Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aus einem PWM Ausgang zwei Ausgänge durch Umschaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian A. (ferrice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo..

Habe einen Mikrocontroller ATMEGA128 und daran an einem PWM ausgang mit 
einem IRF540 um LEDs zu Treiben. Jetzt würde ich gerne einen zweiten 
IRF540 parallel schalten und zwischen den zwei IRF540ern umschalten mit 
einem extra Port Pin.
Hat jemand eine Idee für eine Schaltung?

LG
Christian

von Draco (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmega128 hat von Haus aus doch schon 2x 8Bit PWM und 8x 2-16Bit PWM 
- Channels. Schau mal ins Datenblatt, da ist ne separate Schaltung zum 
Umschalten zwischen zwei IRF nen größerer Aufwand als das ohnehin schon 
vorhandene Bordmittel zu nutzen.

Soweit ich das noch im Auge habe laufen die zwei PWM sogar auf zwei 
verschiedenen HW-Countern.

von Christian A. (ferrice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sache ist die, ich verwende schon alle 3 16 Bit PWM Ausgänge von 
einem Timer. Und ich würde einen umschaltbaren 4ten brauchen. Die 
anderen Timer sind alle in Verwendung.

greets

von public (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

du könntest zwei MOS-Fets in die Laufwege des PWM schalten. Einen 
N-leitend und einen P-leitend, je nach zustand deines extra-Pins kannst 
du halt gleichzeitig einen durchschalten und den anderen sperren.

beste grüße
public

von Christian A. (ferrice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jetzt nicht ganz wie du das meinst...
Kannst du schnell eine schaltung auf papier malen und posten bitte?

von Dennis H. (t1w2i3s4t5e6r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein anderer kostengunstigerer Vorschlag. An den pwm-pin schließt du 
zwei Widerstände parallel an. Die andere Seite der Widerstände schließt 
du zum einen an das gate deiner irf540 an und zusätzlich jeweils an 
einen ganz normalen port pin deines atmegas. Jetzt kannst du die pwm mit 
dem datenrichtungsregister ein und ausschalten. Ist der pin ein Ausgang 
und low, liegt keine pwm an. Ist er Eingang, liegt sie an. Kannst du ja 
vorher auf dem steckbrett ausprobieren, ob der Strom zum treiben deiner 
Gates dann noch reicht.


Dennis

von Christian A. (ferrice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann verändert sich sicher das Schaltverhalten des IRF540. Es geht um 
eine Lichtsteuerung und dann würde ein IRF540 anders agieren wie die 
anderen.

Verstehst du das Posting?

>Hallo Christian,
>
>du könntest zwei MOS-Fets in die Laufwege des PWM schalten. Einen
>N-leitend und einen P-leitend, je nach zustand deines extra-Pins kannst
>du halt gleichzeitig einen durchschalten und den anderen sperren.

>beste grüße
>public

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
1.Wenn Du dann mit allem fertig bist, fallen Dir weitere Wünsche ein?
2.Hast Du mal überschlagen ob das zeitlich sinnvoll ist? 
Beitrag "timer beeinflussen sich bei atmega 128"

von public (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Christian,

auf die schnelle geht es nicht anders:


PWM-Signal --+---\___/--- Ausgang 1 (FET/Transistor 1)
(Timer-      |     |
 ausgang)    |     +----- GPIO
             |     |
             +---/---\--- Ausgang 2 (FET/Transistor 2)


Es müssen natürlich unterschiedliche FET/Transistor-Typen sein 
(N-leitend/P-leitend). Ohne Pull-Up oder Pull-Down am Gate/Basis geht es 
höchstwahrscheinlich nicht sauber, da ja auch beie durchgeschaltet sein 
können. (beachte auch den internen Widerstand des GPIO, der externe 
sollte größer sein ;) )

Für einen Demonstrator/Laborprojekt sollte das fast schon ausreichen.

Ich hoffe jetzt ist es zu verstehen...

beste grüße
public

von Christian A. (ferrice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.