Forum: Offtopic Kinderauto tuning PWM gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich möchte für meinen Sohnemann sein Kinderauto schneller machen.
Leider musste ich bislang feststellen, dass das nicht ganz so einfach 
geht.

Problem: In die Getriebe passen nur bestimmte Motoren. Sie müssen einen 
Durchmesser von 36mm haben. Also die Baugröße 500.
Ich habe bereits mehrere Motoren bestellt. Die Serienmotoren haben 12V 
bei max. 45W bei 15000 1/min.
Habe jetzt einen mit 19000 1/min und Kugellagerung montiert. Soweit so 
gut. Auto fährt schneller doch das ist mir und meinem Kleinen nicht 
schnell genug :-)

Also habe ich vor das Auto auf 24V umzubauen. Das orginal Steuergerät 
hält das nicht aus. Also beötige ich ein PWM mit 24V das die 2 Motoren 
steuert.
Der neue Motor zieht bei 12V etwa 10A bei gleichmäßiger Belastung.
Das PWM muß eine Umschaltung Vorwärts/ Rückwärts haben.Das PWM sollte 
eine Bremsfunktion beinhalten, denn es gibt keine externe manuelle 
Bremse im Auto.

Ich habe schon ein 12-36V 500W PWM aus China kommen lassen. Allerdings 
ging das schnell defekt. Den Motoren scheinen die 24V bislang nix aus zu 
machen. Sie haben eine internen Lüfter und ich habe noch einen 
zusätzlichen Kühlkörper mit Lüfter am Motor angebracht. Das Gaspedal 
(einfacher Schalterkontakt) habe ich in Reihe mit dem 
Vorwärts/Aus/Rückwärts Umschalter geschaltet, so dass mein Sohn nur vom 
Gas gehen musste und das Auto hat stark gebremmst.Leider schien diese 
Art der Bremse nicht die beste zu sein, denn das funktionierte nicht 
lange.Das PWM funktioniert noch nur die "Bremse" nicht. Da das Auto 
jedoch an einer Straße nicht erst noch 4m ausrollen darf benötige ich 
eine andere Lösung!

Meine Fragen: -wie kann ich die Bremsfunktion realisieren?
-Welchen Speed Controller würdet ihr nehmen?
-Kann man 2 Controller paralel schalten damit die hohen Anfahr und 
"Bremsströhme" nicht das einzelne PWM zerstöhren?
Wenn ja: funktioniert es einen veränderbaren Widerstand (sieht aus wie 
ein Porty hat aber nur 2 Anschlüsse) paralel an beide PWM´s zu hängen 
damit diese gleichschnell die beiden Motoren laufen lassen.

Es handelt sich im übrigen um 2 Bürstenmotoren die zusammen an einem PWM 
hängen.
Vielen Dank im Vorraus!

: Verschoben durch Moderator
von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss es, das Getriebe ist für höhere Leistung gar nicht ausgelegt.
Es ist nicht nur der Motor, mit dessen eigentlich kinderleichter 
Umrüstung (man braucht keine 24V) du schon Probleme hast.
Bremsen kann man durch kurzschliessen

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Ich habe schon ein 12-36V 500W PWM aus China kommen lassen. Allerdings
> ging das schnell defekt.

Wahrscheinlich deshalb, weil es keine Motorstrom-Begrenzung gibt...


Oder auch "Maximalstrom" ohne Begrenzung...


Und auch Unterspannungsabschaltung ist nicht überall eingebaut,
so dass die MosFets dann abkochen, weil die Gate-Spannung zu
weit abfällt. Ist leider oft so, es wird nur von optimaler
Spannung ausgegangen. Bricht diese zusammen, ist es vorbei...

: Bearbeitet durch User
von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Vergiss es, das Getriebe ist für höhere Leistung gar nicht
> ausgelegt.

Das dachte ich auch erst!
Doch die bisher gefahrene Strecke hat es ohne die geringsten 
Abnutzungserscheinungen überstanden!

Was das Kinderleichte Tuning angeht ohne auf 24V zu wechseln, dazu hast 
Du leider nichts geschriebn.

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jörg E. (jackfritt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Motorsteuerung muss beide Motoren parallel ansteuern? Dann könnten 
die "echten" 500 China Watt wohl zu wenig sein. Wenn du die 500W auch 
noch wegbremsen musst wirds nochmal enger. Dein Sohn wird sicherlich mal 
bergrunter bei max Speed gebremst haben, oder sogar Rückwärts gefahren 
sein???

von Jörg E. (jackfritt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der dürftigen Beschreibung steht meiner Meinung nichts von Bremsen. 
Der kann doch nur Vorwärts/ Rückwärts?

