Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lauflicht NE555 + CD4017 Nachfrage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey!

Ich hatte vor einigen Tagen hier schon um Hilfe gebeten und auch ein 
paar hilfreiche Antworten bekommen!

Nun habe ich meine Schaltung soweit aufgebaut wie auf dem Angehängten 
Schaltplan.

Alles funktioniert soweit gut: D1 leuchtet auf solange der Switch nicht 
betätigt wird. Nach betätigen läuft das Lauflicht einmal durch (4LEDs) 
und bleibt dann wieder mit dauerleuchten der D1 stehen. Momentan ist der 
vorgesehen Taster noch nicht da, deswegen überbrücke ich derzeit mittels 
blankem Kabel und ich glaube das ist der Grund warum manchmal eine LED 
übersprungen wird. Da ich jedoch die befürchtung habe, dass es später 
ähnlich sein könnte, wollte ich wissen ob ein kleiner Kondensator 
zwischen dem Taster und Masse Abhilfe schaffen könnte? Das besagte 
Bauteil habe ich dazu gezeichnet und farblich markiert, damit ihr wisst 
was ich meine....

In der Realität habe ich es noch nicht überprüft und wollte erst mal 
fragen ob es tatsächlich helfen könnte, bevor ich mir die Mühe mache.

Besten Dank im voraus!

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Nun habe ich meine Schaltung soweit aufgebaut wie auf dem Angehängten
> Schaltplan.

Ich erinnere mich an den Thread, aber hat dir ernsthaft jemand DIESEN 
Schaltplan vorgeschlagen oder stammen die Unfälle vom abzeichnen ?

Der (nicht entprellte, richtig gedacht) Taster schliesst voll OUT des 
NE555 gegen plus kurz, D4 sollte vielleicht eher ein Widerstand sein, 
und wenn bei 5V neben der Optokoppler-LED noch eine in Reihe ist, sind 
1k wohl etwas viel.

von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 4017 kann nicht wirklich viel Strom treiben (vllt. 0.5mA).
Das ist für eine LED und einen Optokoppler schon fast etwas wenig...

Den Taster könntest du durch einen Öffner an der anhängend 
eingezeichnete Stelle ersetzen.
Dann spielt Prellen keine Rolle.

D4 muss wie schon von Michael angemerkt ein Widerstand sein (keine 
Diode).

Edit:
wenn der Taster ein Schließer sein soll, könnte man ihn auch zwischen 
Basis von Q2 und GND einbauen.

Er muss natürlich jeweils wieder losgelassen sein, bevor das Lauflicht 
sein Ende erreicht.

: Bearbeitet durch User
von Bernd (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Joe!

Super konstruktiver Beitrag! Damit kann ich gut was anfangen. Ich habe 
noch etliche PNP Transistoren liegen, aber ich bin zu blöd diese in die 
Schaltung einzubauen. Ich begreif das einfach nicht, ganz egal wie oft 
ich mir die Erklärungen dazu durchlese... Aber ich habe auch noch einen 
NPN Transistor und damit kann ich dann ja den Optokoppler ansteuern um 
meine Tastaturplatine anzusteuern. Den Schalter habe ich so verbaut wie 
du gesagt hast und die Diode ebenfalls gegen einen Widerstand getauscht. 
Da muss ich dann mal sehen was ich noch an Widerständen liegen habe. Es 
müssen vermutlich nicht 10k Ohm sein oder? In welchem Wertebereich 
sollte ich denn ungefähr liegen?

Ansonsten läuft aber alles super laut Simulation! Vielen Dank dir!

von easylife (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwas zw 1k und 10k ist ok

von easylife (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
q3: fast richtig.
setze die optokoppler led zw vcc und den kollektor von q3. emitter 
direkt nach gnd. die optokoppler led braucht noch einen vorwiderstand. 
zb 560ohm

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bins noch mal.

Die Schaltung läuft weiterhin großartig dank eurer Hilfe!

Ich würde nun aber gerne eine Änderung vornhehmen:

Anstelle der kleinen LEDs würde ich gerne stärkere Lichtquellen 
schalten. Ich möchte daher gerne 220v schalten aber das ganze nach 
Möglichkeit so leise wie es geht (ohne Klicken wie bei normalen Relais). 
Bei meiner Recherche bin ich auf SSRs gestoßen und letztendlich auf 
folgendes Modul:

Ebay-Artikel Nr. 272461280982

Die 4 Kanal Variante wäre für mich ja vollkommen ausreichend. Worauf 
muss ich achten, bzw. was muss ich an meiner Schaltung ändern um dieses 
Bauteil zu integrieren?

Reicht es anstelle der 4 Leds die neue Schaltung anzuschließen oder 
müssen die Widerstände ebenfalls entfernt werden? Ich werde leider aus 
den Angaben des Verkäufers nicht so richtig schlau... Vieleicht habe ich 
auch etwas total unpassendes rausgesucht.

