mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Visuelle Störsender


Autor: ET (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ist zwar jetzt sci-fi, aber wer weiß wie lange noch. das thema müsste 
man vlt. nach "offtopic" verschieben.

wie könnte ein störsender funktionieren, der in der lage ist, dass von 
CCD/CMOS/...-kameras eingefangene licht zu "stören" und die aufnahmen 
unbrauchbar zu machen, ohne dass das auge des betrachters 
(mensch,tier,...) dabei verletzt wird.

in sci-filmen, wie the fourth kind, werden die videoaufnahmen immer 
wieder gestört sobald die alienrasse ins bild gerät. somit gibt es immer 
nur die zeugenaussagen aber keine beweise.

das zurückreflektierte licht, des -sagen wir mal- "raumschiffs'" wird 
man schlecht "jammen" können. bei ständigen emp-pulsen zerstört es auch 
andere dinge gleich mit.

ideen?

Autor: Sebastian H. (sebh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du was gefunden hast gib Bescheid, sowas brauche ich vorne am Auto.

Befürchte nur es wird recht schwierig da Kameras darauf ausgelegt sind 
genau das gleiche aufzunehmen wie menschliche Augen... vielleicht wenn 
man starke IR Strahlung darüber lagert?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ET schrieb:

> wie könnte ein störsender funktionieren, der in der lage ist, dass von
> CCD/CMOS/...-kameras eingefangene licht zu "stören" und die aufnahmen
> unbrauchbar zu machen, ohne dass das auge des betrachters
> (mensch,tier,...) dabei verletzt wird.

Ich würde ein "Schwarzes Loch" verwenden.

Autor: Alien Constructor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit infrarotem Licht.
Kannst Du nicht sehen aber jede CMOS Kamera.

Autor: Rene H. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch die Aliens wie sie das gemacht haben :)

Autor: wrdlbrmft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alien Constructor schrieb:
> Mit infrarotem Licht.
> Kannst Du nicht sehen aber jede CMOS Kamera.

Jede, die kein IR-Filter hat. Also letztendlich fast keine;-)

Autor: Rene H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alien Constructor schrieb:
> Mit infrarotem Licht. Kannst Du nicht sehen aber jede CMOS Kamera.

Wenn die Kamera keinen IR Filter hat.

Autor: Earl S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vampire kann man im Spiegel nicht sehen. Ob das auch für elektronische 
Kameras gilt, weiß ich nicht.
aber vielleicht wäre deren "Technik" ein Ansatzpunkt.

Autor: Alien Constructor (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das kannst du mit deinen Kameras zu Hause ja mal ausprobieren.
Einfach mal mit einer Fernbedienung rein halten.
Ich wär überrascht wenn Du das in einer Kamera nicht siehst.
IR Filter sind meiner Ansicht nach eher selten und schon gar nicht 
ideal.

Autor: ET (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene H. schrieb:
> Frag doch die Aliens wie sie das gemacht haben :)

...die sprechen aber nur sumerisch!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian H. schrieb:
> sowas brauche ich vorne am Auto.

Sowas nützt wenig. Der Onkel von Auswertung  dreht in solchen Fällen nur 
leicht an seinem Regler und der Rest ist wieder klar. Allerdings hat 
mich neulich bei einem Konzert die Lasershow echt geblendet. Bem 
nächsten Konzert nehmen wir Spiegel mit! Wir wissen uns zu wehren.

Autor: Jan H. (j_hansen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Laser ins Kameraobjektiv leuchten. Muss man zwar halbwegs 
genau zielen, aber wer ein Raumschiff bauen kann wird auch das schaffen.

Autor: Kurt B. (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Sebastian H. schrieb:
>> sowas brauche ich vorne am Auto.
>
> Sowas nützt wenig. Der Onkel von Auswertung  dreht in solchen Fällen nur
> leicht an seinem Regler und der Rest ist wieder klar. Allerdings hat
> mich neulich bei einem Konzert die Lasershow echt geblendet. Bem
> nächsten Konzert nehmen wir Spiegel mit! Wir wissen uns zu wehren.

Das müssen aber solche Spiegel sein wie die die am Mond zurückgelassen 
wurden (Portofrei return).