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre das einer der den Anforderungen gerecht wird? 
Ebay-Artikel Nr. 321504449845

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir das PWM gerade bestellt.
Allerdings sehe ich bei der programmierung noch nicht durch. Kennt sich 
da einer aus?

PWM muss können:
Vorwärts /rückwärts Umschaltung.
Es muss auf Knopfdruck losdrehen und wenn Der Schalter losgelassen wird 
den Motor möglichst schnell abbremsen.
Wie muss ich da die Pins stecken? Bzw. wo muss ich den Schalter 
drannhängen?
Danke

von Ken M. (npl83)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, wie hast du es am Ende gelöst?

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein Steuergerät aus Ungarn von Ebay bestellt. Das kam glaub 
ich 36€ und hat 50A. Es hält bis heute. Dazu habe ich dann stärkere und 
größere Motoren eingebaut und das Getriebe verstärkt. Die Plastikteile 
sind durch die Reibung ganz schnell abgerieben. Das Teil fährt jetzt ca. 
25km/h laut Navi. Nur die Zahnräder sind jetzt noch nicht so standfest. 
Doch ich habe genug aus China bestellt. Insgesamt war das aber ne heiden 
Arbeit und sehr teuer zugleich.

von Matthias S. (dachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Zusammenhang sicher interessant:
http://www.sz-online.de/nachrichten/mini-quad-beschlagnahmt--3631738.html

Matthias

von Lucien H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Welche motoren haben Sie eingebaut und wo haben Sie die gekauft?

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell geradeaus können alle. (naja fast alle: 
Youtube-Video "Bugatti Veyron Lake Crash-- Original Video- 1st hand account")

Schenk dem Lütten ein paar Kegel, Kreide und eine Stopuhr (oder besser: 
baue einen Lap-Timer mit Display). Rundenzeiten sind alles!.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde könnt ihr mir auch mit meinem Auto von meinem Sohn weiter 
helfen? Ich hab im ein kinderelektro Auto gekauft 390 12v mit 12500 
Motoren, jetzt hab ich 2 540 12v 30000 Motoren verbaut und das Ding 
läuft zwar aber nur 3 Meter dann geht alles aus , ich muss dann den 
einschalt Knopf drücken paar Sekunden warten und nochmal den Knopf am 
Auto drücken dann geht er wieder an alles tut dan fährt er paar Meter 
und alles wieder aus ? Gruß Thomas

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:

> Ich hab im ein kinderelektro Auto gekauft mit 12500 Motoren,

Ooh. und soviele Motoren passen alle in das kleine Auto?

> jetzt hab ich 2 540 12v 30000 Motoren verbaut und das Ding
> läuft zwar aber nur 3 Meter dann geht alles aus ,

Dann überlasten die grösseren Motoren wohl Deine Batterie, wobei die
eingebaute Schutzschaltung wohl schlimmeres verhütet.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du mit einer besseren Batterie ist es getan ? Schutzschaltung ? 
Das kleine Kästchen mit der 7a Sicherung? Gruß

Technische Daten:
Hersteller: Toyas
Motor: 2 Elektro Motoren
Leistung: je 35W
V-Max: 3-7 km/h
Batterie: 2x6V 4Ah
Reichweite: ca. 1-2 Std.
Fernsteuerung: 2.4Ghz Fernbedienung
Reichweite: Fernbedienung bis zu 30m

Jetzt ist alles gleich außer die 12v 30000 540 Motoren

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein neues Thema macht man normalerweise einen neuen Thread.


Thomas S. schrieb:
> Meinst du mit einer besseren Batterie ist es getan ?
sollte eigentlich nur kürzer halten, außer der neue Motor zieht sehr 
viel mehr Strom. Was für ein Typ Akku ist dass denn, Blei, NiCd/MH, 
Lixx?

> Schutzschaltung ?
vom Akku nicht ändern, die hat nen Grund. vom Motortreiber auch nicht, 
hat auch nen Grund dass die da ist. wenn dann muss die Komponente die 
geschützt wird auch geändert werden. Und auch die die indirekt mit 
geschützt werden.

> Das kleine Kästchen mit der 7a Sicherung?
das wird noch heil sein, wenn die durch ist musst du die ersetzen. Wenn 
du sehr viel mehr Strom willst, brauchst du auch neue Akkus, 
Motortreiber, evt. Kabel, Lager, Getriebe usw.

> Jetzt ist alles gleich außer die 12v 30000 540 Motoren
Wie viel Watt, Dauerstrom und Anlaufstrom haben denn die neuen Motoren? 
Wenn keine Ahnung poste wenigstens nen Link wo die herkommen.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F293213485738 
Von hier hab ich die . Drin sind 2 kleine Akkus ich denke mal beide 6v 
dann zusammen geschaltet 12v . Ich kann morgen ein Bild davon machen 
aber die sind echt winzig . Und hier ist das Auto 
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F323495696469

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch ein vollen Roller Akku 12v 3ah aber glaub 50a soll ich das 
vielleicht mit dem Akku probieren oder ist der zu stark?

