Jetzt wird der Hobbybereich sicher vom CP210x weggehen, wenn man alle
Teile in einem haben möchte und es von Hand lötbar sein soll. In der
Industrie ist es sicher egal, die gehen eher nach Preis bei großen
Stückzahlen oder nach Platzangebot(wo Silabs natürlich einen großen
Vorteil hat aufgrund des kleinen Package)...da ist es egal ob Silabs
oder FTDI.
Werde mir auch mal so einen organisieren...mal gucken ob der auch so
einfach zu nutzen ist wie der CP2102.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cool, hab heute schon die Lieferung bekommen. Sind echt putzig. Jetzt
brauch ich blos noch ne Platine dafür.

Den FT232R gibts auch in diesem komischen quadratischen Gehäuse ohne
Beine. Aber das kann doch kein Schwein löten wenn er nicht die
Ausrüstung dafür hat

Autor: René König (king)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber das kann doch kein Schwein löten

Doch, es gibt Schweine hier, die das können.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echt? Wie geht das?

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Firmengeheimnisse - Lötkunst ;)

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Föhn...


Allerdings kein Haarföhn ;-)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was in Bayern und anderen Alpenanreinern immer zu Migräne etc führt?
;)

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Föhn...

>Das was in Bayern und anderen Alpenanreinern immer zu Migräne etc
führt?

Ich schmeiß mich weg :D

@Dennis: Heißluft ist sehr gut geeignet dafür. Sonst geht es auch mit
ein wenig Übung mit dem Lötkolben. Allerdings ist es schwierig das
Massepad zu löten.

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Schaut Euch doch mal den umgebauten "Pizzaofen" in der neuen Elektor
Ausgabe an. Vielleicht wäre das ja was.

Hab mir auf jedenfall ein Ofen besorgt und bin an einer Printplatte für
die Steuerung.

Gruss Andy

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In nem Pizzaofen Platinen löten? Gehts noch???
Find ich jetzt schon ein bissel krass, aber wenn's geht...

Gruß
dennis

Autor: Ppp Mmm (sanic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis:
Reflow Öfen sind gängige Praxis bei der SMD Bestückung.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reflowöfen ja. Sowas hab ich auch schonmal gesehen. Aber ein
Pizzaofen??? Ich hoffe nach ner Platine schiebt keiner mehr seine Pizza
da rein. Könnte ungesund sein

Autor: Ppp Mmm (sanic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür ist´s ja auch nicht ausgelegt dass man danach noch ne Pizza
reinschiebt ;)

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, ihr habt Probleme! Für die Pizza nehme ich natürlich dann den
Reflow-Ofen :-)))

Gruß Matthias

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis: Ja es geht noch! Das Thema mit den Öfen wurde schon ein paar
Mal diskutiert. Benutz mal die Suche. Das geht. Mit ner ordentlichen
Steuerung kann man sogar Temperaturprofile fahren.
Ein Beweis wie gut es geht, liefern die Amis...Link im Diskussionsthema
zu finden.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute,

mal eben ein paar OT-fragen.
Und zwar :

Kann man als privates männlein bei embedit und msc bestellen ?
msc scheint ja eher ein großer distri zu sein.

Ich bin auf der suche nach nem laden für den dsPIC, da microchip
anscheinend keine samples mehr rausgibt. :-((

gruß und danke
rene

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu embedit sag ich ja...msc bin ich mir nicht sicher, scheint aber
Großhandel zu sein.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin ein privates Männlein und ich konnte die FT232 bei Embedit
problemlos bestellen. msc kenn ich nicht

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dennis
@barti

danke für die infos. embedit gefällt mir sehr gut, vor allem weil die
da eine ganze reihe arms haben und noch einige andere sachen die ich
bei reichelt einfach vermisse.

gruß
rene

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann aber schnell wenn es vor Weihnachten noch da sein soll. Die machen
nämlich zwei Wochen Urlaub

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee ... direkt wollte ich nix bestellen. wenn dann eh erst nächstes
jahr. wollte mal rauskriegen bei welchen läden man als privat-männchen
bestellen kann. bei farnell gehts ja nicht, obwohl die recht hübsche
sachen im programm haben. aber halt privat person. vielleicht sollte
man sich für den einen oder anderen laden mal nen gewerbeschein holen.
könnte unter umständen nicht verkehrt sein.