Ich würde mich daher wieder sehr über Unterstützung freuen!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Reicht es anstelle der 4 Leds die neue Schaltung anzuschließen oder
> müssen die Widerstände ebenfalls entfernt werden? Ich werde leider aus
> den Angaben des Verkäufers nicht so richtig schlau... Vieleicht habe ich
> auch etwas total unpassendes rausgesucht.

Siehe Dir mal das Datenblatt von dem Omron SSR an. Das benötigt deutlich 
mehr an Strom als der 4017 liefern kann.

https://www.sunrom.com/get/598500

Joe F. schrieb:
> Der 4017 kann nicht wirklich viel Strom treiben (vllt. 0.5mA).

Du musst also Treiber an die Ausgänge des 4017 setzen, BC547C o.ä. mit 
entsprechenden Basisvorwiderstand. Wenn es auch SMD sein darf: 
IRLML2502.

Je nachdem welcher Art die Last ist sollten die SSR besser im 
Nulldurchgang schalten. Wenn ich das richtig deute macht der verbaute 
Typ von SSR das.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Du musst also Treiber an die Ausgänge des 4017 setzen, BC547C o.ä. mit
> entsprechenden Basisvorwiderstand. Wenn es auch SMD sein darf:
> IRLML2502.

Ist auf dem Modul bereits verbaut!
"Zero Cross" hats auch.

Hier gibts Infos samt Schaltplan:
https://www.sainsmart.com/zen/documents/20-018-904/8%20solid%20relay.rar
(https://www.sainsmart.com/8-channel-5v-solid-state-relay-module-board-omron-ssr-4-pic-arm-avr-dsp-arduino.html)

Bernd schrieb:
> Die 4 Kanal Variante wäre für mich ja vollkommen ausreichend. Worauf
> muss ich achten, bzw. was muss ich an meiner Schaltung ändern um dieses
> Bauteil zu integrieren?

Nichts.

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, vielen Dank Jörg!

Wenn ich die Schaltpläne und deine Antwort richtig verstanden habe, dann 
kann ich die neue Schaltung ganz normal über USB mit Spannung versorgen 
und die Ausgänge Q1 bis Q4 direkt mit der neuen Schaltung verbinden 
wobei ich sowohl die LEDs als auch die Widerstände weg lassen kann.

Ich habe die Platine jetzt also bestellt. Wenn bis zur Auslieferung 
keiner schreit, werde ich das Ganze so testen und berichten ob alles 
klappt ;-)

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Super, vielen Dank Jörg!
>
> Wenn ich die Schaltpläne und deine Antwort richtig verstanden habe, dann
> kann ich die neue Schaltung ganz normal über USB mit Spannung versorgen
> und die Ausgänge Q1 bis Q4 direkt mit der neuen Schaltung verbinden
> wobei ich sowohl die LEDs als auch die Widerstände weg lassen kann.

Nicht ganz korrekt. Die Ausgänge Q1 bis Q4 müssen verstärkt werden um 
die SSR zu schalten. Ich interpretiere das DB so dass die SSR ca. 10 mA 
auf der Steuerseite benötigen. Das schafft der 4017 nicht.
Also, BC547C o.a. plus Basisvorwiderstand.


Teo D. schrieb:
> Ist auf dem Modul bereits verbaut!

Ein Widerstand, aber kein Treiber.


Teo D. schrieb:
> "Zero Cross" hats auch.

Ja.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Ein Widerstand, aber kein Treiber.

Bist du BLIND?

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Ein Widerstand, aber kein Treiber.
>
> Bist du BLIND?

Nein, zum Glück nicht😀

Auf jeden Fall bin höflicher als Du, und schreien brauchst Du auch 
nicht.

Kläre uns doch auf, anstatt wieder nur etwas in die Runde zu werfen.
Aus Fehlern wird man klug, nur muss man die Fehler auch erkennen.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Auf jeden Fall bin ich aber höflicher als Du, und schreien brauchst Du
> auch nicht.

Ja hast recht, Sorry.
(hatte noch keinen Kaffee)

Hab mal das betreffende PDF (Schaltplan) von der 8-Kanalvariante 
angehängt.
(https://www.sainsmart.com/8-channel-5v-solid-state-relay-module-board-omron-ssr-4-pic-arm-avr-dsp-arduino.html)

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Auf jeden Fall bin ich aber höflicher als Du, und schreien brauchst Du
>> auch nicht.
>
> Ja hast recht, Sorry.
> (hatte noch keinen Kaffee)
>
> Hab mal das betreffende PDF (Schaltplan) von der 8-Kanalvariante
> angehängt.
> (https://www.sainsmart.com/8-channel-5v-solid-state...)

Das klärt es auf. Ich habe mir nur das DB des SSR angesehen.
Danke😀

@Bernd
Teo hat Recht. Die Transistoren sind schon auf dem Relay-Board. Du 
kannst also mit den Ausgängen Q1 bis Q4 direkt an das Board gehen.
Die Ausgänge des 4017 werden mit ca. 0,5 mA belastet.

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Jungs!

Wirklich tolles Forum! Hier gibt's immer schnelle und kompetente Hilfe! 
Großes Lob an alle!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.