Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Probleme/Fehlermeldung beim Einbinden eines neuen MOSFETs in LTSpice


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von LMB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich würde gerne mit LTSpice meine selbst erstellte Schutzschaltung 
evaluieren. Dazu möchte ich meinen verwendeten MOSFET "BSS138W" 
einbinden.
Das passende Modell habe ich mir schon runtergelassen:

.SUBCKT BSS138W 2 1 3
*Nom Temp=25 deg C
Dbody 7 5 DbodyMOD
Dbreak 5 11 DbreakMOD
Ebreak 11 7 17 7 50
Lgate 1 9 1.70e-9
Ldrain 2 5 1.44e-9
Lsource 3 7 1.70e-9
RLgate 1 9 17.0
RLdrain 2 5 14.4
RLsource 3 7 17.0
Rgate 9 6 11
It 7 17 1
Rbreak 17 7 RbreakMOD 1
.MODEL RbreakMOD RES (TC1=8.05e-4 TC2=5.55e-7)
.MODEL DbodyMOD D (IS=1.05e-9 N=1.5 RS=6.02e-2 TRS1=2.1e-3 TRS2=4e-6
+ CJO=1.04e-11 M=0.38 VJ=0.47 TT=1.525e-8 XTI=3 EG=1.02)
.MODEL DbreakMOD D (RS=100e-3 TRS1=1.0e-3 TRS2=1.5e-6)
Rdrain 5 16 RdrainMOD 1.17
.MODEL RdrainMOD RES (TC1=1.1e-2 TC2=7.05e-5)
M_BSIM3 16 6 7 7 Bsim3 W=0.06 L=2.0e-6 NRS=1
.MODEL Bsim3 NMOS (LEVEL=7 VERSION=3.1 MOBMOD=3 CAPMOD=2 PARAMCHK=1 
NQSMOD=0
+ TOX=700e-10 XJ=9.4e-5 NCH=1.0e16
+ U0=700 VSAT=1.0e5 DROUT=1.0
+ DELTA=0.01 PSCBE2=0 RSH=8.04e-4
+ VTH0=1.40 VOFF=-0.1 NFACTOR=1.1
+ LINT=1.58e-7 DLC=1.58e-7 FC=0.5
+ CGSO=5.2e-12 CGSL=0 CGDO=9.2e-11
+ CGDL=5.08e-10 CJ=0 CF=0
+ CKAPPA=0.2 KT1=-0.96 KT2=0
+ UA1=-1e-10 NJ=10 )
.ENDS

Diese Modellbeschreibung habe ich dann in einer .txt Datei abgespeichert 
(BSS138W.txt).
Habe mir auch schon das NMOS symbol als .asy - Datei erstellt und im 
gleichen Ordner abgelegt wie meinen Schaltplan und die Textdatei.
Das Model habe ich dann auch wie folgt beschriftet:

Prefix X
InstName BSS138W
SpiceModel BSS138W
Value BSS138W
SpiceLine Pfad zur BSSW138.txt - Datei

Des Weiteren habe ich mit dem .include -Befehl die Textdatei auch 
nochmal eingebunden!! (.include Pfad zur BSSW138.txt - Datei)

So, und nun erscheint trotzdem die Fehlermeldung "Unknown subcircuit 
called in: xU1 n027 n033 0 bss138w bss138w ".

WARUM???? Ich bräuchte bitte bitte eure Hilfe!

von Helmut S. (helmuts)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> xU1 n027 n033 0 bss138w bss138w

Hallo,

Du hast beim Symbol etwas falsch gemacht, da du zweimal bssw138 in der 
Netzlist hast.

Im Anhang ein Beispiel. Kopiere das Symbol und das Modell iin den Ordner 
deines SChaltplanes.


Schau dir auch meine Erklärungen hier an.
Beitrag "Anfängerproblem: LTSpice mit IRF Transistor"

Gruß
Helmut



.SUBCKT BSS138W_L0  drain  gate  source

Lg     gate  g1    3n
Ld     drain d1    1n
Ls     source s1   3n
Rs      s1    s2   0.054

Rg     g1    g2     25
M1      d2    g2    s2    s2    DMOS    L=1u   W=1u
.MODEL DMOS NMOS ( KP= 0.241  VTO=1.5  THETA=0  VMAX=1.5e5  ETA=0.005 
LEVEL=3)
Rd     d2    d1a    1.08 TC=9m
.MODEL MVDR NMOS (KP=1.5 VTO=-1.4   LAMBDA=0.1)
Mr d1 d2a d1a d1a MVDR W=1u L=1u
Rx d2a d1a 1m

