mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Max. zulässige Drehmomente für 1/2 Zoll Ratschen / Schlagschrauber


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
weiss jemand von euch die maximal übertragbaren Drehmomente für 1/2 Zoll 
Ratschen, Schlagschrauber Nüsse etc.?
Das müsste (zumindest für handbetätigt) in der ISO 3316 stehen, aber ich 
will für privat nicht unbedingt 30-40 Euro für die Norm ausgeben und im 
Internet habe ich nichts gefunden.
Hintergrund ist eine Schraube mit SW36 die wohl ein Lösemoment von über 
1000 Nm haben kann und ich jetzt überlegen muss ob ich mir dazu 3/4 Zoll 
Werkzeug anschaffe, oder es mit einem (neuen) 1/2 Zoll Schlagschrauber 
probiere. Ich bräuchte eh über kurz oder lang einen und der neue Hazet 
912 EL wirbt mit einem max. Lösemoment von 1700Nm. Nur kommt mir das 
verdammt viel für einen halbzoll Vierkant vor.

Mfg Udo

: Bearbeitet durch User
Autor: ths (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es geschafft einen Halbzöller Marken-Vierkant bei ca. 400-500 
Nm abzudrehen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Ich bräuchte eh über kurz oder lang einen und der neue Hazet
> 912 EL wirbt mit einem max. Lösemoment von 1700Nm. Nur kommt mir das
> verdammt viel für einen halbzoll Vierkant vor.

912 oder 9012?

912 finde ich nicht und bei 9012 nur Max. Lösemoment: 1490 Nm

ich hatte mal ne Zeitlang gesucht nach Akku halbzoll Schlagschrauber, 
groß über 600 Nm gab es da nix, kann am Akku liegen oder doch an der 
1/2" Grenze.

: Bearbeitet durch User
Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> 912 oder 9012?

Sorry vertippt. Natürlich 9012. Es gibt einige verschiedene für 1/2 Zoll
Unter anderem den 9012 SPC den 9012-1 SPC und den 9012 EL.
Die max. Lösemomente steigen da von 850 über 1000 zu den 1700 Nm (max 
Lösemoment, nicht max. Nenndrehmoment)
Siehe z.B.
http://hazet.toolteam.de.com/de-DE/hazet-schlagschrauber-vierkant-12-5mm-1-2-zoll-max-nm-1054-max-nm-1700-9012el-spc-4000896188444.html

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Die max. Lösemomente steigen da von 850 über 1000 zu den 1700 Nm (max
> Lösemoment, nicht max. Nenndrehmoment)

OK glauben wir mal dem Hersteller

Udo S. schrieb:
> weiss jemand von euch die maximal übertragbaren Drehmomente für 1/2 Zoll
> Ratschen, Schlagschrauber Nüsse etc.?

Hazet hat auch Ratschen + Nüsse, wäre doch doof wenn es zum 
Schlagschrauber kein passendes Zubehör gäbe.

Das eine billige Nuss auch mal reissen kann würde mich nicht stören, 
erst wenn die 2te Hazet Nuss gerissen ist würde ich bei Hazet nachfragen

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 1000 Nm stellt sich eher die Frage 3/4" oder gleich 1". Mit 1/2" 
finde ich kaum was über 500 Nm, und bei 1000 Nm schon 1". Auch die SW 36 
Nuss wird man vermutlich eher mit 1" als 1/2" kriegen.

Die angegbene Werte für das Drehmement sind teils für sehr günstige 
Randbedingungen. Da scheitert ggf. schon mal der Schlagschrauber für 200 
Nm, wo es mit dem Drehmomentschlüssel bei 150 Nm noch geht.

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd' ads lassen, Udo -das reißt ab!
Treckt dat nich noch? Komm, holt mal mit bie!

Youtube-Video "Werner - Rohrbruch [HD]"

MfG Paul

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Das eine billige Nuss auch mal reissen kann würde mich nicht stören,
> erst wenn die 2te Hazet Nuss gerissen ist würde ich bei Hazet nachfragen

Das liegt nicht an Hazet, sondern ob man richtig gekauft hat. Auch Hazet 
hat Nüsse die beim Angucken auseinanderfallen.

Für Schlagschrauber verwendet man nicht die Nüsse aus dem Knarrenkasten, 
sondern festere schlagschraubergeeignete Nüsse. Dann halten auch billige 
No Names.

