Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Encoder/Decoder mit mehr Datenleitungen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Maik B. (maikbrauer)


Lesenswert?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach eine Seriellen Encoder/Decoder mit ca. 8 
Datenleitungen. Ich bin auf den HT12e und HT12d gestoßen.
Dieser hat aber leider nur 4 Datenleitungen.
Weiss einer einen Serialisierer der 8 Datenleitungen bedienen kann?
Danke.

Viele Grüße
Maik

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@ Maik Brauer (maikbrauer)

>ich bin auf der Suche nach eine Seriellen Encoder/Decoder mit ca. 8
>Datenleitungen. Ich bin auf den HT12e und HT12d gestoßen.
>Dieser hat aber leider nur 4 Datenleitungen.
>Weiss einer einen Serialisierer der 8 Datenleitungen bedienen kann?
>Danke.

Da gibt es viele. Die Frage ist, wie schnell soll/muss dein 
Serialisierer sein? Kann er asynchron abtasten oder muss er synchron 
arbeiten?

https://www.mikrocontroller.net/articles/Multiplexen#Beitr.C3.A4ge_im_Forum

Beitrag "Re: Mehrere Signale über eine Leitung"

von Maik B. (maikbrauer)


Lesenswert?

Da ich an einer Hausautomatisierung arbeite und die Übertragung via Funk 
realisieren will möchte ich dazu den Serialisierer verwenden um 
entsprechen Operation zu senden und zu empfangen. Daher ist für mich die 
Geschwindigkeit zu vernachlässigen. Asynchron wäre gut aber ist auch 
kein muss. Was gibt es denn für Typen, die verwendet werden könnten?

von Maik B. (maikbrauer)


Lesenswert?

Kann mir einer dazu was sagen ?

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Sagte ich nicht bereits etwas? Gerade wenn du

"möchte ich dazu den Serialisierer verwenden um entsprechen Operation zu 
senden und zu empfangen. "

willst, ist ein Mikrocontroller die allererste Wahl. Mit irgendwelchen 
"dummen" Logik-ICs fängt man da gar nicht erst an. Denn der Controller 
kann auch gleich die Aufbereitung für die Funkübertragung machen.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Maik B. schrieb:
> Da ich an einer Hausautomatisierung arbeite und die Übertragung via Funk
> realisieren will möchte ich dazu den Serialisierer verwenden um
> entsprechen Operation zu senden und zu empfangen. Daher ist für mich die
> Geschwindigkeit zu vernachlässigen. Asynchron wäre gut aber ist auch
> kein muss. Was gibt es denn für Typen, die verwendet werden könnten?

Na ja, jeder programmiert sich eigentlich einen Mikrocontroller dazu 
selbst.

Anwendungen, die keinen uC haben und bei denen man sich mit so einem 
Spezial-IC die Programmierung daher komplett sparen kann, benötigen 
eigentlich nie 8 bit Datenübertragung. Wenn, dann benötigen sie 
Adressbits, und davon hat der HT12e ja 8 trinäre, also 6561 
Möglichkeiten.

von Maik B. (maikbrauer)


Lesenswert?

..also praktisch 2 Mikroprozessoren (z.B. ATMEL328) nehmen und das über 
das UART Interface (TX,RX) miteinander verbinden und dann kommunizieren 
lassen?
Das ist auch eine gut Möglichkeit.

Es würde trotzdem aus Interesse interessieren ob es so einen Baustein 
mit mehreren Datenleitungen gibt und wenn ja welcher Typ.

von Georg (Gast)


Lesenswert?

Maik B. schrieb:
> ob es so einen Baustein
> mit mehreren Datenleitungen gibt und wenn ja welcher Typ.

Natürlich gibt es das, in vielen verschiedenen Ausführungen, z.B.

http://www.ti.com/lit/ds/symlink/ds92lv16.pdf

Aber mit 2,5 Gbit/s ist das eine etwas andere Liga.

Georg

von Route_66 H. (route_66)


Lesenswert?

Maik B. schrieb:
> Es würde trotzdem aus Interesse interessieren ob es so einen Baustein
> mit mehreren Datenleitungen gibt und wenn ja welcher Typ.

Hallo!
Bei Infrarotfernbedienungen hat man eine reiche Auswahl mit oft viel 
mehr als 8 Tasten.
Weil die aber nicht für deinen Zweck gemacht sind, ist die Anpassung 
sowohl auf der Sendeseite als auch auf der Empfangsseite an deinen 
Einsatzzweck sehr aufwändig.

Es geht aber einfach mit zwei Mikrocontrollern und einem 
Fernbedienprotokoll.

Wenn Bausteine mit bestimmten ausgefallenen technischen Eigenschaften 
nicht existieren, dann liegt es allermeist daran, daß die Verwendung 
eines solchen Bausteines eine dumme Idee ist und nur wenige Leute sowas 
kaufen würden.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Route 6. schrieb:

> Bei Infrarotfernbedienungen hat man eine reiche Auswahl mit oft viel
> mehr als 8 Tasten.
> Weil die aber nicht für deinen Zweck gemacht sind, ist die Anpassung
> sowohl auf der Sendeseite als auch auf der Empfangsseite an deinen
> Einsatzzweck sehr aufwändig.

Wenn es sich dabei um ein Modell mit der inzwischen veralteten
RC-5 Kodierung handelt, sollte es da auch ebenfalls veraltete
Dekodier-ICs geben.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@Maik Brauer (maikbrauer)

>..also praktisch 2 Mikroprozessoren (z.B. ATMEL328) nehmen und das über
>das UART Interface (TX,RX) miteinander verbinden und dann kommunizieren
>lassen?

Ja, siehe meinen Link

https://www.mikrocontroller.net/topic/goto_post/998271

>Es würde trotzdem aus Interesse interessieren ob es so einen Baustein
>mit mehreren Datenleitungen gibt und wenn ja welcher Typ.

Die Info nützt dir wenig, denn du willst ja per Funk die seriellen Daten 
abtransportieren. 74HC165 oder 75HC595 sind Klassiker, aber allein nützt 
der dir gar nichts.

von Maik B. (maikbrauer)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Die Info nützt dir wenig, denn du willst ja per Funk die seriellen Daten
> abtransportieren. 74HC165 oder 75HC595 sind Klassiker, aber allein nützt
> der dir gar nichts.

Das dort noch etwas drum rum gebaut werden muss ist mir schon klar. Der 
pure IC alleine bringt natürlich rein gar nichts.
Aber das ist ja mehr ein Schieberegister. Das ist was ganz anderes im 
vergleich zum HT12d oder HT12e. Dort kann man die Adresse einstellen und 
zusätzlich 4 Datenleitungen ansteuern. Hier kann man nicht adressieren, 
sondern nur Daten von A nach B schieben.

Ich suche einen Serialisierer der einen großen Adressbus und einen 
großen Datenbus haben. Welche Modelle kann man hier verwenden.

Die Idee es mit einem Mikroprozessor zu realisieren ist ja nicht 
schlecht, ist aber für einige Dinge bei mir nicht unbedingt notwendig. 
Und zusätzlich muss er noch programmiert werden. Da ist einfach der 
Arbeitsaufwand zu hoch für meinen Anwendungsfall.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

In meinem Link oben gibt es fertige Hex-Files, die kann man direkt auf 
einen Controller brennen. Nix mit programmieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.