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bin auf der suche nach nem laden für den dsPIC

buy.microchip.com

> da microchip anscheinend keine samples mehr rausgibt. :-((

Doch, du solltest nur eine vernünftige eMail-Adresse besitzen, GMX etc.
funktioniert nicht mehr.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ,,,,,

ist es denn möglich direkt bei microchip zu bestellen ?!? als
privatperson ?!?!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Baustein ist ja echt klasse, schade dass man keine Sammelbestellung
anleiern kann um den Preis etwas zu drücken. Naja, werde mir glaube
auch mal ein paar bestellen, auch wenn ich erst im Februar dazu komme,
was damit zu machen :)

Den CP2102 habe ich schon benutzt nur den zu löten ist der absolute
Alptraum. Außerdem sind über 10 Pins von diesem seltsamen Gehäuse "not
connected", die hätten doch gleich irgendein kleines TSSOP-Gehäuse
nehmen können und alle wären glücklich.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TheMason: geht das mit dem Gewerbeschein so einfach bzw lohnt sich das?
Ich hab gehört das kostet Gebühren und man muß zusätzlich Müllgebühren
zahlen und so'n Kram. Nur um mal an ein paar Spezial IC's ranzukommen
lohnt sich das doch nicht.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo dennis,

muß ehrlich gestehen das ich mich mit den "randbedingungen" noch
nicht so beschäftigt habe. ein arbeitskollege von mir meinte es wäre
relativ leicht. teuer ist der gewerbeschein an sich wohl nicht. es
kostet glaube ich so um die 15-20 euros. was noch an zusätzlichen
kosten kommt bzw. wo es haken gibt weiß ich leider nicht.
war auch nur so eine idee. mich nervts einfach das man wenn man sich
nen chip ausgesucht hat nochmal dreimal solange braucht nen laden zu
finden wo man den bekommt (z.b. chips von ti, speziell msp430, der ja
mittlerweile bei reichelt erhältlich ist, aber auch audio-ic's) und
wenn man den nicht als sample bekommen kann ist man als privatmann doch
aufgeschmissen (vor allem wenn man in einer firma arbeitet wo der chef
bei solchen sachen nicht mitspielt :-( )

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun der Haken ist (zumindest in Deutschland) das man für die nächsten
Jahre Post von seltsamen Organisationen und Behörden bekommt...
Finanzamt, Handelskammer, Handwerkskammer, Berufsgenossenschaft, GEZ,
GEMA, Ordnungsamt, ... usw. Teilweise wollen die Geld, Teilweise auch
bestimmte Zettel...

Wenn man das ignoriert, sollte man schon vorher pleite sein...

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grummel, deutscher Bürokratiewahn. Ich hab den Thread mit dieser EAR
Geschichte mal überflogen. Is ja echt Horror. "Kleinunternehmertod"

War im Wahlkampf nicht von Vereinfachung bzw Senkung der Bürokratie die
Rede? Wo ist die bierdeckelgroße Vorlage für die Steuererklärung?

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier im Forum kursiert das Gerücht, dass man bei Farnell per Kreditkarte
auch als Privatperson bestellen kann. Alternativ kann man sich als
Student registrieren, bekommt noch 12% Rabatt.

MfG Barti

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Hier im Forum kursiert das Gerücht, dass man bei Farnell per
Kreditkarte
auch als Privatperson bestellen kann."

Wie war das? Es war einmal.
Geht definitv nicht mehr, klappt aber evtl. noch bei einigen
"Altkunden".

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu kann man denn den FT245 gebrauchen? Irgendwie ist mir nicht ganz
klar wozu der gut ist. Einfach ein paar Relais dran und was steuern?

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

der FT245 ist deutlich schneller bei der Datenübertragung als der
FT232.

Matthias

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MartinK

Musstest du noch zusätzlich Zoll oder ähnliches bezahlen? Überlege mir
auch gerade, die Teile dort zu bestellen. Kommt unterm Strich doch
günstiger als bei shop.embedit.de.

Autor: MartinK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten

Die Teile werden aus Schottland geliefert, also kein Zoll.
Für 3 FT232RQ (QFN) + Porto habe ich insgesamt 24.86 Euro gezahlt.

MartinK

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, 3x 5,99€ + 4€ Versand = 21,97€

Hab auch grad mal dort angerufen wegen Mengenrabbat. Ab 10 Stück kostet
einer 5,49€, ab 50 je 4,99€. Aber es ginge nicht über den Shop sondern
nur telefonisch, per Fax oder Mail. Soll aber nächstes Jahr auch im
Shop gehen.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich möchte aber ca. 20 Stück haben, beim Hersteller kosten die dann
nur ca. EUR 4,25 pro Stück.

Autor: Manuel B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(entfernt)

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nen D2XX Treiber gibts, was auch immer das ist
http://www.ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm

Autor: Gerry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Segor.de hat den Chip für allerdings 6,90 im Angebot

Gruß Gerry

Autor: Herbert Bernardini (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe den Chip auf eine kleine Platine in einen USB-Stecker gelötet.
Max232 und Spannungsregler ist auch dabei.
Keine Probleme festgestellt.

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die FTDI-Linux-Treiber braucht man afair nur für den FT2232C, die
anderen Bausteine werden seit 2.4.xx direkt unterstützt.
Für den BitBang-Modus gibt's
http://www.intra2net.com/de/produkte/opensource/ft...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaut doch auch mal hier:

www.ramek.com

Ich verkaufe selbstverständlich auch an "Privatmännchen".
Falls ihr Teile von Farnell oder so braucht, fragt mich doch mal...

