mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik KFZ - Batteriewächter und Spannunsversorgung - wer hat Lust


Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

nach meiner heutigen Neuanmeldung möchte ich kurz etwas zu meiner Person 
sagen.

Ich bin gelernter Informationselektroniker für Geräte- und 
Systemtechnik, 32 Jahre alt
und komme aus dem Rheinland.

Nun zu meinem Vorhaben/ Anliegen:

da ich schon seit längerer Zeit nach einer optimierten 
Spannungsversorgung für den Festanschluss
von Dashcams/ Navis in Fahrzeugen suche, aber der Markt keine komplette 
Lösung hergibt, meine Idee:

Folglich soll das Ganze so funktionieren:

Eine Schaltung soll mit Dauerplus und Zündungsplus den Verbraucher (5V, 
2A) versorgen.
Gleicheztig sollen per Wippschalter folgende Modis wählbar sein:

Modi 1:
Zündungsplus und Dauerplus
Der Verbraucher wird auf Dauerplus bei abgestelltem Fahrzeug versorgt.
Sobald die Zündung eingeschaltet wird, wird auf Zündungsplus gewechselt 
& die Spannungsversorgung
geschieht mittels Zündung. Wird das Fahrzeug abgestellt, wird wieder auf 
Dauerplus gewechselt.

Modi 2:
NUR Zündungsplus / Dauerplus AUS
Der Verbraucher wird auf Dauerplus bei abgestelltem Fahrzeug versorgt.
Sobald die Zündung eingeschaltet wird, wird auf Zündungsplus gewechselt 
& die Spannungsversorgung
geschieht mittels Zündung. Wird das Fahrzeug abgestellt, wird wieder auf 
Dauerplus gewechselt.
Wird im abgestelltem Zustand K E I N Dauerplus benötigt, kann Dauerplus 
mittels Schalter abgestellt werden, der Verbraucher läuft somit nur auf 
Zündung.

Modi 3:
Gesamtes Modul ist spannungsfrei / von Bordelektronik getrennt. Keine 
Leerlaufspannungen etc. liegen an der Batterie an.

Im Modi Dauerplus soll der Verbraucher über einen Batteriewächter 
überwacht werden, welcher bei unterschreiten eines Schwellwertes 
(Beispiel 11,6V) den Verbraucher zum Schutz der Batterie trennt. Wird
dieser Schwellwert wieder um beispielsweise 0,3V überschritten, schaltet 
der Wächter den Verbraucher automatisch wieder ein. im abgeschalteten 
Modus soll der Batteriewächter eine möglichst geringe Leerlaufspannung 
haben.

Auf dem gesamten Markt gibt es ein ähnliches Modul mit Ausgangsspannung 
von 12V, welches dann mittels DC-Stepper auf 5V gebracht werden müsste. 
Da dieser Chinakracher aber absolut minderwertig produziert ist.

Anbei der Link:
http://www.amazon.de/BlackVue-Power-Magic-Pro-Auto...

Anhand des Moduls könnt ihr euch eventuell auch besser vorstellen, was 
erreicht werden soll.

Ich bedanke mich vorab für eure Ideen und Infos.

Grüße

Ralf

: Verschoben durch Moderator
Autor: Laie (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte es sowas auch fertig geben.

Nimm einfach einen 3 fach Umschalter und hänge jedes beliebige KFZ 
Netzteil mit Überwachung dahinter. Gibt es zu 1000'den auf dem Markt.
Dies sollte für einen Informationselektroniker für Geräte- und
Systemtechnik im wersten Lehrhalbjahr lösbar sein.

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
da gebe ich dir Recht das wäre die einfachste Lösung.
Allerdings soll das ganze eleganter für eine Kleinserie gestaltet 
werden.

Außerdem bin ich nicht der Freund von fliegender Verdrahtung und 
Zigarettenanzünder etc.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was war jetzt die Frage?

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
die Frage ist, ob jemand Ideen und Anregungen zur Entwicklung einer 
entsprechenden Schaltung hat & zu einem fertigen Modul beitragen kann/ 
will...

