Forum: Platinen EAGLE: Bohrloch Dimension Layer ändern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Patrick (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe hier ein EAGLE File *.brd und wollte das Layout für meine 
Bedürfnisse anpassen. Konkret möchte ich eines von vier Bohrlöchern aus 
konstruktionstechnischen Gründen verkleiner.

Ich habe alle Layer (bis auf den Dimension Layer)ausgeblendet und die 
Bohrlöcher liegen alle, wie es nach meiner Meinung nach auch sein 
sollte, auf dem Dimension Layer. Nun mein Problem/Frage:

Die Platinenumrisse (ebenfalls Dimension Layer) kann ich verändern oder 
löschen. Nur die Bohrlöcher bekomme ich nicht "gepackt" als wären sie 
gar nicht existent.

Wie kann ich denn das Bohrloch verändern/löschen? Was mache ich falsch?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Danke!

Pat

von René K. (king)


Lesenswert?

Du kannst das Loch nicht packen, da es tatsächlich nicht da ist: Du hast 
es ausgeblendet. Deswegen sind nur noch die Dimension-Lines des Loches 
zu sehen. Du musst den Layer "Holes" einblenden (45), dann kannst Du 
Deine Bohrungen per "CHANGE DRILL" anpassen.

von Georg (Gast)


Lesenswert?

Patrick schrieb:
> Nur die Bohrlöcher bekomme ich nicht "gepackt" als wären sie
> gar nicht existent.

Natürlich nicht, die sind ja durch die Pads der Bauteile festgelegt. Du 
kannst ja nicht ernsthaft die Bohrung vom Lötauge wegbewegen wollen.

Bewegen oder verändern kann man nur Bauteile.

Georg

von Patrick (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Georg schrieb:
> Natürlich nicht, die sind ja durch die Pads der Bauteile festgelegt. Du
> kannst ja nicht ernsthaft die Bohrung vom Lötauge wegbewegen wollen.

Ich möchte kein Bohrloch vom Lötauge verschieben, das wäre ja auch wohl 
absolut sinnfrei. Bitte Frage nochmal lesen!

Anbei ein Bild.

Pat

von Paul B. (paul_baumann)


Lesenswert?

Patrick schrieb:
> Anbei ein Bild.

Ein schwarzes Loch...

MfG Paul

von Patrick (Gast)


Lesenswert?

Paul B. schrieb:
> Ein schwarzes Loch...

Richtig, es gibt ja Spezialisten, die den Unterschied zwischen einem 
Lötauge und einem Bohrloch nicht kennen.

Nun zurück zu meiner Frage: Wie kann ich dieses Loch löschen/bearbeiten?

Drucke ich layout mit dem Diemsion-layer, so habe ich die Umrisse des 
Bohrlochs.

Danke für potenzielle Tipps, den Dimension-layer beim Druck 
auszuschalten, aber das möchte ich nicht, damit die Platinenumrisse 
erhalten bleiben.

René K. schrieb:
> Du musst den Layer "Holes" einblenden (45), dann kannst Du
> Deine Bohrungen per "CHANGE DRILL" anpassen.

Geht leider auch nicht.

Pat

von René K. (king)


Lesenswert?

Patrick schrieb:
> Nun zurück zu meiner Frage: Wie kann ich dieses Loch löschen/bearbeiten?

So, wie ich es Dir bereits gesagt habe. Was passt Dir denn daran nicht?

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@ Patrick (Gast)

>Bedürfnisse anpassen. Konkret möchte ich eines von vier Bohrlöchern aus
>konstruktionstechnischen Gründen verkleiner.

Dann mach das. Rechte Maustaste -> Eigenschaften.

>Ich habe alle Layer (bis auf den Dimension Layer)ausgeblendet

Ob DAS so sinnvoll ist?
Wie wäre es mit EINblenden?

> und die
>Bohrlöcher liegen alle, wie es nach meiner Meinung nach auch sein
>sollte, auf dem Dimension Layer.

Falsch! Dort werden nur die Umrisse angezeigt! Der Greifpunkt liegt auf 
dem Layer Drills bzw. Holes!

>Die Platinenumrisse (ebenfalls Dimension Layer) kann ich verändern oder
>löschen. Nur die Bohrlöcher bekomme ich nicht "gepackt" als wären sie
>gar nicht existent.

Siehe oben!

von Patrick (Gast)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Dann mach das. Rechte Maustaste -> Eigenschaften.

Geht nicht!

> Ob DAS so sinnvoll ist?
Sicherlich, unter den Annahme, dass das Borhloch zum Dimension-Layer 
gehört.

> Wie wäre es mit EINblenden?
Siehe oben.

> Falsch! Dort werden nur die Umrisse angezeigt! Der Greifpunkt liegt auf
> dem Layer Drills bzw. Holes!
Funktioniert auch nicht! Ein Greifpunkt kann ich mit den von dir 
geannten layern leider nicht ausmachen.

Pat

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@Patrick (Gast)

>Funktioniert auch nicht! Ein Greifpunkt kann ich mit den von dir
>geannten layern leider nicht ausmachen.

Wollen wir wetten? Poste deine Eagle-Dateien hier.

von Jonas L. (Firma: JL-Elektronik) (jonas1984) Benutzerseite


Lesenswert?

Auf welcher Einstellung hast du denn das Raster stehen?

Gruß Jonas

von René K. (king)


Lesenswert?

Jonas L. schrieb:
> Auf welcher Einstellung hast du denn das Raster stehen?

Er hat doch klar gesagt, dass alle Layer bis auf Dimension ausgeblendet 
sind. Das ist das Problem und steht auch genau so gleich in der ersten 
Antwort dieses Threads.

von Mike (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Vielleicht ist das Bohrloch Teil eines Bauteiles(package).
Wenn ja, dann müßtest du den Angreifpunkt des Bauteil finden und
das Bauteil öffnen(rechte Maustaste,..) Bohrdurchmesser ändern, Bauteil 
abspeichern, und Bibliothek aktualisieren.

Ob das Bohrloch Teil eines packages ist erkennt man, wenn man das
Bohrloch selbst sich nicht verschieben(z.B.) läßt.

Mike

von Patrick (Gast)


Lesenswert?

Mike schrieb:
> Ob das Bohrloch Teil eines packages ist erkennt man, wenn man das
> Bohrloch selbst sich nicht verschieben(z.B.) läßt.

Hallo Mike,

DANKE, das ist die Lösung. Auf der Platine ist ein Arduino-Modul 
aufgesteckt.

Pat

von Georg (Gast)


Lesenswert?

Georg schrieb:
> Bewegen oder verändern kann man nur Bauteile.

Das war schon der 2. Post. Deine rotzfreche Antwort:

Patrick schrieb:
> absolut sinnfrei. Bitte Frage nochmal lesen!

Wenn du die Antworten lesen würdest, wäre der Fall schon längst 
erledigt. Aber rumschimpfen macht halt mehr Spass.

Georg

von Patrick (Gast)


Lesenswert?

Georg schrieb:
> Wenn du die Antworten lesen würdest, wäre der Fall schon längst
> erledigt. Aber rumschimpfen macht halt mehr Spass.

Anscheinend leidest du unter Schizophrenie.

Erstens, habe ich auf den 3. Post - ja DEINEN - geantwortet und 
zweitens, wolltest du mir unterstellen, dass ich Bohrlöcher von einem 
Lötpad verschieben möchte.

In der Tat solltest du

Georg schrieb:
> Bitte Frage nochmal lesen!

Pat

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.