mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Tischkreissäge Proxxon KS 230 ohne Leistung.


Autor: Micro C. (fischgebruell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mehrere Leiterplatten mit der KS230 gesägt. Das hat wohl meine 
Proxxon Tischkreissäge KS 230 mir übel genommen.
Leerlaufdrehzahl wie immer, aber bei der kleinsten Belastung bleibt nun 
das Sägeblatt stehen, max. 0,2-0,3mm/s Vorschub bei PCB sind möglich. 
Neues Sägeblatt bringt auch keine Besserung.


Kennt jemand dieses Fehlerbild?
Was kann es sein?

Ich vermute der Motor ist hinüber und dabei wurde die Kreissäge nicht 
häufig benutzt.
Habe einen Preis für den Motor von 50€ gesehen. Doch schon relativ 
teuer, dabei bekommt man das kpl. Gerät schon für 85€. Gibt's den Motor 
günstiger und wo?

: Bearbeitet durch User
Autor: Seger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sägeblatt locker. Schraube von Sägeblatt festziehen.

Autor: Micro C. (fischgebruell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seger schrieb:
> Sägeblatt locker. Schraube von Sägeblatt festziehen.

Habe mich nicht vollständig ausgedrückt. Nicht nur das Sägeblatt bleibt 
bei kleinster Belastung stehen sondern auch der Motor.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Nicht nur das Sägeblatt bleibt
>bei kleinster Belastung stehen sondern auch der Motor.

Welches Sägeblatt/LP-Material benutzt du? Die Blätter ohne Schränkung 
neigen leicht zum Klemmen.

Für FR4 benutze ich Trennscheiben.

MfG Spess

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Welches Sägeblatt/LP-Material benutzt du? Die Blätter ohne Schränkung
> neigen leicht zum Klemmen.
>
> Für FR4 benutze ich Trennscheiben.

Die Blätter mit Schränkung taugen nicht für FR4. Trennscheibe geht gut 
und ist billig. Hartmetallsägeblatt klemmt sehr leicht wenn der 
Schnittwinkel nicht präzise parallel ist. Das beste ist das 
Diamantsägeblatt. Mit 0,5mm Stärke belastet es den Motor weniger als als 
die Trennscheibe mit 1mm Stärke. Die Kannten werden auch sauberer.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro C. schrieb:
> Kennt jemand dieses Fehlerbild?
> Was kann es sein?

Es muss nicht der Motor sein. Antriebsriemen oder das Netzteil liefert 
den Strom nicht mehr. Wenn das Netzteil den Strom nicht  mehr liefert 
gibt es einige Ursachen...bis hin zum Schalter. Das Fehler suchen geht 
bei der Steckdose an ;-)Schon mal eine andere getestet? Ich weiß wovon 
ich rede, habe Startprobleme mit dem PC gehabt, hatte alles mögliche im 
Verdacht und zum Schluss war es der Schalter in der Steckerleiste. Die 
war weil ein gutes Produkt verschraubt und so konnte ich den wechseln. 
Hat geholfen...

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenne ich - meine KS230 hatte dasselbe Problem. Ich habe den Motor mit 
dem Original-Ersatzteil von Proxxon getauscht, aber der zweite hat auch 
schon wieder Drehmomentverluste. Ich tippe auf Windungsschlüsse und 
werde das Ding in einer ganz rugigen Stunde mal auf einen etwas dickeren 
Motor umbauen...

Alternativ gibt's für das gleiche Geld im Baumarkt auch eine größere 
Tischkreissäge. Die hat im Wohnzimmer zwar einen WAF von unter Null, 
aber im Bastelkeller ist sie auch für andere Aktionen einsetzbar.

An der Proxxon bevorzuge ich das feinere der beiden HM-bestückten 
Sägeblätter, also weder das VHM-Teil noch die HSS-Blätter.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>oder das Netzteil liefert
>den Strom nicht mehr. Wenn das Netzteil den Strom nicht  mehr liefert
>gibt es einige Ursachen...bis hin zum Schalter.

Die KS230 hat kein Netzteil.

MfG Spess

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Die KS230 hat kein Netzteil.

Ok, dann läuft der Motor mit der Netzspannung. Auch da geht Fehler 
suchen an der Steckdose los...;-)Im übrigen ist die Motorbelastung durch 
Trennscheiben oder Diamantscheibe beim FR4 schneiden deutlich geringer 
als mit dem HM Sägeblatt und dürfte die Haltbarkeit des Motors deutlich 
steigern.

Autor: Codix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mir die Erfahrung aus diesem Link durchlese, dann wundert mich 
nichts mehr. Der Motor scheint sehr schwach ausgelegt zu sein.
Hier der Link: 
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/346226-Umbau-einer-Proxxon-KS230-auf-brauchbar

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Antriebsriemen läßt sich nicht nachspannen.
Ich habe schon bei zwei Sägen das zuständige Schraubenloch in ein 
Langloch aufgefeilt, jetzt bleiben sie nicht mehr mit einem unangenehm 
kreischenden Ton stehen.
Was nicht passt wird passend gemacht, auch der Fingerschutz hat ein 
offenes Langloch bekommen.