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> aber glaub 50a soll ich das
> vielleicht mit dem Akku probieren oder ist der zu stark?
das heißt nur dass der Akku 50A kann, nicht dass er die liefern muss. da 
kommen nur so viel Ampere raus wie der Treiber auch kann. solltest du 
problemlos anschließen können, AUßER der alte akku hat eine 
Schutzschaltung, dann könnte es Probleme geben wenn der neue keine hat. 
(wenn z.b. die Akkuschutzschaltung auch den Motortreiber vor zu viel 
Leistung oder zu wenig Spannung schützt.)

Thomas S. schrieb:
> Ich kann morgen ein Bild davon machen aber die sind echt winzig
in dem Fall gibt es noch eine dritte mögliche Ursache für den Fehler.

1) auf dem Akku sitzt noch eine Platine (Schutzschaltung), diese 
schaltet wegen zu viel Strom ab. Fraglich ist ob diese Platine überhaupt 
existiert in deinem Auto.

2) Der Motortreiber ist zu schwach und schaltet wegen Übertemperatur 
oder Überstrom ab.

3) der Akku ist zu schwach, die Spannung sink sehr schnell. Nach dem 
Abschalten erholt sich der Akku wieder. Abschalten könnten sowohl der 
Motortreiber als auch die Akkuschutzschaltung.

Testen kannst du das wie folgt:

1) es muss eine Platine auf dem Akku sitzen, wenn da keine ist fällt die 
Möglichkeit flach. an den Kabel von dieser Platine zum Rest sind 12V 
(irgendwas zwischen 14 und 10V möglich) messbar, nach dem Abschalten 
nicht mehr -> Akku und schutzschaltung tauschen

2) kann man am ehesten anhand eines Bildes beurteilen (hochauflösend, 
scharf, Vorder- und Rückseite der Platine). die Platine wird in diesem 
Fall weiterhin mit stabilen 12V versorgt.

3) die Spannung am Akku sinkt innerhalb der 4s die das Auto fährt um 
mehr als 1V, eventuell sogar deutlich unter 10V. Hier ist egal was 
abschaltet, der Akku ist schwach oder alt und muss getauscht werden.

-> mach mal die Bilder vom Motortreiber (die Platine zu der die 
Motorkabel gehen) sowie vom alten Akku.

-> zu den neuen Motoren steht leider nichts da, wenn du ein Multimeter 
hast miss mal bitte den Widerstand zwischen den beiden Motoranschlüssen.

Du musst nicht alle Punkte auf einmal abarbeiten, Bilder wären 
allerdings gut. wenn du eine Strommesszange hast eröffnen sich noch 
andere Messmöglichkeiten, geht aber auch ohne.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mach bald Bilder , ich muss bald zu Arbeit davor mache ich die 
Bilder , mir ist noch was aufgefallen wenn ich das Auto hoch hebe dann 
kann ich in allen 3 Gängen voll Gas fahren so bald ich das Auto auf den 
Boden stelle geht es gleich aus nach 3 Meter

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht immer nur ein bild ?

von Thomas S. (tomi78)



Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die letzten Bilder sind denke ich Kontrollor auf dem Akku ist nichts

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so wie es aussieht sind beide Motoren parallel angeschlossen, die Relais 
sind für die Richtung zuständig, Q3 macht die Geschwindigkeit, die 
Dioden sind Freilaufdioden für den Motor. Schutzschaltung sehe ich da 
absolut keine, weder für Temperatur noch Strom (der Mosfet könnte als 
shunt genutz werden, ist jedoch eher unwahrscheinlich). Daher gehe ich 
stark davon aus, dass die Akkuspannung einbricht. Dies könnte der 
Kontrollchip erkennen und dann wegen leerem Akku abschalten.
-> Häng mal ein Multimeter direkt an den Akku und miss die Spannung 
bevor, während und nachdem aus Auto kurz gefahren ist und dann 
stehenbleibt.
-> steck einen Motor ab und miss den Widerstand über diesen, dann kann 
man den Anlaufstrom den der Akku liefern muss abschätzen und einen 
passenden Akku wählen. Der Anlaufstrom bzw. Blockierstrom ist 14V 
(voller Akku) * 2 (2 Motoren parallel) / Widerstand Motor (in Ohm), 
dieser sollte unter 80A sein, besser noch unter 50A.

wenn kein Mutlimeter vorhanden teste den Rollerakku. Der Mosfet (Q3) 
schafft gut gekühlt 80A, heiß noch 50A laut Datenblatt. der sollte nicht 
abrauchen, trotzdem mal testen ob der mit neuem Akku heiß wird 
(Fingerprobe reicht, warm ist ok, wenns schmerzt ist nicht gut, wenns 
brutzelt ist das nicht mehr in Ordnung).