Autor: Michael R. (mr-action)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer es ihm baut...

Autor: Herta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man dich als DJ buchen? Wieviel?

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wow, man fühlt sich hier im Forum ja gleich herzlich willkommen.
Habe ich in irgend einer Weise erwähnt, dass sich hier jemand 
unentgeltlich
die Finger krumm machen soll ? NEIN !

Meine Frage war lediglich, ob jemand Interesse hat, eventuell 
mitzuentwickeln
oder seine Ideen zur Diskussion stellen möchte.

Wenn man direkt zu Beginn hier so zerissen wird, macht das wohl eher 
weniger Sinn.

Ich habe lediglich ein paar erste Gedanken verfasst und wollte dies zur 
Diskussion stellen. Über Kosten / Preise etc. hat noch keiner ein Wort 
verloren.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf R. schrieb:

> Meine Frage war lediglich, ob jemand Interesse hat, eventuell
> mitzuentwickeln

Da muss man nichts grossartig entwickeln, sondern nur im
Internet zu tausenden vorhandene Schaltungen passend
kombinieren.

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
und wenn ich das allerdings nicht kann ?
Besteht dann die Möglichkeit, dass ich hier mal nachfrage ?

Über Kommentare bezügl. meiner Berufsausbildung freue ich mich auch & 
kann
direkt den Wind aus den Segeln nehmen, wenn man sich mit dem Berufsbild 
befasst.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Was du schreibst ist unlogisch.
Modi 1 ist quatsch.
Dauerplus kommt von der BAtterie.
Zündungsplus kommt auch von der Batterie.
Also macht Modi 1 keinen Sinn.

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dann beschreibe ich es wie folgt:

Der Verbraucher soll nach ausschalten der Zündung wahlweise über 
Dauerplus (mit Wächter) weiterbetrieben werden, oder Dauerplus 
abschaltbar sein (NUR-ZÜNDUNGS-BETRIEB ohne Dauerplus Versorgung).

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm ein paar Relais, damit geht das.
Mußt du nur richtig beschalten und im Ruhezustand
sollte da auch kein Strom fließen. Für die
Spannung zu überwachen, gibt es fertige Bausätze im
elektronik Laden. Das ist die einfachste Lösung.
Wenn man gar keine Ahnung hat.
Wenn du bauen läßt, dann sind wir im 3 stelligen Bereich.
Also uninteressant für dich.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also erstmal nur am Rande: Es heißt richtig "Modus" (Singular) und 
"Modi" (Plural). "Modis" tut richtig weh.

Zweitens liegt auf Dauerplus auch dann Spannung, wenn die Zümdung 
eingeschaltet ist. Du brauchst also lediglich eine Umschaltung zwischen 
Dauerplus und Zündungsplus (einfacher Umschalter). Der entscheidet dann, 
ob deine Schaltung ständig in Betrieb ist oder nur bei eingeschalteter 
Zündung.

Der "Wächter" kann hinter den Umschalter gesetzt werden, er bleibt dann 
in beiden Fällen aktiv. Da macht nichts, da er bei Zündungsplus und 
laufendem Motor nicht ansprechen wird. Ein entsprechendes Netzteil mit 
Unterspannungsabschaltung und niedrigem Ruhestrom zu entwickeln ist dein 
kleinstes Problem (wenn du nicht ohnehin eine fertige Lösung findest).

Viel größer ist der tatsächliche Einbau in verschiedenste Kfz. Das kann 
der Laie nämlich nicht. Es ist von Marke zu Marke unterschiedlich, ob an 
12V-Steckdoden Dauerplus oder Zündungsplus anliegt. D.h., der Käufer 
müsste eine Installation am Sicherungskasten selbst erledigen, 
fachgerecht mit Einbau zusätzlicher Sicherungen und Identifikation, wo 
Zündungsplus und wo Dauerplus anliegt... Die Forenteilnehmer hier können 
das zum größten Teil, aber der normale Dashcam-Käufer sicherlich nicht.

