mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Mac Reparatur. Günstig und Vertrauenswürdig


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

sieht wohl so aus als ob an meinem MacBook, das ich Anfang 2014 gekauft 
habe, irgendwas an der Audiohardware kaputt ist (Soundkarte wird nicht 
mehr erkannt und keine Tonausgabe mehr möglich... sporadisch geht mal 
der digitale Ausgang aber das wars auch).

Habe mir den Audiochip zerstört als ich eine selbstgebastelte 
Audioschaltung angeschlossen hat die wohl das Schwingen angefangen hat 
und mit hohen Spannungspeaks den Kopfhörerausgang lahmgelegt hat.


Nun gehe ich mal davon aus dass da nicht der Audiochip einzeln sondern 
das ganze Logicboard getauscht wird.

Wer macht mir das wo am günstigsten?

Autor: Tomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da kannste dir ein neues kaufn, wenn das tatsächlich de fall ist

Autor: Kurt A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Ersatz gibt es USB Soundkarten.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Europa ist die Reparatur von Apple Produkten recht fest in den Händen 
der zugelassenen Apple Händler - an diese solltest du dich mal wenden 
und dich hinsetzen, bevor sie dir die Preise nennen. Es läuft auf einen 
Tausch des Mainboards hinaus, wenn ich das recht sehe.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> In Europa ist die Reparatur von Apple Produkten recht fest in den Händen
> der zugelassenen Apple Händler

Das wird außerhalb Europas kaum anders aussehen, woher bitte soll man 
applespezifische Ersatzteile wie ein "logic board" herbekommen?

Bei meinem 17"-MBP wurde kürzlich das "logic board" ersetzt (auf Apples 
Kosten), das hätte ca. 550 EUR gekostet. Ja: Das ist die Größenordnung, 
in der sich das bewegt.

Für Basteleien lohnt sich in Zukunft vielleicht besser die Verwendung 
eines USB-Audio-Interfaces ...

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Das wird außerhalb Europas kaum anders aussehen, woher bitte soll man
> applespezifische Ersatzteile wie ein "logic board" herbekommen?

Es gab in den USA mal einen 'schwunghaften' Handel mit Original Apple 
Ersatzteilen, der sich aber meinen gestrigen Suchanfragen zufolge 
ziemlich in Luft aufgelöst hat. Deswegen zuerst meine vorsichtige 
Einschränkung auf Europa. Mittlerweile scheint es da auch nur noch 
Boards zur Teilegewinnung zu geben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Noch einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfang 2014? Ist das noch innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung? Habe mal 
gehört, man darf nicht lügen, aber man muss auch nicht alles sagen, was 
man verstanden hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.