Auch die 1/2" Nüssen haben ein maximales Drehmoment, hab je nach 
Hersteller und Modell was von 478 bis 1150 gefunden, sollte man passend 
zum Schlagschrauber wählen, einfachere Alunüsse gar nur 120.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle wegen den Einschätzungen.
Das deckt sich im Wesentlichen mit meiner Meinung. Ich war auch für 
Momente über 500 Nm skeptisch bei 1/2 Zoll.
Mal sehen ob ich irgendwo was geliehen bekomme. Nur ich leihe nicht 
gerne was wo die Gefahr für Bruch besteht, genausowenig verleihe ich da 
gerne.

Es geht um den vorderen Kurbelwellensimmerring eines alten Deutz 
Traktors, Die zentrale Schraube, die die Riemenscheibe hält ist eine 
spezielle Dehnschraube und nach Berichten im Internet hatten manche da 
schon mit einer 2m Verlängerung Probleme.

Autor: Earl S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit sowas mal versuchen?

Ebay-Artikel Nr. 191303626841

ist zumindest nicht viel Geld kaputt, wenn's nicht geht.

Autor: Max M. (jens2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> schon mit einer 2m Verlängerung Probleme

Wenn 2m Verlängerung nichts bewirken kannst du einen 1/2" 
Schlagschrauber allemal vergessen!

Aber ein paar beherzte Schläge mit einem mittelgrossen Hammer zentral 
auf den Schraubenkopf können helfen.

Autor: Nemesis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Es geht um den vorderen Kurbelwellensimmerring eines alten Deutz
> Traktors, Die zentrale Schraube, die die Riemenscheibe hält ist eine
> spezielle Dehnschraube und nach Berichten im Internet hatten manche da
> schon mit einer 2m Verlängerung Probleme.

Halte ich doch für etwas Fragwürdig. Gewöhnlich ist Stand der Technik
eine Passfeder auf der Welle die in die Nut der Scheibe passt, oder
eine gezahnter Wellenstumpf o.ä.. Was für ein Riemen? Zahnriemen?,
Keilriemen?...
Die Schraube sollte da kein Drehmoment vom Antrieb zu halten haben.
Hast du mal ein Bild?
Dehnschrauben gibts Erfahrungsgemäß eigentlich nur bei Zylinderköpfen.
Kann natürlich beim Trecker anders sein, allein mit fehlt da der Glaube.

Autor: Schreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nemesis schrieb:
> Halte ich doch für etwas Fragwürdig. Gewöhnlich ist Stand der Technik
> eine Passfeder auf der Welle die in die Nut der Scheibe passt, oder
> eine gezahnter Wellenstumpf o.ä

...oder eine Kegelförmige Welle und entweder eine große Mutter (und 
Außengewinde auf der Welle) oder eine Schraube (und ein Längsloch mit 
Innengewinde auf der Welle).

Bei ersterem wäre SW36 relativ klein, bei letzterem sehr groß.

Autor: Nemesis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreiber schrieb:
> ...oder eine Kegelförmige Welle

Auch die haben gewöhnlich eine Passfeder.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nemesis schrieb:
> Kann natürlich beim Trecker anders sein, allein mit fehlt da der Glaube.

Ist anders, such einfach nach "Deutz 06 riemenscheibe entfernen" oder 
nach "deutz 06 vorderer Dichtring wechseln".

Autor: Allzweckbastel (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

"Die Schraube sollte da kein Drehmoment vom Antrieb zu halten haben.
Hast du mal ein Bild?
Dehnschrauben gibts Erfahrungsgemäß eigentlich nur bei Zylinderköpfen."

Sollte ist gut :), an diversen KFZ ist z.B. die Riemenscheibe trotz 
Passfeder mit Dehnschraube mit ordentlich Drehmoment (180Nm + 180°) 
fixiert.

Und wiederum der Kegelförmige Wellenstumpf an der Nockenwelle ohne 
Passfeder, die an dieser Stelle die korrekte Einstellung nach einem 
Zahnriemenwechsel verhindern würde.

Ob die Dehnschraubengeschichte in dem Fall aus Faulheit (eine andere Art 
der Schraubensicherung zu entwerfen) oder aus Geschäftstüchtigkeit 
(schwieriger selber zu machen) entstanden ist, darf sich jeder selbst 
überlegen... :)

Frohes basteln!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.