 Kurt

Autor: wrdlbrmft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> oszi40 schrieb:
>> Sebastian H. schrieb:
>>> sowas brauche ich vorne am Auto.
>>
>> Sowas nützt wenig. Der Onkel von Auswertung  dreht in solchen Fällen nur
>> leicht an seinem Regler und der Rest ist wieder klar. Allerdings hat
>> mich neulich bei einem Konzert die Lasershow echt geblendet. Bem
>> nächsten Konzert nehmen wir Spiegel mit! Wir wissen uns zu wehren.
>
> Das müssen aber solche Spiegel sein wie die die am Mond zurückgelassen
> wurden (Portofrei return).
>
>  Kurt

Ich nehme an du meinst Tripelspiegel. Die sind in jedem Katzenauge 
Fahrrad-Rückstrahler o.ä.) hundertfach vorhanden. Die musst du nicht vom 
Mond holen. Oder wenn du ein Risiko magst, die Vermessungsleute haben 
immer einen auf einam Dreibein stehen, der von einem anderen Typen durch 
das "Fernrohr" angepeilt wird.

Autor: tarnopolski (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wir verwenden Vorhänge an den Fenstern. Aber nur mit geschmackvollen 
Mustern und Farben, damit das Auge nicht verletzt wird. Die Kameras sind 
machtlos - zumindest die heutigen.

Autor: lrep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian H. schrieb:
> Wenn du was gefunden hast gib Bescheid, sowas brauche ich vorne am Auto.

Überflüssig, ist bereits verboten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschwindigkeits%C3%BCberwachung#Illegale_bzw._verfolgte_Ma.C3.9Fnahmen

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alien Constructor schrieb:
> IR Filter sind meiner Ansicht nach eher selten

Du hast noch nicht viele Kameras in der Hand gehabt?
Jede Kamera für den Tageslichtbetrieb hat einen.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gab es in den 90ern mal einen Schlaumeier, der hatte sine 
Autokennzeichen mit diesen Zierschrauben mit Lämpchen drin befestigt. 
Nur dass da keine Lämpchen drin waren sondern IR-Laserdioden mit einigen 
Watt Leistung. Die waren damals neu und sauteuer. Den hat die Polizei 
sehr schnell aus dem Verkehr gezogen...

Autor: aGast (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Jede Kamera für den Tageslichtbetrieb hat einen.

Das wage ich mal zu bezeifeln. Warum kann eine Kamera dann das IR-Licht 
IR-Diode z.B. von einer Fernbedienung sichtbar machen?

Autor: Minimalist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben. das nahe IR bei 900-1000nm geht meist noch gut durch.
Kipkay hat sowas mal als kurzen Hack gemacht:
Youtube-Video "Anti-TMZ Paparazzi Glasses!"

Grüße,
M

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wolfgang H. (Firma: AknF) (wolfgang_horn)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ET,

> wie könnte ein störsender funktionieren, der in der lage ist, dass von
> CCD/CMOS/...-kameras eingefangene licht zu "stören" und die aufnahmen
> unbrauchbar zu machen,

Gibts im Bereich "elektronischer Gegenmaßnahmen", Teilgebiet "Optronik", 
zum Selbstschutz von Panzern, Hubschraubern und Flugzeugen.

Die simple Methode: Flares. Das sind Leuchtkerzen, die das Flugzeug 
ausstößt und die Optik und Kamera überstrahlen. So verliert der Suchkopf 
des Lenkflugkörpers das eigentliche Ziel aus den Augen.

Die weniger simple Methode zur Störung von Lenkschützen: Blitze von etwa 
3Hz. Etwa da liegt infolge der Zeitkonstanten des Regelkreises aus der 
Sicht des Augapfels und seiner Nachsteuerung auf das Ziel eine 
Schwachstelle. Der Lenkschütze sieht nicht mehr klar, schießt ins Blaue, 
muss seine Augen schließen, um nicht verrückt zu werden.

Die kompliziertere ist auch schon im Einstz:
a) Suche nach dem Blitzen reflektierender Objektive.
b) Laserstrahl darauf. Zumindest überstrahlt der die Optik. Fällt auf 
die Kanzel eines Flugzeugs ein roter Laser, sieht der Pilot nur noch Rot 
und sonst nichts mehr.

Diese Mittel sind aber nur für den Krieg zugelassen.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Horn schrieb:
>Diese Mittel sind aber nur für den Krieg zugelassen.

