Forum: PC Hard- und Software Netzwerk mit IPv6 only


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von J. W. (nuernberger)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenommen, man will auf IPv4 komplett verzichten (also kein Dual-Stack, 
oder Tunnel), kann man überhaupt surfen ?
Bei manchen Websites geht's, bei anderen nicht.
[u@aspireOne ~]$ wget -6  http://www.mikrocontroller.net
--2015-11-21 17:46:13--  http://www.mikrocontroller.net/
Resolving www.mikrocontroller.net (www.mikrocontroller.net)... 2a01:4f8:100:3067::2
Connecting to www.mikrocontroller.net 

[u@aspireOne ~]$ wget -6  http://www.google.de
--2015-11-21 17:46:31--  http://www.google.de/
Resolving www.google.de (www.google.de)... 2a00:1450:4005:801::1018
Connecting to www.google.de (www.google.de)|2a00:1450:4005:801::1018|:80... connected.

[u@aspireOne ~]$ wget -6  http://www.gmx.de
--2015-11-21 17:50:02--  http://www.gmx.de/
Resolving www.gmx.de (www.gmx.de)... failed: Name or service not known.
wget: unable to resolve host address ‘www.gmx.de’

Wieso schaffen es nicht große Firmen, ihren Service auf ipv6 
umzustellen?

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. W. schrieb:
> Wieso schaffen es nicht große Firmen, ihren Service auf ipv6
> umzustellen?

Verursacht Kosten und ist nicht zwingend notwendig.

NB: Ich habe grad erst meinem DS-lite Heimnetz mit einer zweiten 
Fritzbox als WLAN-Router ein IPv4-only WLAN angedeihen lassen, um Ärger 
mit Android-Geräten zu vermeiden. Die haben mit IPv6 im Standby 
Probleme.

: Bearbeitet durch User
von TestX (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Umstellung" ist gerade bei großen, heterogenen Infrastrukturen sehr 
komplex. So einfach wie in einem Heimnetzwerk ist das nicht und kostet 
teils sehr sehr viel Gel in Form neuer Hardware und Arbeitszeit. Wenn es 
noch nicht zwingend notwendig ist bzw. wird verschiebt sich das ganze um 
einige Jahre bzw. Jahrzehnte

von J. W. (nuernberger)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein gerät welches keine IPv4 Adresse mehr hat. (Netzwerk mit 
IPv6 only.)
Von diesem will ich auf Resourcen zugreifen die nur mit IPv4 erreichbar 
sind.
Also vermutlich ein IPv6 --> IPv4 Tunnel, also andersherum.
Was nimmt man da?

von TestX (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zb einen linux basierten router deiner wahl...

von J. W. (nuernberger)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gerät (Root-Server) ist in einem Rechenzentrum, wo ich keinen 
(physikalischen) Zugang habe. (nur virtuellen)
Ich kann da nicht irgendwelche Hardware anschleppen.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. W. schrieb:
> Das Gerät (Root-Server) ist in einem Rechenzentrum, wo ich keinen
> (physikalischen) Zugang habe. (nur virtuellen)
> Ich kann da nicht irgendwelche Hardware anschleppen.

Dann stellst du den Router bei dir auf. Oder, da du einen Root-Server 
hast, holst dir einfach ein v6-Adresse.

Edit: Scheint wohl aber doch nicht so einfach zu sein, wenn du schreibst 
"nur per v4 erreichbar"...

: Bearbeitet durch User
von J. W. (nuernberger)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zuhause natürlich IPv6, sogar natives. (DualStack)
Dass ich selber auf ext Rechner/Server drauf komme, war ja nie ein 
Problem.

Aber der Server soll auf bestimmte URL zugreifen, die es nur für IPv4 
gibt.


>Edit: Scheint wohl aber doch nicht so einfach zu sein, wenn du schreibst
>"nur per v4 erreichbar"...

das kann man z.B. mit "wget -6" ausprobieren (schlägt fehl, wenn keine 
IPv6 Verbindung möglich, siehe 1. Posting)

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. W. schrieb:
> Ich habe zuhause natürlich IPv6, sogar natives. (DualStack)
>
> Aber der Server soll auf bestimmte URL zugreifen, die es nur für IPv4
> gibt.