Dbd     s2    d2    Dbt
.MODEL     Dbt    D(BV=72   M=0.38  CJO=15.99p  VJ=0.5V)
Dbody   s2   21    DBODY
.MODEL DBODY  D(IS=20p  N=1.3  RS=1023u  EG=1.12  TT=50n)
Rdiode  d1  21    300m TC=0

.MODEL   sw    NMOS(VTO=0  KP=10   LEVEL=1)
Maux      g2   c    a    a   sw
Maux2     b    d    g2    g2   sw
Eaux      c    a    d2    g2   1
Eaux2     d    g2   d2    g2   -1
Cox       b    d2   55.9p
.MODEL     DGD    D(M=1   CJO=55.9p   VJ=0.5)
Rpar      b    d2   1Meg
Dgd       a    d2   DGD
Rpar2     d2   a    10Meg
Cgs     g2    s2    29.25p

.ENDS  BSS138W_L0

von LMB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey!

Erstmal vielen Dank für deine Mühe!!

Bin mir aber nicht ganz sicher, was ich noch ändern soll.
Mein Symbol habe ich genau nach deiner Vorlage angepasst. Bei InstName 
steht jetzt U1. Hab deine Vorlagen in meine Schaltung eingebunden (oder 
zumindest hoffe ich das).
Leider erscheint aber die gleiche Fehlermeldung :(

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hänge mal dein Symbol, den Modellfile und deinen Schaltplan an. Danach 
kann ich dir zu 100% sagen was da nicht stimmt.

von LMB (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habe dir hoffentlich alle notwendigen Informationen angehängt. Ich will 
meinen Schaltplan nicht vollständig veröffentlichen, hoffe du kannst mir 
auch nur auf Grund der Fotos helfen!

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
pack doch mal die Dateien in das Verzeichnis der Simulation.
mfg Klaus

von Helmut S. (helmuts)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe dein Symbol repariert. Schau dir mal die Attribute an.
Edit ->Attributes -> Edit Attributes

Tipp: Kein absoluten Filepfade verenden. Kopiere die Modelle immer in 
das Verzeichnis des Schaltplans. Damit reicht ein zip des Verzeicnises 
um es auf jedem Rechner laufen zu lassen.


Woher kommt das level=7 im Modell. Hast du das hingeschrieben?

Helmut

: Bearbeitet durch User
von LMB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Entschuldigung für die späte Antwort!
Ich habe deine Vorschläge eingebaut, deine Symbole verwendet, mir die 
Schaltung neu aufgebaut und auf jegliche mir bekannte weise versucht, 
das Symbol etc einzubauen. Aber es erscheint immer noch die selbe 
Fehlermeldung. UNFASSBAR!!
Hab schon überlegt, ob etwas mit der .txt Datei nicht stimmt, weil es 
kann ja nicht sein, dass es bei dir funktioniert und bei mir dann wieder 
nicht. Also langsam bin ich mehr als nur frustriert :(
Hast du noch eine Idee, wie du mir helfen könntest. Irgendwas mache ich 
falsch, nur leider weiß ich nicht was. Ich weiß nicht, ob es relevant 
ist, aber ich habe die Mac-Version von LTSpice!
Lg

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lg,

hast du irgendwelche alten Dateien (Symbole, Model-files ) in dem 
Installationsverzeichnis von LTspice?

Lösche alles was da mit dem BSS138W zu tun hat.

1.
Kopier mein Symbol und den Model-file in das Verzeichnis deines 
Schaltplans.
Dieses Verzeichnis sollte grundsätzlich außerhalb von C:\Program... 
liegen.

2.
Lösche nochmals alle Symbole mit dem BSS138 in deinem Schaltplan um die 
nochmals neu zu setzen.

F2 (Add component)
Dann ganz oben in der Dialgbox
Top Directory: dein Schalplanverzeichnis wählen

Damit bekommst du alle Symbole in diesem Vrezeichnis zur Auswahl.
Dort das Symbol holen und im Schaltplan platzieren.