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Ganze nun mal folgendermaßen skizziert.
Ich hoffe das angefügte Bild ist sichtbar.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf R. schrieb:
> Wenn man direkt zu Beginn hier so zerissen wird

Wer bitte hat dich zerrissen? Wer hat hier behauptet, dass er dir was 
unentgeltlich bauen soll?
Bitte Zitate oder Mäßigung!

Herta schrieb:
> Kann man dich als DJ buchen? Wieviel?

Du nennst dich djculture... und Herta fragt ob man dich buchen kann, so 
what?

Ralf R. schrieb:
> Der Verbraucher soll nach ausschalten der Zündung wahlweise über
> Dauerplus (mit Wächter) weiterbetrieben werden, oder Dauerplus
> abschaltbar sein (NUR-ZÜNDUNGS-BETRIEB ohne Dauerplus Versorgung).

Zwei Dioden und ein Schalter, so what?

Ralf R. schrieb:
> soll der Verbraucher über einen Batteriewächter
> überwacht werden, welcher bei unterschreiten eines Schwellwertes
> (Beispiel 11,6V) den Verbraucher zum Schutz der Batterie trennt.

Prima, also ein deep cycle für die Starterbatterie.
Nach 30 - 80 solcher Deepcycles kannst du sie dann spätestens wegwerfen.
Aber nur wenn du sie sofort nach dem deep-cycle wieder auflädst. Wenn 
sie dann noch entladen rumsteht, dann ist sie vieleicht schon nach 5-10 
solcher Zyklen am Arsch.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf R. schrieb:
> Ich habe das Ganze nun mal folgendermaßen skizziert.

Das ist doch völliger Overkill.
Für so etwas wurden die passenden Bauelemente erfunden, die
muss man einfach nur noch nach Datenblattschaltung anschliessen.

Die machen Unterspannungsabschaltung und Spannungswandlung selber,
ein VDR schützt sicherheitshalber vor Überspannung obwohl der Chip
selbst schon automotive robust ist.
Klemme30 --o            +-----+
             /o--+--+---| LT  |--+--- +5V
Klemme15 --o/    |  |   |3437 |  |
                 | 100k |     |  |
                 |  |   |____ |  |
             S20K14 +---|SHDN | 100uF
                 |  |   |     |  |
                 | 10k  +-----+  |
                 |  |      |     |
Klemme31 --------+--+------+-----+--- GND

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> > Das ist doch völliger Overkill.
> Für so etwas wurden die passenden Bauelemente erfunden, die
> muss man einfach nur noch nach Datenblattschaltung anschliessen.
>
> Die machen Unterspannungsabschaltung und Spannungswandlung selber,
> ein VDR schützt sicherheitshalber vor Überspannung obwohl der Chip
> selbst schon automotive robust ist.
>
> Klemme30 --o            +-----+
>              /o--+--+---| LT  |--+--- +5V
> Klemme15 --o/    |  |   |3437 |  |
>                  | 100k |     |  |
>                  |  |   |____ |  |
>              S20K14 +---|SHDN | 100uF
>                  |  |   |     |  |
>                  | 10k  +-----+  |
>                  |  |      |     |
> Klemme31 --------+--+------+-----+--- GND
> 

Danke !
Das minimiert den Aufwand extrem.
Der LT3437 macht somit auch die Spannungsüberwachung ?
Laut Datenblatt macht der 500mA, korrekt ? Ich würde aber 1A benötigen.
Kannst du mir Bezugsquellen für dieses Bauteil nennen ?
Vielleicht auch den elektr. Anschluss genauer erläutern ?
Zwischen Klemme 15 und Klemme 30 ist ein Schalter, der mich wählen 
lässt,
ob Funktion auf Dauerplus oder Zündungsplus, ersetzbar durch ein Relias, 
welches dann automatisch bei abschalten der Zündung auf Dauerplus 
wechselt.