Ach ja, der Unsinn mit Müllgebühren, GEZ und der ganzen Post von
irgendwelchen Ämtern stimmt nicht! Du meldest das Gewerbe beim
Ordnungsamt an, was glaube ich 30 Euro gekostet hat. Danach kriegste
Post vom Finanzamt. Selbstverständlich erweitert sich dann die
jährliche Steuererklärung um ein paar Formulare. Und ganz wichtig: Du
solltest Gewinn machen sonst guckt das Finanzamt irgendwann komisch...

Gruß Stefan

Autor: Felix Opatz (zotteljedi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand eine Eagle-Library für den FT232RL? Tante Google hat nix
gefunden, und bevor ich jetzt die 101. Library dafür bastel frag ich
doch lieber mal. :-)

Autor: René König (king)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Felix Opatz (zotteljedi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gnarf, wieso habe ich das übersehen? Ist sogar der 4. Google-Treffer...
danke!

Autor: Timo Engelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

hab hier noch ein paar FTDI FT232RL rumliegen,
da ich etwas mehr bestellt habe als ich selbst benötige.
Will damit keine Kohle verdienen so dass ich die Teile
zum Einkaufspreis (=5,40 Euro / Stück) + Porto und
Verpackung (1.50 Euro) abgebe - oder lieg ich da zu teuer?

Wenn jemand interesse hat kann er sich ja bei mir melden.
Mailadresse: mail at timo - engelmann dot de
(Leerzeichen raus, at->@, dot->.)
Bitte schreibt etwas Text in den Mailbody, sonst geht das
als Spam in den Trash.

Grüße Timo

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde drei Stück nehmen wenns geht.

Gruß,
Sebastian

Autor: Mr. Teflon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir bitte jemand sagen wie ich den FT232RL beschalten muß?
Ich brauche ihn nur als USB to TTL Pegelumsetzer.
Dafür brauche ich doch keinen Quartz oder sowas. ?

Also wirklich nur wie im .pdf Datenblatt auf Seite 23 verschalten und
das wars. Als Betriebsspannung kommt dann nicht die von USB ran sondern
die von der eigentlich Schaltung. Masse muß natürlich von USB über den
FT232RL an die Schaltung durchgeschleift werden. Logisch.

Welcher Ferritkern müßte genommen werden falls man doch die USB
Spannung verwenden würde?

Tschau
Mr. Teflon

Autor: Daniel N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RTFM , sonst wikipedia...

Autor: Mr. teflon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was ist RTFM?
Wikipedia nützt mir nichts.
Es muß doch irgendwo ein Beispiel zur Beschaltung geben?

Tschau
Mr. Teflon

Autor: Zotteljedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es, im Datenblatt, das meinte Daniel auch mit RTFM (Read The
F...ine Manual). Was Du willst, ist die Beschaltung nach Figure 12. TX
und RX kommen dann an TxD und RxD des AVR oder was auch immer Du
verwenden willst. Ferritkern etc. gibt's nur für die
"Bus-powered"-Schaltungen.

Autor: Mr. Teflon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe verstanden. Danke.

Tschau
Mr. Teflon

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich persönlich halte den FT232R schon für einen sehr guten Ansatz.
Wenn ich aber ein Gerät baue, dann benötige ich aber immer 2
USB-Kanäle.
Einen Kanal für die Datenkommunikation zwischen µC und PC und einen
weiteren Kanal, damit ich den Prozessor flashen kann. Somit habe ich
dann ein Gerät mit nur einem Stecker, nämlich dem USB-Stecker.
Ich verwende den FT2232C/L und wenn es hier ebenfalls einen Baustein
mit integriertem EEPROM geben würde, den man im Prinzip nur mit
Spannung versorgen braucht, dann wäre das für mich eine großartige
Sache, da das Platinenlayout vereinfacht werden würde.

Schade, aber vielleicht kommt noch ein neuer nach.

Tschüss, Martin

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flashen im Bitbang-Modus der neuen FT232R/FT245R funktioniert nicht?

http://ftdichip.com/Documents/AppNotes/AN232R-01_F...

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich benötige da nur den FT232, das Flashen erledigt der einmalig in den
 Controller per JTAG geflashte Bootloader.
Der Bootblock erwartet über USB (also RxD) ein bestimmtes Pattern beim
Kaltstart des Controllers, wenn er das nicht bekommt startet er die
Anwendung. Wenn er das Pattern sieht flsht der Bootblock den
Applikationsbereich des Controllers. Umgekehrt wäre es auch denkbar,
die Anwendung sprint unter bestimmten Bedingungen z.B. Befehl von der
PC Hostanwendung in den Bootblock und das Flashen kann losgehen.

Grüße Timo

Autor: MAXI (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe den FT232RL und hätte eigentlich den FT232 benutzen müssen.
deshalb findet die Software auf dem PC, die Hardware mit dem FT232RL 
nicht.

Also die Systemsteuerung hat damit keine Probleme, aber die Software ist 
speziell geschrieben für den FT232 und somit findet sie den FT232RL 
NICHT.
kann man die Treiberdatei dür den FT232 abändern, damit diese dann für 
den FT232RL passt?

inder Anlage habe ich die ept DATEI für den FT232 die für den FT232RL 
geändert werden muss.

Wer hat eine IDEE?
DANKE
MAXI

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.