Und selbst da gibt es Einschränkungen (Konventionen) bei Lasern die dazu 
da sind Menschen zu blenden.

Autor: ET (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang H. schrieb:

> Die simple Methode: Flares. Das sind Leuchtkerzen, die das Flugzeug
> ausstößt und die Optik und Kamera überstrahlen. So verliert der Suchkopf
> des Lenkflugkörpers das eigentliche Ziel aus den Augen.
>

> Die kompliziertere ist auch schon im Einstz:
> a) Suche nach dem Blitzen reflektierender Objektive.
> b) Laserstrahl darauf. Zumindest überstrahlt der die Optik. Fällt auf
> die Kanzel eines Flugzeugs ein roter Laser, sieht der Pilot nur noch Rot
> und sonst nichts mehr.
>
> Diese Mittel sind aber nur für den Krieg zugelassen.
>
> Ciao
> Wolfgang Horn

bei den flares gehts aber hauptsächlich um die enstehende 
wärmestrahlung.
und mit lasern rumfuchteln ist auch keine lösung. da könnten die auch 
gleich ne grelle lichtleiste an ihr schiff schustern und jeden zeitweise 
blenden. aber es
gab mal ne gerücht vor jahren, dass es auf abramowitchs' neuer yacht, 
ein laser als anti-paparazzi blendwaffe gibt.

Autor: Wolfgang H. (Firma: AknF) (wolfgang_horn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ET,

> bei den flares gehts aber hauptsächlich um die enstehende wärmestrahlung.
Die ist nur das Mittel. Der Zweck ist, nicht abgeschossen zu werden.
Die ersten Luft-Luft-Raketen benutzten Infrarot, also wurde da auch 
gestört.
Folglich wurde gesucht, wo nicht gestört wurde, und das UV gefunden. So 
groß´der Anteil der Sucher, die nach UV-suchen, muss da wieder was 
entwickelt werden.
Das ist auch ein Rüstungswettlauf.

> und mit lasern rumfuchteln ist auch keine lösung.
Dafür gibt auch keiner Geld aus. Erstaunlich erfolgreich waren im 
Falkland-Krieg aber die Laser, die das Cockpit eines anfliegenden Jabos 
in Rot tauchten, so dass der geblendete Pilot nicht mehr zielen konnte.

> aber es gab mal ne gerücht vor jahren, dass es auf abramowitchs' neuer
> yacht ein laser als anti-paparazzi blendwaffe gibt.
Macht Sinn. Was entwickelt wurde, die Optik im Befehlsgerät zur 
Steuerung von Lenkwaffen zu erkennen und zu stören, das lässt sich auch 
benutzen, Kameras zu erkennen und zu stören.
Aber wer so ein Gerät für private Zwecke nutzt, der könnte ein Geheimnis 
verraten haben ...


Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ET schrieb:
> wie könnte ein störsender funktionieren, der in der lage ist, dass von
> CCD/CMOS/...-kameras eingefangene licht zu "stören"

mit einer Senderöhre die 10W im GHz Breich gerichtet abstrahlt? (war mal 
so eine Idee im P....Schulungszentrum um die Eingangsdioden von Radar 
abzuschiessen, könnte auch auf SensorChips klappen, alternativ hohe IR 
Strahlung die den Sensor nur überfährt das er in die Sättigung kommt.

Autor: Wolfgang H. (Firma: AknF) (wolfgang_horn)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Joachim,

>> wie könnte ein störsender funktionieren, der in der lage ist, dass von
>> CCD/CMOS/...-kameras eingefangene licht zu "stören"
>
> mit einer Senderöhre die 10W im GHz Breich gerichtet abstrahlt?
Hinreichend ist ein Blitz, der den Staub und Schmutz auf dem Objektiv 
der Kamera anstrahlt.
Genügend anstrahlt, damit der das eigentliche Objekt so unkenntlich 
macht, dass der Verkehrsrichter - falls der illegalerweise das Ziel sein 
sollte - zu veranlassen zu: "Dies Photo ist als Beweis zu schlecht!"

Deswegen ist das verboten worden, und wer keine Rowdys auf den Straßen 
haben will, der nennt als Zeuge das Kfz-Kennzeichen - und begnügt sich 
mit dem Traum, was er alles anstellen könnte, wenn er nur so einen Laser 
im Auto hätte ...