: Bearbeitet durch User
Autor: thomas_m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frag mich wozu das sein soll.
Meine Gedanken
Um die Fzg Batterie vor Entladung durch eine Dashcam zu schützen.
Eine Dashcam braucht, nach meinem Verständnis, nur dann zu arbeiten, 
wenn der Motor läuft, bzw. ca. 5mintuen danach (bei kurzfristigem 
Abstellen, z.B: Ampel, Bahnübergang). Alles was danach kommt, ist das 
Fahrzeug eh geparkt.
Außer Du willst das die Dashcam auch dann läuft, wenn das Fzg geparkt 
ist.
Wozu?

Das selbstständige Wiedereinschalten würde ich nur machen, wenn die 
Spannung auf den Wert gestiegen ist, den die Lima erzeugt.
Ansonsten nudelst Du Dir Deine Batterie tot. Ziel sollte ja sein, das im 
Akku genug Energie steckt um das Fahrzeug wieder anzulassen.

im Grund willst Du nur n Akkuwächter und einen Ausschalter haben.
Bei "Aus" ist alles aus, z.B. Stecker gezogen. Bei "Ein" ist der 
Akkuwächter aktiv und die Dashcam läuft, egal ob Zündungsplus oder 
Dauerplus.

Bei Modi 2, entfernen den Teil:
"Der Verbraucher wird auf Dauerplus bei abgestelltem Fahrzeug versorgt.
Sobald die Zündung eingeschaltet wird, wird auf Zündungsplus gewechselt
& die Spannungsversorgung geschieht mittels Zündung. Wird das Fahrzeug 
abgestellt, wird wieder auf
Dauerplus gewechselt." - der ist nämlich Modi 1.

Zusammenfassung:
Modi 1: Dauer an
Modi 2: An, wenn Zündung an
Modi 3: komplett aus

Autor: Volle22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T15 dient üblicherweise nicht als Versorgung sondern als Steuerleitung.
( typ Last 2mA)

Zur Versorgung  kann man T30 nehmen
je nach Verwendungszweck gibt es aber auch geeignetere Klemmen

Deshalb gibt es für deine exotischen Wünsche auch keine fertige Lösung.

Autor: Ralf R. (djculture2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volle22 schrieb:
> T15 dient üblicherweise nicht als Versorgung sondern als Steuerleitung.
> ( typ Last 2mA)
>
> Zur Versorgung  kann man T30 nehmen
> je nach Verwendungszweck gibt es aber auch geeignetere Klemmen
>
> Deshalb gibt es für deine exotischen Wünsche auch keine fertige Lösung.

Zur Versorgung mittels Zündung kann ich Klemme 75x abgreifen. Das ist 
ein geschaltetes Relais an welchem die großen Verbraucher wie 
Heckscheibenheizung usw. hängen. So zumindest bei meinem VW.

Die Funktion Dauerplus bei geparktem Fahrzeug hat folgenden Sinn:
Die Kamera verfügt über einen Parkwächter Modus, welcher bei Bewegungen 
vor der Kamera die Aufnahme aus dem Standby heraus startet.

Demnach sollte meine skizzierte Schaltung doch auch entsprechend 
funktionieren. Für Verbesserungsvorschläge und andere Ideen bin ich echt 
dankbar.

: Bearbeitet durch User
Autor: mannomann (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Singular = Modus
Plural.  = Modus mit langem ´u ´

Wenn korrigiert wird, dann bitte richtig.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Deutschlehrer möge bitte zu Geschichte wechseln, um zu lernen, dass 
man die Rechtschreibung alter Texte nicht mehr korrigiert.

Autor: Mannometer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mannomann schrieb:
> Wenn korrigiert wird, dann bitte richtig.

Jawohl du Held:
1. Falsch
2. zwei Jahre zu spät

https://de.wiktionary.org/wiki/Modus

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mannomann schrieb:
> Wenn korrigiert wird, dann bitte richtig

Da der Thread schon 2 Jahre alt ist, hast du dich mit dem Beitrag als 
Depp der Nation geoutet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.