Autor: Micro C. (fischgebruell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> spess53 schrieb:
>> Welches Sägeblatt/LP-Material benutzt du? Die Blätter ohne Schränkung
>> neigen leicht zum Klemmen.
>>
>> Für FR4 benutze ich Trennscheiben.
>
> Die Blätter mit Schränkung taugen nicht für FR4. Trennscheibe geht gut
> und ist billig. Hartmetallsägeblatt klemmt sehr leicht wenn der
> Schnittwinkel nicht präzise parallel ist. Das beste ist das
> Diamantsägeblatt. Mit 0,5mm Stärke belastet es den Motor weniger als als
> die Trennscheibe mit 1mm Stärke. Die Kannten werden auch sauberer.

Naja, vorher konnte ich Leiterplatten sehr gut sägen. Das lief wie 
Butter, war zufrieden damit. Aber nun, die Leistung hat mit einmal 
rapide nachgelassen, von einen Tag auf den anderen.
Ich hatte schon vermutet dass es das Sägeblatt ist, aber selbst ein 
neues Sägeblatt brachte keine Abhilfe. Ich denke nicht dass es am 
Sägeblatt liegt.

Ok, da scheint wohl der Motor hinüber zu sein. :-(
Gibts einen neuen Motor irgendwo günstig?
Ansonsten leg ich noch ein paar Euros oben drauf und kaufe mir eine 
Neue.

Autor: Michael K. (Firma: Knoelke Elektronik) (knoelke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hatte das gleiche Problem:
http://www.melzer.cc/?p=896

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro C. schrieb:
> Naja, vorher konnte ich Leiterplatten sehr gut sägen. Das lief wie
> Butter, war zufrieden damit. Aber nun, die Leistung hat mit einmal
> rapide nachgelassen, von einen Tag auf den anderen.

Wenn du mit dem HM Blatt mit 36 Zähnen gesägt hast dann ist das schon 
eine Quälerei für den Motor. Da sind Trenscheibe oder Diamantblatt 
deutlich besser. Ich habe die große FKS/E schon ewig und da war ein 
Blatt mit 24 Zähnen dabei. Das taugt für Holz aber für die meisten 
arbeiten ist es zu grob. Die KS230 ist eine schlichte kleine Säge für 
leichtere kurzzeitige Arbeiten. Für dauerlauf und harte Sachen eher 
nichts. Besorge dir mal eine Trennscheibe die kostet ja fast nicht und 
teste das mal... Wenn der Motor aber eh hin ist dann kommt mein Tip eh 
zu spät.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Hat dein HM Sägeblatt noch alle 36 Hartmetallplättchen 
aufgelötet? Ich musste eines ausmustern weil zwei Schneiden ausgebrochen 
waren...

Autor: Micro C. (fischgebruell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Nachtrag: Hat dein HM Sägeblatt noch alle 36 Hartmetallplättchen
> aufgelötet? Ich musste eines ausmustern weil zwei Schneiden ausgebrochen
> waren...

Ich denke es liegt nicht am Sägeblatt. Ich kann das Sägeblatt/Motor mit 
den fingeren fast zum Stillstand bringen.

Michael K. schrieb:
> Der hatte das gleiche Problem:
> http://www.melzer.cc/?p=896

Das ist interessant. Ich habe mal mit einem MM nachgemesssen: Die 
Drosseln haben vollen Durchgang. Gut, bei Wechselspannung siehts 
bestimmt dann anders aus. Wäre ein Versuch wert die Drosseln zu 
tauschen.

Heut gibts bei SMDV 10€ Rabatt, da bekommt man die KS230 schon für knapp 
80€. Hmm..., wenns doch der Motor ist, dann investiere ich evtl. in die 
Drosseln unnötig Geld. Den Rabatt gibts dann auch nicht mehr ehe die 
Drosseln bei mir eintreffen......da habe ich heut eine neue Kreissäge 
bestellt.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine zu schwachbrüstige KS230 ?
Dann bau wenigstens die andere mit dem BLDC um.

Autor: Jonny S. (zonk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro C. schrieb:
> Wäre ein Versuch wert die Drosseln zu
> tauschen.

Zum Testen kannst du die Drosseln auch mit einem Draht einfach 
überbrücken. Wenn der Motor dann wieder normal läuft, dann sind es die 
Drosseln.

Wenn du nun aber schon eine neue KS230 bestellt hast, kannst du die alte 
trotzdem versuchen zu reparieren und als Ersatzsäge verwenden oder als 
gebraucht verkaufen. Oder du behältst sie unrepariert als 
Ersatzteilspender.

Autor: Fridolin Steiert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Proxxon KS230 gebraucht gekauft.
Nun ist mir beim Sägen von Plexiglas kurzzeitig das Sägeblatt stehen 
geblieben.
Der Motor ist wohl ziemlich schwach.
Der Motor lief daraufhin ca. eine Stunde nicht mehr. Ich dachte schon 
nun ist er hin.

Danach lief er wieder und ich konnte vorsichtig wieder sägen.
Hat der Motor wohl einen Thermoschutz eingebaut?
Hat da schon jemand Erfahrung mit diesem Phänomen?
Muss ich damit rechnen dass der Motor bald den Geist aufgibt?

Fridolin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.