Gruß
Helmut

: Bearbeitet durch User
von LMB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Also ich habe jetzt alle Dateien aus meinem Verzeichnis entfernt und 
deine reinkopiert. Allerdings ergeben sich dann 2 andere Fehler:
1.
"this symbol has been programmed to be not editable" -> Ich kann also 
nicht auf dein Symbol zugreifen und mir die Änderungen angucken! Was 
grundsätzlich ja nicht so gut ist :D
2.
"Missing model definition for 10" und dann noch "Press OK to continue 
the simulation with the default model or Cancel to quit now." Wenn ich 
dann ok drücke, dann fragt er mich so lange, bis ich "Cancel" drücke. Er 
startet die Simulation also nicht!
Mensch, ist das frustrierend!
Lg
LMB

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1.
"this symbol has been programmed to be not editable" -> Ich kann also
nicht auf dein Symbol zugreifen und mir die Änderungen angucken! Was
grundsätzlich ja nicht so gut ist :D

Das ist absichtlich so geamcht, damit niemand auf die Idee kommt die 
Attribute dieses Symbols "kaputt zu machen". Das war jetzt ernst 
gemeint.
Natürlich kann man auch Symbole machen die im Schltplan editierbar sind. 
Ich habe ja in meinem früheren beitrag geschrieben, daß es vier Arten 
von Symbolen für Subcircuits gibt.


> "Missing model definition for 10" und dann noch "Press OK to continue
the simulation with the default model or Cancel to quit now." Wenn ich
dann ok drücke, dann fragt er mich so lange, bis ich "Cancel" drücke. Er
startet die Simulation also nicht!
Mensch, ist das frustrierend!

Da fehlt für ein Bauteil das Modell. Nicht OK drücken, sondern schauen 
was fehlt und das Problem beheben.

Dann zip mal dein Verzeichnis damit ich dir sagen kann was nicht stimmt.

von LMB (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey!

Hab mir schon fast gedacht, dass du das mit dem Bauteil absichtlich 
gemacht hast ;D
Hab dir meinen Ordner angehängt. Vielen Dank für die ganze Mühe!
Lg
Lisa

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum haben die Schalter Werte und dann auch noch 10,2V.
Da wolletst du doch bestimmt 10.2V.

Allerdings geht auch das nicht. Ein Schalter benötigt ein Modell, z. B. 
sw10v2.

.model sw10v2 sw(vt=10.2 Ron=10m Roff=1G)

von LMB (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey!

Also langsam komme ich mir wirklich blöd vor  :(
Ich habe jetzt die Einstellungen der Schalter (sollen übrigens Relais 
darstellen) angepasst und die .model-DAtei eingefügt!
Und .. oh Wunder.. es funktioniert nicht. Fehlermeldung:"Mission 
modeldefinition von .MODEL"... Langsam blicke ich nicht mehr durch, wo 
ich was einfügen muss :(

von Potibrutzler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wieso ist deine Dateien 20 Mb groß?
Lad mal bitte nur die *.asc hoch.
 Grüße

von Helmut S. (helmuts)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es funktioniert genau so wie ich das geschrieben habe. Die Frage ist nur 
ob du das so haben willst.

Warum heißen Relais ON und OFF?
Sollen die OFF-Relais beim erreichen der Spannung auf OFF schalten?
Fals ja, dann benötigst du ein weiteres Schaltermodell mit vertauschtem 
Ron und Roff. (Ron=1T Roff=10m)

Warum gibt es nur eine 12V Versorgung? Drei 12V-Relais in Reihe 
benötigen 36V Versorgung.

Obige Schaltung in irgend einem Verzeichnis entpacken. Wenn es bei dir 
nicht läuft, dann dümpeln bei dir immer noch "schrottige" Reste mit 
BSS138W im LTspice-Verzeichnis.

: Bearbeitet durch User
von LMB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nur mal eben sagen, dass das Projekt grad auf Eis gelegt 
wurde und ich mich erst in ein paar Wochen wieder mit dem Problem 
beschäftigen werde! Aber Danke auf jeden Fall für eure HILFE!!

von paeddy (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bekomme den BSS138 auch nicht zum Laufen. Mit OPV´s und so ziemlich 
anderem zeug klappt es problemlos. Bin da der Meinung dass die Modelle 
falsche Daten haben. Bei den gängigen Modellen habe ich so ziemlich 
jeden Pin testweise mit jedem getauscht und nie hat es sich wie ein 
Mosfet verhalten. Bei 3 pins und den ganzen Versuchen würde ich sagen 
dass man auf das Modell pfeiffen sollte. Bin nur froh wenn es in der 
Realität funktioniert. Kann dann nur als Schalter verwenden ohne 
Simulation.

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
paeddy schrieb:
> Ich bekomme den BSS138 auch nicht zum Laufen. Bei 3 pins und den ganzen
> Versuchen würde ich sagen dass man auf das Modell pfeiffen sollte.

Warum soll das Modell vom BSS38 schlecht sein?
Häng deine Dateien an und schreib dazu welches Ergebnis du als falsch 
ansiehst.

Helmut

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.