Über eine Umsetzung bei dir zu Hause kann er das also.

von Thomas Schäfer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. W. schrieb:
> Angenommen, man will auf IPv4 komplett verzichten (also kein Dual-Stack,
> oder Tunnel), kann man überhaupt surfen ?

Ja, kann man.
Man braucht dazu nur einen DNS64/NAT64-Gateway. In einer größeren 
Umgebung sollte man selber ein solches aufsetzen. (z.B. mit cisco oder 
linux)

In einer privaten/kleinen Umgebung kann man auch (testhalber) 
öffentliche NAT64-Gateway benutzen.

Mann muss dazu lediglich die Nameserver ändern:

z.B. auf

nameserver 2001:67c:2b0::4
nameserver 2001:67c:2b0::6

oder

nameserver 2001:8b0:6464::1
nameserver 2001:8b0:6464::2

oder
nameserver 2001:778::37


unter den Stichworten dns64 nat64 public server findet man noch mehr.

Damit kann man (fast) alle (Web)Dienste aufrufen. Es gibt eben die 
typischen NAT-Probleme zusätzlich sind direkte IP-Aufrufe "verboten", da 
kein IPv4-Socket existiert. Also ping 8.8.8.8 geht nicht. Wenn man das 
auch haben will muss man NAT64 mit CLAT zu 464xlat ausbauen.
Dann gehen auch die meisten Anwendungen wieder, die von IPv6 noch gar 
nichts gehört haben.

Thomas Schäfer

von Claus W. (claus_w)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wget -6  http://www.mikrocontroller.net funktioniert bei mir nicht. Wenn 
ich ipv4 in Debian abschalte kann ich die Indexdatei nicht runterladen. 
Habe es bei www.htw-dresden.de, Otto-Versand und einigen Firmen, die 
mich nicht beschäftigen wollen auch schon festgestellt (bin arbeitslos). 
Positiv fallen Siemens, ORF, TU München und Darmstadt sowie Microsoft 
und Ubuntu, nicht aber SuSE Linux auf. Auch der Bundestag und viele 
staatliche Sites außer www.bundeskanzlerin.de und www.rmv.de. Heise 
Verlag hat umgestellt nicht aber Universität Hamburg Haarburg. Denic 
auch ipv4.

Angeblich gibt es seit November 2019 nur noch Rückläufer ipv4 Adressen 
und keine neuen mehr. Nur noch gebraucht gehandelte. Sollten Betreiber 
von Webservern auf die Idee kommen, http-Sites ohne ipv4 anzubieten?

Wie wird folgender Konflikt gelöst: Ein ipv4-Altgerät erhält vom 
Nameserver eine ipv4 Adresse und möchte ein Socket aufbauen. Zunächst 
klappt es. Dann kommt ein neuer Websitebetreiber, der sich keine 
gebrauchte ipv4 Adresse leisten kann und auch nicht warten möchte. Soll 
er nun eine Adresse nehmen, die mit einem vorhandenen Server kollidiert 
oder lieber ipv6 only arbeiten?

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus W. schrieb:
> wget -6  http://www.mikrocontroller.net funktioniert bei mir nicht

Der DNS liefert grade keine AAAA Adresse aus. Daher ist die Seite nicht 
via IPv6 erreichbar. Absicht..?

Dito für www.htw-dresden.de.

Ob eine Seite via DNS für IPv6 erreichbar ist, kann man mit
"dig www.example.de AAAA" prüfen. Wenn keine IPv6 Adresse raus kommt, 
ist die Seite nicht erreibar.

Obacht: Auch in der /etc/resolv.conf muss bei reinem IPv6-only Netzwerk 
eine IPv6 Adresse stehen.

Claus W. schrieb:
> Soll
> er nun eine Adresse nehmen, die mit einem vorhandenen Server kollidiert
> oder lieber ipv6 only arbeiten?

Bei http und https kann man beliebig viele Server auf einer IP Adresse 
laufen lassen. Siehe z.B. Apache VHost.

Ansonsten liefert man für IPv6-only halt gar keinen A Record für den DNS 
Namen aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.