Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Transistor arbeitet nicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jonas W. (mf-fahrer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
im Anghehängten Board arneitet der Transistor nicht. Er macht auch 
nichts wenn er direkt über den 120ohm Widerstand an 5V angeschlossen 
wird. Aber er ist in Ordnuhjng, ich habe dies mit dem Transistortester 
überprüft. Wo kann der Fehler liegen?

Er soll eingeschaltet werden wenn die Temperatur unter 65 Grad istz. Der 
AtMega32 ist in Ordnung, habe diesen schon auf meinem Entwicklungsboard 
geprüft.


Danke für die Hilfe.

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Guten Tag,
> im Anghehängten Board arneitet der Transistor nicht.

Woran erkennst du das?
Hast du extern etwas angeschlossen, was dir anzeigen müsste, dass der 
Transistor leitend geworden ist?

von Ulrich F. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der obere schaltet, der untere nicht.
Denn: Der Untere hat keine Stromversorgung.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl H. schrieb:
> Woran erkennst du das?
> Hast du extern etwas angeschlossen, was dir anzeigen müsste, dass der
> Transistor leitend geworden ist?

Es sind Heizfolien angeschlossen.

Und es geht mir um den unteren Transistor.

X2 ist die Einspeisung, und dann geht - zum Transistor und sollte da 
durchgeschlatet werden zu den Folien. + geht direkt auf die 
nebenliegende Klemmen.

Oder habe ich gerade einen Denkfehler?

von Ulrich F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hab die 12V zu spät identifiziert!
(Wie kann man auch nur eine + Schiene nach unten malen?)

(-;

Laut Schaltplan sollte der schalten, sobald min 1 Folie dran ist.

von WebDeveloper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist aber klar, dass der Transistor "nur" 500mA verträgt, oder? Was 
sind das denn für Heizfolien?

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich F. schrieb:
> Laut Schaltplan sollte der schalten, sobald min 1 Folie dran ist.

Genau das passiert aber leider nicht. Wie kann ich den Fehler am 
sinnvollsten eingrenzen? Einen anderen Transistor habe ich leider nicht 
hier. :(

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WebDeveloper schrieb:
> Dir ist aber klar, dass der Transistor "nur" 500mA verträgt, oder? Was
> sind das denn für Heizfolien?

Der Transistor ist extern auf einem KLühlkörper und eine Nummer größer. 
Brauchte nur einen in EAGLE.

von WebDeveloper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Typ verwendest du denn dann?

von Hubert G. (hubertg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist mit dem gesamten Basisstrom vom µC her schon weit über den max. 
40mA.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich F. schrieb:
> (Wie kann man auch nur eine + Schiene nach unten malen?)

Ging mir auch so. Selbiges mit dem LM35 - so krumm kann ich meine Kopf 
gar nicht halten, dass ich verstehe, was er damit will ....

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich F. schrieb:
> Der obere schaltet, der untere nicht.
> Denn: Der Untere hat keine Stromversorgung.

Du hast schon recht.
Die ganzen Leiterbahnführungen sind irgendwie windig.
Ich seh zb nicht, wie der Spannungsregler an GND angeschlossen ist.

von WebDeveloper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden 56pF am Quarz sind schon etwas sehr viel, oder?

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl H. schrieb:
> Ulrich F. schrieb:
>> Der obere schaltet, der untere nicht.
>> Denn: Der Untere hat keine Stromversorgung.
>
> Du hast schon recht.
> Die ganzen Leiterbahnführungen sind irgendwie windig.
> Ich seh zb nicht, wie der Spannungsregler an GND angeschlossen ist.

Ah, doch. Ist da.
Vor lauter Brücken wird man da komplett konfus.
Viel Mühe hast du dir da aber nicht gegeben, ein schönes und 
nachvollziehbares Layout hinzukriegen. Das beste ist ja die 12V Leitung. 
An den Klemmen sind richtig schöne dicke Bahnen. Und dann geht es mit 
einer Mickymouse Bahn einmal rund um die ganze Platine zur 12V 
Anschlussklemme. Da hättest du dir die dicken Bahnen auch sparen können.

Ansonsten: ich seh da jetzt keinen Grund. Der Anschluss bei der Fahne 
des Transistors ist laut Datenblatt der Emitter. Und so wie das 
aussieht, ist das die GND Leitung.

: Bearbeitet durch Moderator
von Hubert G. (hubertg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVCC ist nicht angeschlossen und AREF legt man nicht auf VCC sondern 
über 100n auf GND und verwendet das interne AVCC.
Kondensatoren auf VCC und AVCC fehlen auch.

von Peter R. (pnu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Pin des Kontrollers kann nur wenige mA liefern.

Dann rechne mal aus bzw. messe mal:

Welchen Widerstand hat die Heizfolie bzw. welcher Strom fließt bei an 
12V geschalteter Heizfolie?

Welche Stromverstärkung hat der Transistor bei diesem Strom?

Welchen Basisstrom braucht er?