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich meine ich hab einen Roller 50ccm Akku von meinem 2 takter, 
Multimeter hab ich ich werde das nach der Arbeit messen , soll ich 
trotzdem den 50ccm Roller Akku testen ?

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade mal so ein Test mit dem Akku gemacht , Multimeter an den 
Akku 12.90v dann eine Runde fahren fällt auf 11.90 bis er stehen bleibt 
, dann zeigt der Multimeter von 12v bis 12.90v dann bei 12.90v geht das 
Auto wieder an , nur das hinter laufen ist schwer um genau zu sagen wie 
die Spannung fällt. Aber wenn die Räder in der Luft sind bleibt die 
Spannung fast gleich

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> wenn ich das Auto hoch hebe dann
> kann ich in allen 3 Gängen voll Gas fahren so bald ich das Auto auf den
> Boden stelle geht es gleich aus nach 3 Meter
Den Teil hatte ich schon wieder völlig vergessen, Probleme mit dem Akku 
sind sehr wahrscheinlich.

Thomas S. schrieb:
> 50ccm Akku
Hat beides nichts miteinander zu tun, 50ccm ist der Hubraum vom Motor, 
der Akku hat 12V 3Ah (hattest du oben geschrieben). Könnte besser sein 
(bessere Qualität), einen etwas größeren (mehr Ah) wirst du 
wahrscheilich trotzdem wollen, da die Fahrtzeit sonst zu kurz ist.
Miss mit dem Multimeter, wenn du dann siehst dass die Akkuspannung sehr 
schnell fällt beim Fahren, teste den anderen Akku.


die verbauten Akkus werden einen zu großen Innenwiderstand haben, dann 
fällt die Spannung sobald du die Motoren belastest, danach steigt sie 
wieder. Die Akkus sind wahrscheilich alt, recycled und/oder zu billig 
gebaut.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eher billig das Auto ist gerade ein Monat aus der Verpackung raus also 
neu

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab es gerade mit der Roller Batterie probiert , da passiert 
genau das selbe , nach 3 Meter geht alles aus die hat sogar 80A 12V

: Bearbeitet durch User
von Hans D. (hans1983)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die 7A Sicherung ist mit Temperatursicherung ausgestattet. Fließt zu 
viel Strom wird das Metall zu heiß und verformt sich. Kühlt das Metall 
in der Sicherung wieder ab fährt das Auto wieder weiter. Tausche die 
Sicherung gegen eine 10A Schmelzsicherung aus und Versuche es erneut. 
Die Kabel sollten 10A aushalten. Das Steuergerät sieht dem meines Autos 
sehr ähnlich. Das hat's problemlos verkraftet.

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird das nicht auch mit einer Auto Sicherung 10a gehen ? Weil die 
Stecker da super passen würden auf einer Glas Sicherung müsste ich 
entweder löten oder extra die Vorrichtung kaufen wo eine glassicherung 
rein passt ? Gruß Thomas

: Bearbeitet durch User
von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich das ist völlig egal

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans D. schrieb:
> Die 7A Sicherung ist mit Temperatursicherung ausgestattet.
Da bin ich durch Anschauen nicht drauf gekommen, der Rest ist so billig 
konstruiert dass ich fest von einer Schmelzsicherung ausgegangen bin.

wenns mit einer 10A funktioniert, ist gut. Wenn die Sicherung 
durchbrennt miss bitte mal den Widerstand zwischen den Anschlüssen von 
einem Motor, nicht angesteckt an den Rest. Daraus ergibt sich dann was 
die Sicherung aushalten muss. Wie gesagt schafft der Mosfet ca. 50A, da 
ist eher die Frage was die Kabel und Stecker auf Dauer halten.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach ich heute Abend auf was soll ich den Multimeter einstellen ? V ? 
Wenn ich ein Motor abstecke und an der Leitung Messe ? Aber erstmal 
versuche ich die 10a Sicherung Gruß Thomas

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Test mit der 10a Sicherung gemacht, das Auto ist viel länger gelaufen 
als sonst hab es erst im 1 Gang versucht bin ne Weile rumgefahren dann 2 
Gang und der ging gut ab , dann im 3 Gang sind die Räder richtig 
durchgedreht Straße etwas nas aber dann ist auch die 10a durchgebrannt 
nach ca alles zusammen 1 min fahrt. Gruß an alle

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1Min fahrt mit oder ohne Kind?
Ich hatte die Querschnitte der Motorsteuerleitungen vergrößert denn 1mm 
Kupfer-Leitungen sollten nicht mehr als mit 10A belastet werden.  Das 
Problem ist das Anfahren und das Bremsen. Da fließt am meisten Energie. 
Ich habe Wochen mit dem Umbau des Autos verbracht. Und für mehr Traktion 
12Zoll Laufradreifen auf die original Bereifung gezogen. Letztendlich 
habe ich hunderte € reingesteckt und auf 24V umgerüstet. Auch die 
Getriebe verstärkt doch die Zahnräder aus Plastik waren der Knackpunkt.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Kind nur das Auto ca.1 min . Wäre also 15a Sicherung zu viel ? Also 
liegt es doch nicht an der Batterie?

