mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EDID erstellen / programmieren (Windows 7)


Autor: WehOhWeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stehe vor folgendem Problem, bei dem ich etwas Hilfe gebrauchen 
könnte:

Hier liegt eine Platine mit TFP401 (DVI-Receiver) und 24LCS22A 
(EDID-EEPROM) mit einem  Display (800x480) dran.
Das soll jetzt in Betrieb genommen werden.

Das hängt über HDMI an einem PC mit Windows 7. Windows gibt aber nur 
über HDMI ein Bild aus, wenn es einen Monitor erkennt, dazu braucht es 
die EDID. Glaube ich zumindest :-)

Daher meine Fragen:
Wie kann ich eine EDID aus den Displaydaten erstellen?
Wie bekomme ich diese über das HDMI-Kabel in das EEPROM?

Für Windows habe ich bisher nichts entsprechendes gefunden.
Angeschaut hab ich mir folgendes:
edidedit : kann nur editieren
EDID-Manager : verwendet nur EDIDs aus der Registry
Phoenix EDID - Designer : 10:6 Aspect ratio geht nicht

Wäre nett, wenn mir jemand hier einen Tipp geben könnte!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WehOhWeh schrieb:
> Phoenix EDID - Designer : 10:6 Aspect ratio geht nicht

800:480 ist 16:10.

Autor: WehOhWeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> WehOhWeh schrieb:
>> Phoenix EDID - Designer : 10:6 Aspect ratio geht nicht
>
> 800:480 ist 16:10.

Ich komme da auf, 10:6 (oder 5:3 von mir aus).
Außer das ist als 16:10 definiert. Kann natürlich sein, aber das fände 
ich etwas seltsam.

800:480 = 1,66...
16:10 = 1,6

800:500 wäre 16:10.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mag sein, aber die genaue Auflösung ist eh' woanders codiert.

Im EDID-Block* stehen nur zwei Bits zur Codierung des 
Seitenverhältnisses zur Verfügung:

00=16:10
01=4:3
10=5:4
11=16:9

Etwas anderes als einen dieser Werte kann man daher gar nicht angeben.


*) genauer: In den bis zu 8 Zwei-Byte-Datensätzen "Standard Timing 
Configuration" ab Byte 38, hier sinds die Bits 7&6 des jeweils zweiten 
Bytes des Datensatzes.

Siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Extended_Display_Ide...

Autor: WehOhWeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link!
Eigentlich hätte ich selber darauf kommen können, dass die deutsche 
Wikipedia mal wieder nicht ganz so ausführlich ist.

Damit kann ich mir ein File mit dem EDID-Designer zusammenschustern, 
wenn ich mir einen normalen Monitor als Vorbild nehme.

Die Frage ist, wie bekomme ich das File in das EEPROM?
Kennt da jemand ein Tool?

Autor: Andreas Watterott (andreasw) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Frage ist, wie bekomme ich das File in das EEPROM?
> Kennt da jemand ein Tool?
Mit einem Mikrocontroller oder USB-I2C-Adapter und über HDMI bzw. über 
die I2C Pins, wenn der Schreibschutz beim EEPROM nicht gesetzt ist.
Beim RPi kann man den Bus auch direkt ansteuern:
http://blog.koalo.de/2013/11/i2c-over-hdmi.html

Hier sind auch Beispiele für 800x480:
https://github.com/watterott/HDMI-Display/tree/master/docu

Gruß
Andreas

Autor: WehOhWeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas W. schrieb:
>> Die Frage ist, wie bekomme ich das File in das EEPROM?
>> Kennt da jemand ein Tool?
> Mit einem Mikrocontroller oder USB-I2C-Adapter und über HDMI bzw. über
> die I2C Pins, wenn der Schreibschutz beim EEPROM nicht gesetzt ist.
> Beim RPi kann man den Bus auch direkt ansteuern:
> http://blog.koalo.de/2013/11/i2c-over-hdmi.html
>
> Hier sind auch Beispiele für 800x480:
> https://github.com/watterott/HDMI-Display/tree/master/docu
>
> Gruß
> Andreas

Danke für die Beispiele!

Ich habe inzwischen viel herumgesucht und einige Tools unter Windows 
durchgetestet, und es scheint kein kostenloses zu geben.

Ich werde jetzt noch folgendes probieren:
Versuch1: Mit Arduino:
https://learn.adafruit.com/adafruit-tfp401-hdmi-sl...
Das erscheint mir vielversprechend, aber ich muss mir erst mal einen 
Arduino von Zuhause mitbringen. Sowas haben wir hier leider nicht.

Sollte das nicht klappen, werde ich das mal unter Linux probieren. Eine 
Anleitung hab ich gefunden:
http://www.chalk-elec.com/?p=1905

Aber dazu muss ich Linux erst mal installieren. Ich werde es dann mit 
Ubuntu auf einem USB-Stick probieren.

Wenn es klappt, werde ich berichten.

Falls jemand ein Windows-Tool kennt, wäre das trotzdem schön :-)

Autor: EZP2010 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALso ich habe auch mal mit EDID gekämpft. Geschrieben habe ich die Dtane 
mit einem EZP2010 Chinabrenner.
Lesen ging ganz ohne Probleme, beim schreiben musste man, ganz Windows 
like, einfach solange wiederholt auf den Button klicken bis das Verify 
keinen Fehzler mehr ausgab.
Das ganze mit einem 8 Pin DIL Sockel mit eingelöteten Strippen und einem 
passen SUB-D Gegenstück fürs analoge Kabel. Bei HDMI musst DU entweder 
direkt am IC mit so einem Aligator Clip dran, oder Du machst das mit 
mehreren Adaptern. Wenn mich mein Hirnschmalz nicht verlassen hat, dann 
müsste da folgendes gehen:
IC-Soockel für den Brenner -> VGA (Selbst gelötet)
VGA -> DVI (fertiger Adapter)
DVI -> HDMI (fertiger Adapter)

VGA auf HDMI gibts nicht, da HDMI ja nicht die analogen Signale enthält. 
Daher der Umweg.

Schliesslich wird der I2C Bus ja bei allen mit durchgeschleift.

Autor: WehOhWeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Update: Hiermit hat es geklappt:

https://learn.adafruit.com/adafruit-tfp401-hdmi-sl...

Ich habe dazu ein HDMI-Kabel zerschnitten und die Leitungen wie 
beschrieben mit dem Arduino verbunden. Das Sketch programmiert und über 
die serielle Schnittstelle einen Programmiervorgang ausgelöst.
Hat zwei Versuche gebraucht, aber es funktioniert.

Hätte ich mir gestern sehr viel Zeit sparen können, weil das war jetzt 
höchstens 20Min Aufwand. Aber hinterher ist man immer schlauer.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, dann herzlichen Glückwunsch.

Dein PC ist mit Deinem Display jetzt auch glücklich?

Autor: WehOhWeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Dein PC ist mit Deinem Display jetzt auch glücklich?

Inzwischen schon. Unter Ubuntu ging es mit der EDID auf Anhieb - Booten, 
Bild da.

Unter Windows 7 natürlich nicht. Ich habs damit hinbekommen:
http://www.car-pc.info/phpBB2/viewtopic.php?t=25892
Da ist ein Post für einen DTD-Calculator drin. Anscheinend unterstützt 
mein (Intel) Grafiktreiber keine 800x480. Die Werte aus dem Forum haben 
funktioniert.

Das Ganze verhält sich jezt auch unter Windows wie ein normales 
HDMI-Display. Anstecken, geht.

Jetzt kommt noch die EMV, die Abstrahlung wird noch interessant :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.