Wenn das mehr als 5mA sind, dürfte der Ausgangspin des Kotrollers schon 
überlastet sein.

: Bearbeitet durch User
von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WebDeveloper schrieb:
> Dir ist aber klar, dass der Transistor "nur" 500mA verträgt, oder? Was
> sind das denn für Heizfolien?

Würde mich auch interessieren.


Ansonsten: klemm mal die Folien ab und benutze erst mal eine LED als 
'Einschaltindikator' (bei 12V ist ein 1k Vorwiderstand sinnvoll)

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:

> Der Transistor ist extern auf einem KLühlkörper und eine Nummer größer.
> Brauchte nur einen in EAGLE.

Eh.
Moment mal. d.h. es ist nicht sicher gestellt, dass Basis Collector 
Emitter richtig angeschlossen ist?
Ich liebe es, wenn solche INformationen nebenbei erwähnt werden.

Verdrahtung kontrollieren.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angeschlossen ist ein 2N3773.

Und die Folien sind 5x 2A.

Werde den einen  Transistor mal abschließen und testen ob es dann 
kalppt.

von WebDeveloper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel Basisstrom kann der Atmel gar nicht treiben. Du bräuchtest bei 
10A irgendwas über 200mA Basisstrom.

Wechsle zu einem Mosfet.

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Angeschlossen ist ein 2N3773.
>
> Und die Folien sind 5x 2A.

Also in Summe 10A

Und wie hast du dir das vorgestellt, mit einem Transistor, der gerade 
mal 1,5A abkann?

Egal. Darum kümmern wir uns später. Sieh erst mal zu, dass du eine LED 
schalten kannst.

von Ulrich F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WebDeveloper schrieb:
> 10A irgendwas über 200mA Basisstrom.

Optimistisch!
Ich komme bei einem hfe von 15 auf knapp 0,7A Basisstrom.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier steht bis 16A.

Und Basisstrom 4mA. ODer muss man da etwas multiplizieren?

von Ulrich F. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb im Beitrag #4387142:
> Hier steht bis 16A.
>
> Und Basisstrom 4mA.

Da steht: Dauer Basisstrom bis zu 4A
Du hast dich da um 3 Zehnerpotenzen verlesen...

von Hubert G. (hubertg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Basisstrom 4mA

Das kleine m,  hast du dir selbst dazu gedichtet.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Und Basisstrom 4mA. ODer muss man da etwas multiplizieren?

Ja, mit 1000. Es sind 4A Basisstrom als max. angegeben, nicht 4mA.
Den kannst du bei dem Ausgangsstrom nicht direkt von einem Prozessor 
bedienen.
Wie oben schon mal erwähnt: nimm einen MOSFET, der wird auch bei 10A 
noch nicht warm und braucht praktisch keine Steuerleistung.

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Hier steht bis 16A.
Mein Fehler. Ich war im falschen Datenblatt. Hatte einen Zahlendreher 
bei Google. 3737 anstatt 3773

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh sorry, Lesefehler. Werd mal auf einen Mosfet wechseln. Schaue mal ob 
ich noch einen bekommen kann heute.

Danke schonmal. Melde mich bei Erfolg.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht dieser Mosfet?
Und was muss ich dafür an meiner Platine ändern?
Entschuldigt die Fragen. Habe mit Mosfets noch nie gearbeitet.

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von WebDeveloper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fällt einem ins Auge.

Du brauchst einen sog. Logic Level Mosfet. Der muss bereits bei ca. 4V 
voll durchschalten, da du max. 5V vom uC bekommst. Suche mal hier im 
Forum nach dem Begriff.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Links. Werd mir auch mal die Kennlinie des Mosfets 
ansehen. Da werd ich es ja auch ablesen können.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:

> Danke für die Links. Werd mir auch mal die Kennlinie des Mosfets
> ansehen. Da werd ich es ja auch ablesen können.

Eher nicht. Im Datenblatt steht irgendwo, welchen Widerstand
der Transistor im durchgeschalteten Zustand hat. In der gleichen
Zeile steht dann auch, unter welchen Bedingungen(Ugs-Spannung)
das gilt.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:

> Hier steht bis 16A.

Hast Du auch die Überschrift gelesen? Diese Werte zeigen die
Grenzen des Transistors kurz vorm durchschmoren.

von Forist (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Und was muss ich dafür an meiner Platine ändern?
> Entschuldigt die Fragen. Habe mit Mosfets noch nie gearbeitet.

Hast du Internet und kannst ein ganz bisschen mit Google umgehen?

Ansteuerschaltung in der Kombination N-Kanal MOSFET mit 5V µC gibt es 
dort wirklich zu Tausenden.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt oben genannten Mosfet eingebaut. Kurzzeitig wird diser vom 
Controller durchgeschaltet. Aber nicht dauerhaft. Liegt dies am Mosfet?

von Ulrich F. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MosFET sind auch Sklaven ihrer Kennlinie.
Sie treffen keine eigenen Entscheidungen.

Also: Nein!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.