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Wenn ich ein Motor abstecke und an der Leitung Messe ?

Stell das Mutlimeter auf Ohm oder wenn es einzelne Bereiche für den 
Widerstand hat auf 20 Ohm.
Da steht Ohm oder das Zeichen:

Thomas S. schrieb:
> Wäre also 15a Sicherung zu viel ? Also
> liegt es doch nicht an der Batterie?
Scheint nicht an der Batterie zu liegen. Miss den Widerstand des Motors 
so wie beschrieben, dann kann man dir sagen was für eine Sicherung da 
rein muss und ob der Rest der Elektronik das auch aushält.

: Bearbeitet durch User
von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok das mache ich heute nach der Arbeit, also ein Motor abstecken , da wo 
Motor dran war den Multimeter anstecken Räder in der Luft und Vollgas 
geben, schauen was der Multimeter Ohm anzeigt? Gruß Thomas auf dem Foto 
ist mein Multimeter

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> also ein Motor abstecken , da wo
> Motor dran war den Multimeter anstecken Räder in der Luft und Vollgas
> geben, schauen was der Multimeter Ohm anzeigt?

anders rum.
am Motor messen, nicht am Auto. Ich will wissen welchen Widerstand der 
Motor hat. Daraus ergibt sich der maximale Strom und damit welche 
Sicherung du brauchst.

Bei deinem Multimeter ist dass die Dritte Position, die Zwischen "V" und 
"Hz". Die Strippen müssen an die zwei Leitungen vom Motor, nachdem der 
abgesteckt wurde. Am besten direkt am Motor, dort wo das schwarze und 
rote Kabel angelötet ist. Ich nehme an dass das Ergebniss unter 2 Ohm 
sein wird.

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade gemacht der Motor direkt und am Kabel ergibt beides das selbe 
000.2 Ohm und die Motoren die drin waren also die alte Motoren haben 
000.7 Ohm . Ich stelle hier ein Bild von neuen Motor mit Ergebnis rein 
Bild 1 mit 000.2 und alter Motor Bild 2 mit 000.7

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann Probiers mal mit ner 25A Sicherung, der Motor hat ca. 3.5 mal 
weniger Widerstand, also 3.5 mal mehr Strom. wenn 7A für den Alten 
gereicht haben sollten hier ca. 25A reichen. wenn das nicht reicht 
probier mehr, nur über 40-50A zerstörst du die Platine vor der 
Sicherung.


Der Anlaufstrom des alten Motors ist 14V/0.7Ohm * 2 =  40A, alles gut.
Der Anlaufstrom des neuen Motors ist 14V/0.2Ohm * 2 = 140A, der 
Motortreiber kann nur 170A sehr kurz (ca. 0.001s), dauerhaft 80A kühl 
und 50A warm. Das sollte noch in Ordnung sein, nur falls doch mal 
irgendwann das Auto nicht mehr fährt und die Platine leicht verkohlt ist 
nicht wundern. Solange die Räder nicht blockieren bei Vollgas dürfte 
aber nichts passieren.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also soll ich jetzt doch anstatt 7a eine 25a Sicherung nehmen ? Und was 
ist mit dem Akku ? Kann ich den original Akku nehmen oder brauche ich 
doch ein anderen Akku ? Gruß an alle

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi , ich hab gerade noch vor der Arbeit den original Akku dran gemacht 
mit einer 15a Sicherung, weil ich keine 25a mehr da habe aber es hat 
funktioniert Probefahrt leer ca 2 min ohne Probleme

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde soll ich mir so eine Sicherung kaufen ? Gruß 
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F381675256676

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem wird sein, dass die Sicherung ihrer Aufgabe nicht mehr 
gerecht wird. Die Kabel schmelzen und das Ding fängt Feuer. 25A hätten 
die auf keinen Fall aus.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok die gleiche gibts auch mit 15a , und was ist mit dem Akku ?

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, dann ist ja wenigstens ein Problem gelößt.

