Forum: Platinen Target 3001! Bestückungsdruck X-Gerber


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Transtator (Gast)



Lesenswert?

Hi,

ich würde gerne einen invertierten Bestückungsdruck machen, also statt 
weißem Text auf dem Lötstopplack, eine weiße Fläche, wo grüner Text 
(Stopplack) durchscheint.

Ich benutze Target 3001! Und es gelingt mir nicht die Ebenen so 
einzustellen, dass ich nach einem X-Gerber Export das gewünscht Ergebnis 
erreiche.

Überlegung ist folgende:
Rechteck auf Ebene 21 (Bestückung oben) anlegen. Ebene 22, als „Lösch 
oben“ definiert mit Bezug auf Ebene 21.

Beim Export wird diese Ebene als Special-Layer angegeben, ich möchte 
aber, dass diese wie bei den Kupferlagen zusammengefasst wird (Kupfer 
oben + lösch oben = top layer).


danke

: Verschoben durch User
von Georg (Gast)


Lesenswert?

Transtator schrieb:
> statt
> weißem Text auf dem Lötstopplack, eine weiße Fläche, wo grüner Text
> (Stopplack) durchscheint.

Notfalls kannst du ja dem Hersteller deiner Wahl schreiben, dass die 
Daten für Bestückungsdruck negativ interpretiert werden sollen. Für ein 
CAM-System ist das kein Problem, aber es gibt meines Wissens kein 
kostenloses, mit dem du die Gerberdaten selbst bearbeiten kannst.

Begeistert wird er nicht sein, aber man kann ja mit den Leuten reden 
(vorher!).

Georg

von Georg (Gast)


Lesenswert?

Nachtrag:

Nach deinen Screenschots kann Target 1 Kupferlage und 1 sonstige 
kombinieren, sonst nichts, auch nicht 2 sonstige. Da bin ich bei Cadstar 
besser dran, ich kann jede beliebige Lage, auch 2, 3, viele, und von den 
Lagen beliebige Objekte (Pads, Vias...) kombinieren. Ich könnte also dem 
Bestückungsdruck die Vias zufügen, wenn das irgendeinen Sinn hätte.

Georg

von yoshi (Gast)


Lesenswert?

Was hindert dich denn daran eine Kupferlage mit Massefläche und Löschen 
als Bestückungsdruck zu definieren?

Du brauchst doch nur die Gerberdatei umzubennenen. Also statt *.Top oder 
*.Bot einfach in *.Positop umbennen.

von Transtator (Gast)


Lesenswert?

Hey danke für eure Antworten!

@yoshi

gute Idee, das würde vermutlich funktionieren, aber so wichtig ist es 
mir dann nicht, dass ich die Ebenen dann dafür umdefinier, exportier, 
umbennen und die alte Bestückungsebene ersetze.
Eine falsche Handbewegung und mein Design ist ruiniert ;-)

Keep it simple and stupid :D

von Robin (Gast)


Lesenswert?

öffne die Gerber datei mal mit einem Texteditor.
Da müsste am Anfang eine Zeile mit %IPPOS*% sein. Die mal in %IPNEG*% 
umbenennen.
Falls das nicht geht, müsste eine Zeile mit %LPD*% sein, die in %LPC*% 
umbennen.

Einfach mal alle 4 kombinationen durchprobieren und in einem 
gerber-viewer anschauen. Und natürlich berichten, welche Änderung 
geklappt hat.

Ist zwar nicht die schönste Lösung, aber du würdest die Richtige 
Gerber-Datei bekommen.

von Bernd T. (bastelmensch)


Lesenswert?

Frag doch einfach bei ibf nach.

Deutscher Support und meistens auch schnelle Antworten, auch wenn man 
die Kostenlose Version benutzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.