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang H. schrieb:
> Die ersten Luft-Luft-Raketen benutzten Infrarot, also wurde da auch
> gestört.
Das benutzen die modernsten auch noch.

Wolfgang H. schrieb:
> So groß´der Anteil der Sucher, die nach UV-suchen, muss da wieder
> was entwickelt werden.
Eine Rakete mit UV-Suchkopf? Nenn mal ein Beispiel. Mir ist keine 
bekannt.

Wolfgang H. schrieb:
> Das sind Leuchtkerzen, die das Flugzeug
> ausstößt und die Optik und Kamera überstrahlen.
Teilweise. Es ist aber nicht so, dass die den Sucher 'blenden', indem 
sie ihn beschädigen. Der Sucher kann nur das dunklere Ziel nicht mehr 
sehen.
Das ist aber auch nur eine Wirkweise von Flares.

Autor: Wolfgang H. (Firma: AknF) (wolfgang_horn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst Zweifel schüren, Dussel?

Tja, da hat man dann Arbeit, wenn man aus Small-Talk mit ehemaligen 
Kameraden zitiert.

> Eine Rakete mit UV-Suchkopf? Nenn mal ein Beispiel. Mir ist keine
> bekannt.
"Counter-Counter Measures" hieß das Stichwort, oder "wie erkenne ich die 
Abgasflamme eines Kerosin-Triebwerks trotz Infrarot-Flares?
"UV!" hieß die Antwort. Ob aus dem Afterburner oder als Nebeneffekt der 
Flares, das habe ich nicht weiter gefragt.

Nicht zu verwechseln ist das mit den "Dual Band IR Seeker", wo eine 
Auswertung der spektralen Verteilung benutzt wird zur Entscheidung "Jabo 
oder Täuschkörper?"

>> Das sind Leuchtkerzen, die das Flugzeug
>> ausstößt und die Optik und Kamera überstrahlen.
> Teilweise. Es ist aber nicht so, dass die den Sucher 'blenden', indem
> sie ihn beschädigen.
Völlig klar, keine Frage. Nicht mehr Aufwand, als notwendig. Ein Flare, 
der zerstören sollte, wäre wohl zu schwer, um transportiert zu werden.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang H. schrieb:
> Du willst Zweifel schüren, Dussel?
Ja :D
Eigentlich nicht. Die Zweifel bestehen bei mir schon.

Wolfgang H. schrieb:
> "Counter-Counter Measures" hieß das Stichwort, oder "wie erkenne ich die
> Abgasflamme eines Kerosin-Triebwerks trotz Infrarot-Flares?
> "UV!" hieß die Antwort. Ob aus dem Afterburner oder als Nebeneffekt der
> Flares, das habe ich nicht weiter gefragt.
Hmm… Der Hauptsucher wird dann aber trotzdem ein Infrarotsucher sein. 
Wie gesagt, mir ist keine Rakete mit UV-Sucher bekannt.

Wolfgang H. schrieb:
> Ein Flare, der zerstören sollte, wäre wohl zu schwer, um
> transportiert zu werden.
Das versucht man jetzt mit Lasern. Die Bezeichnung weiß ich nicht mehr, 
aber die sollen den Sucher längere Zeit blenden oder ganz dauerhaft 
unbrauchbar machen. Soweit ich weiß, ist das in Einzelfällen im Einsatz 
oder kurz davor.

Autor: lrep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Wie gesagt, mir ist keine Rakete mit UV-Sucher bekannt.

Aber UV-Detektoren für Heizkessel sind bekannt, weil die blauen Flammen 
im UV strahlen.
Vor Ewigkeiten schon hat man die 155UG dafür genommen. 
http://www.tubecollector.org/155ug.htm

Und was siehst du, wenn du in den Nachbrenner blickst?

Autor: JANE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einfach die Holzhammermethode EMP.

Ich glaube sogar das die meisten SCIFI Filme diesen meinen, wenn sie so 
was zeigen.

Autor: Walter Tarpan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene H. schrieb:
> Frag doch die Aliens wie sie das gemacht haben :)

Oder Herrn Abramowitsch, wo er das eingekauft hat.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/abramowitsch-meine-panzerung-mein-paparazzilaser-meine-yacht-1.50229

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.