Wenn eine 15A Sicherung reicht bekommen auch der Motortreiber und die 
Kabel keine Probleme. Die geringere Laufzeit war ja abzusehen, wenn das 
Auto vorher 1 Stunde lief, schafft der Akku jetzt noch ca. 15-20 min 
maximal.

Thomas S. schrieb:
> Ok die gleiche gibts auch mit 15a
kannst die nehmen, oder du bleibst bei der Schmelzsicherung. einziger 
Unterschied ist, dass du die "normale" Sicherung halt tauschen musst 
wenn sie durchbrennt.
> und was ist mit dem Akku ?
Kannst den alten nehmen, wenn die Laufzeit reicht. Wenns länger Fahren 
soll nimm einen Größeren, da du jetzt 4Ah hast solltest du einen mit 
über 10Ah verwenden um ähnlich lange bei Vollgas fahren zu können. Je 
schneller der Akku entladen wird, desto geringer wird die entnehmbare 
Leistung, daher könnte ein Akku mit > 2-3 facher Kapazität sinnvoll 
sein, um bei gleicher relativer Entladegeschwindigkeit zu bleiben (% der 
Gesammtkapazität die pro Zeit entnommen werden).

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bleibe ich bei der Schmelz Sicherung ,wird der Ladegerät auch den 
stärkeren Akku laden ? Oder brauche ich das auch ändern ? WS sagst du zu 
dem Akku ? 
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F401316851074

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> wird der Ladegerät auch den stärkeren Akku laden
Sollte es eigentlich problemlos können, dauert halt nur länger. 
genaueres kann man sagen wenn du ein Bild von dem Ladegerät machst, am 
besten auch vom kleingedruckten Text (falls vorhanden), da steht meist 
das wichtigste drin. sollte aber wie gesagt problemlos laufen.

Der Akku sieht ok aus von den Daten, wie gut er wirklich ist kann man 
nicht sehen. Bevor du einen neuen kaufst lade den alten Akku voll auf 
und teste wie lange das Auto fährt. wenn das zu kurz ist muss ein 
größere Akku her:
für 2 mal so lange Fahrt: 2*4Ah ergibt  8Ah
für 3 mal so lange Fahrt: 3*4Ah ergibt 12Ah
usw., natürlich immer ein 12V Akku (oder halt zum Beispiel 2*6V)

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das winzige Ladegerät Akku ist beim Laden, morgen setze ich mein Junior 
rein und probiere es aus hoffe es fängt kein Feuer

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde, hab es heute ausprobiert mit 15a Sicherung mit Junior , 
Auto läuft super auf der Geraden reicht der 1 Gang da komm ich kaum 
hinterher , aber Berg hoch ist auch die 15a Sicherung durch gebrannt, 
ich hab aber eine 20a Sicherung dabei als Ersatz gehabt also ging die 
fährt weiter , aber weiter bergauf ist das Auto wieder stehen geblieben 
aber Sicherung war ok ich hab kurz gewartet und dann ging’s weiter aber 
nur gerade aus keine steigen mehr , mir ist aufgefallen das es immer 
weiter geht wenn der Akku wieder bei 12.70v war beim anfahren nach 10 
min ist der Akku auf 10v runter beim fahren wieder auf 12v auf der 
Geraden würde das Auto immer langsamer, alles zusammen hat das ca 15-20 
min gedauert dann hab ich das Auto abgestellt und zu laden dran gehängt

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hej Freunde habt ihr dazu nichts zu sagen ? Gruß Thomas

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Akku ist zu schlecht. Nur weil das Auto neu ist, heißt dass weder 
dass der Akku neu noch gut ist. So billig wie die Elektronik gemacht 
ist, gehe ich davon aus dass das nur schön aussieht, die Technik aber 
eher scheiße ist. Die sinkende Akkuspannung die sich nach kurzer Zeit 
wieder erholt spricht dafür dass der Akku schlecht, alt und/ober 
überfordert bzw. zu klein ist.

Wenn du wirklich über 15A ziehst:
4Ah / 15A = ca. 15 min, das passt schon.

such mal nach verschiedenen Bleiakkus und wie deren Kapazität 
spezifiziert ist. Starterakkus sind gut für viel Strom über sehr kurze 
Zeit und Entladung bis nur 80%, Traktionsbatterien oder Solarakkus eher 
für tiefe Entladezyklen.

Ein vernünftiger Bleiakku mit ca. 10-20Ah würde schon weiterhelfen. 
Allerdings ist die Frage ob bei 20A nicht die Kabel und Motorsteuerung 
auch langsam schlapp machen. Eine größere Sicherung als die 20A kannst 
du eingentlich kaum verwenden, sonst musst du die Kabel tauschen und 
eventuell den zweiten Mosfet auf der Platine bestücken (neben Q3 ist 
noch ein freier Platz). Selbst die ist schon etwas groß, guck mal ob 
nach 5 min Fahrt die Platine und Kabel nicht heiß werden.

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So heute ist der Akku gekommen, gibts bessere Motor Steuerung als die wo 
drin ist ? Wenn ja welche soll ich nehmen ? Gruß Thomas

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den neuen Akku 12V 12A verbaut aber das Auto geht trotzdem während 
der Fahrt aus , also alles ist an aber er bleibt stehen wenn ich kurz 
warte dann gehts weiter, davor mit alten Akku war alles aus jetzt nicht 
mehr alles bleibt an auch die Lichter aber er fährt nicht erst nach paar 
Sekunden dann aber auch nicht lange vor allem wenn er Berg hoch fährt , 
auch die 20A Sicherung bleibt ganz Gruß Thomas

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum habt ihr mir keine Ideen ? Gruß Thomas

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Hallo Forum habt ihr mir keine Ideen ?

Doch, ich hätte eine: Sorg bitte dafür, dass dein Kind in Ortographie 
und Grammatik nicht so abkackt wie du.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für die Grammatik und Kommas ,aber das alles war immer schnell 
geschrieben. Ist schwer in 10 min Pause alles super zu beschreiben und 
neben bei zu essen . Aber die Antwort hilft mir leider nicht weiter. 
Gruß Thomas

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Mal unter dem Link. Da gibt's verschiedene Steuergerätit bis zu 
40A.
Auch 24V 😁
Das hätte ich eher finden müssen. Meiner ist jetzt schon 6 und leider 
viel zu groß für die kleinen Dinger.

https://s.click.aliexpress.com/e/qjersS9gJ

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:

> Hab den neuen Akku 12V 12A verbaut aber das Auto geht trotzdem während
> der Fahrt aus , also alles ist an aber er bleibt stehen wenn ich kurz
> warte dann gehts weiter, davor mit alten Akku war alles aus jetzt nicht
> mehr alles bleibt an auch die Lichter aber er fährt nicht erst nach paar
> Sekunden dann aber auch nicht lange vor allem wenn er Berg hoch fährt ,
> auch die 20A Sicherung bleibt ganz Gruß Thomas

Irgendwie habe ich den Eindruck, Du willst aus einem Kinderauto einen
Formel E Rennwagen machen und dafür sämtliche, glückcherweise vorhan-
denen Schutzschaltungen ausser Betrieb setzen.

https://de.wikipedia.org/wiki/FIA-Formel-E-Meisterschaft

: Bearbeitet durch User
von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein kein Rennwagen der ist schon jetzt zu schnell, wenn es so bleibt 
ist ok aber laufen soll das , und nicht alle paar Meter stop ! Das macht 
kein Sinn so, also der erste ganz reicht uns vollkommen aus und da muss 
ich schon schnell hinterher laufen und die Lenkung ist auch nicht das 
beste , die reagiert wie sie will. Wäre es besser wenn ich die Motoren 
gegen 20000 tausche würde das Auto dann besser fahren ohne Pausen oder 
ist das alles für denn A.... und ich muss alles zurück rüsten

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr mir keine Ideen mehr ? Soll ich also mir so ein 50A Steuergerät 
kaufen und dann ist alles gut ?

von Hans D. (hans1983)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch macht Klug.
Ob's funktioniert hängt von deinen Fähigkeiten ab denn du musst 
herausfinden ob die Kabel im neuem Steuergeräte die gleiche Aufgabe 
übernehmen wie im alten. Also Gaspedal, Stufe 123, Rückwärts, Licht... 
Das Steuergerät aber sollte Leistungstechnisch damit kein Problem haben. 
Bei meinem Auto waren original 2x 45W Motoren verbaut. Damit waren etwa 
10km/h möglich. Das Steuergerät aus China soll 200W verkraften

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde , hat etwas gedauert mit der Bestellung und noch länger 
bis die ware bei mir angekommen ist ,so jetzt ist die ware aber da und 
ich muss feststellen das das neue Steuergerät aus China 4 mal so Gros 
ist als der originale! Könnt ihr das bestätigen ? Grus an alle

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man, seit 2015 wurde hier an einer Lösung getüftelt. 2018 hat der 
Bastler seinem Spross dann eine Falcon Heavy unter'n Arsch geschraubt, 
unten angezündet und seit dem kreist der zufrieden mit seinem Tesla 
irgendwo jenseits der Marslaufbahn herum.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt lustig 😂 hoffe er hat genug zum trinken und essen dabei , 
aber das hilft mir nicht weiter

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> ich muss feststellen das das neue Steuergerät aus China 4 mal so Gros
> ist als der originale! Könnt ihr das bestätigen ?

Ja, ist exakt 4 mal so groß.

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super und habt ihr das schon getestet hat es bei euch funktioniert?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:

> ich muss feststellen das das neue Steuergerät aus China 4 mal so Gros
> ist als der originale! Könnt ihr das bestätigen ?

Wenn Du uns zwei Fotos mit je einem Maßstab daneben können
wir das gerne bestätigen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:

> Super und habt ihr das schon getestet

Die Grösse muss man nicht testen. Die misst man einfach.

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die hab ich da hab 2 bestellt

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ihr es sehen könnt ist auf dem 2 Bild der Controller sogar größer 
als die Fernbedienung das sind Bilder in Original Größe

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir wurde damals gesagt ich soll 20a Sicherung nehmen und es versuchen , 
gesagt getan aber es ging trotzdem nicht, dann habt ihr gesagt da hilft 
nur ein neuer Controller gesagt getan , ist verbaut angeschlossen und 
funktioniert, die Lenkung geht gerade andersrum also wenn ich rechts 
lenke an der Fernbedienung dann fährt er links , die Kabel tausche ich 
dann sollte das auch passen, aber jetzt brennt dir 20a Sicherung durch ! 
Ist die jetzt zu schwach ? Am Anfang war nur eine 7,5a drin jetzt 20a 
und brennt durch

von Thomas S. (tomi78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Mir wurde damals gesagt ich soll 20a Sicherung nehmen und es
> versuchen , gesagt getan aber es ging trotzdem nicht, dann habt ihr
> gesagt da hilft nur ein neuer Controller gesagt getan , ist verbaut
> angeschlossen und funktioniert, die Lenkung geht gerade andersrum also
> wenn ich rechts lenke an der Fernbedienung dann fährt er links , die
> Kabel tausche ich dann sollte das auch passen, aber jetzt brennt dir 20a
> Sicherung durch ! Ist die jetzt zu schwach ? Am Anfang war nur eine 7,5a
> drin jetzt 20a und brennt durch. Auf dem 2 Bild ist der Controller Vergleich 
vorher und jetzt .

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (dachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Mir wurde damals gesagt ich soll 20a Sicherung nehmen und es versuchen ,
> gesagt getan aber es ging trotzdem nicht, dann habt ihr gesagt da hilft
> nur ein neuer Controller gesagt getan , ist verbaut angeschlossen und
> funktioniert, die Lenkung geht gerade andersrum also wenn ich rechts
> lenke an der Fernbedienung dann fährt er links , die Kabel tausche ich
> dann sollte das auch passen, aber jetzt brennt dir 20a Sicherung durch !
> Ist die jetzt zu schwach ? Am Anfang war nur eine 7,5a drin jetzt 20a
> und brennt durch
Da kann man ja nur hoffen, daß das Ding möglichst schnell unreparabel 
abfackelt.

Mal ehrlich: Mit dem Kenntnisstand bastelst Du an Fahrzeugen umher, die 
von Deinem Kind gefahren werden sollen und Du dann noch nicht mal eine 
sichere Notstopfunktion hast? Hinterherlaufen klappt ja nach Deinen 
Aussagen auch nicht mehr.

Thomas S. schrieb:
> Mir wurde damals gesagt

Ich sage Dir: LASS DIE FINGER DAVON.
Wenn das Kind mit dem Kopf gegen eine Wand gefahren ist, ist das 
Geschrei groß.
Wenn damit außerhalb Deines eigenen umzäunten Grundstücks gefahren wird, 
kommen noch diverse Anforderungen zu Versicherung, Zulassung, 
Führerschein des Fahrers(des Kindes)... Wenn das Kind erwischt wird, 
muss es z.B. vor der Fahrschule erst mal einen Idiotentest bestehen.

Leute gibt es, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Matthias

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:

> Hinterherlaufen klappt ja nach Deinen Aussagen auch nicht mehr.

Ab einem bestimmten Alter des Kindes wird das selbst bei Kindern
ohne Fahrzeug schwierig...

von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein kleiner wird 2 er sitzt nur drin und ich mach den Rest , wir fahren 
nur im ersten Gang das reicht auch , im ersten Gang fährt er stabil auch 
Berg hoch davor nicht . Er muss keine 20 km/h fahren wie gesagt so im 
ersten Gang reicht es aber stabil soll es sein. Das ist das Steuergerät 
RX37 12V 200W 30A , ich hatte nur 20a Sicherung drin soll ich lieber die 
30a nehmen ohne das was passiert ?

: Bearbeitet durch User
von Thomas S. (tomi78)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat mir keiner eine Antwort , eine gute ohne das was abfackelt oder so 
Sachen ?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:

> Hat mir keiner eine Antwort , eine gute ohne das was abfackelt oder so
> Sachen ?

Nein, wir wollen keine Kinder braten. :-(

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.