Forum: Platinen externe Bauteile in Target


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Björn R. (sushi)


Lesenswert?

Leider findet man, wenn man im Forum nach Target sucht, nur 
Glaubenskriege zwischen Target und Eagle...
Ich habe 2 Fragen:

1. Gibt es eine Möglichkeit, im Schaltplan Bauteile darzustellen, die 
später extern sind, also gar nicht auf die Platine sollen? Quasi nur 
zeichnerisch da, aber logisch deaktiviert? Im konkreten Fall geht es um 
eine Platine für eine Audio-Verstärker-Endstufe, die ich als Ersatz 
baue, da sich vom Original die Leiterbahnen ablösen. Da sind die 
Endstufentransistoren extern auf einem Kühlkörper montiert und mit 
Leitungen mit der Platine verbunden. An der Stelle der Transistoren habe 
ich jetzt im Schaltplan Stiftleisten plaziert, um die entsprechenden 
Lötpads auf der Platine zu erhalten, wo die Leitungen angeschlossen 
werden. Es wäre jedoch sehr schön, wenn man im Schaltplan trotzdem auch 
die Transistoren sehen könnte.

2. Andere Frage, aber auch Target: Gibts kleine Tricksereien, wie man 
ein paar Pins einsparen kann? Ich verwende die kostenlose Version, und 
komme wohl auf 252 Pins. Ärgerlich... Aktuell teste ich gerade KiCad und 
bin recht angetan, deshalb möchte ich Target vorerst nicht kaufen 
müssen. Es wäre nur ärgerlich, alles neu machen zu müssen in KiCad.

LG, Björn

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Warum machst du denn die Transistoren nicht
in den Schaltplan rein ?
Dann hast du doch Lötpads wo du die Transistoren
dran löten kannst.

Hier hast du mehr Pins:

http://www.distrelec.de/de/cad-freeware/cms/pcbservice_cadfreeware

von Stefan D. (mackie05)


Lesenswert?

Björn R. schrieb:

> 2. Andere Frage, aber auch Target: Gibts kleine Tricksereien, wie man
> ein paar Pins einsparen kann? Ich verwende die kostenlose Version, und
> komme wohl auf 252 Pins. Ärgerlich... Aktuell teste ich gerade KiCad und
> bin recht angetan, deshalb möchte ich Target vorerst nicht kaufen
> müssen. Es wäre nur ärgerlich, alles neu machen zu müssen in KiCad.
>
> LG, Björn

Du kannst Dokus auf die Maße deiner Lötpads bringen und das Bauteil in 
der Beschriftungsdruckebende selbst darstellen. Hast das Teil dann 
natürlich nicht im Schaltplan, es sei denn du zeichnest das hier auch 
selbst und deutetes die Pins halt nur an. Ist halt die Frage wer damit 
weiterarbeiten soll.... Aber wenns nur für Dich ist...

: Bearbeitet durch User
von Wilhelm S. (wilhelmdk4tj)


Lesenswert?

Hallo Björn.

Zu 1.)
Setze doch für jeden Anschluss des Transistors
eine Klemme 1*1. Dann kannst du die Transitoren in
das Schaltbild einzeichnen und entsprechend verschalten.
So erhälst du Pins und Lötpads für diese Teile; du musst
sie ja nicht auf der Leiterbahnseite einfügen.
Das würde man ja z.B. auch mit einem externen Poti machen.

Zu 2.)
Entweder mit Pins geizen oder upgraden.
Mehr weiss ich auch nicht.

73
Wilhelm

von Björn R. (sushi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten! Besonders der Tip mit der 
Distrelec-Version war hilfreich. 700 Pins werden es nicht, und ich kann 
trotzdem noch schön zum Fräsen exportieren.
Das andere Problem habe ich nochmal im Anhang verdeutlicht: So sieht die 
aktuelle Version aus. Im Prinzip das, was Wilhelm gesagt hat. Bei den 
Transistoren habe ich im Schaltplan die Pins gelöscht. Die Kästen habe 
ich manuell gezeichnet, die Verbindungen zwischen den Stiftleisten und 
den Transistoren sind nur grafische Linien, keine Verbindungen. Trotzdem 
habe ich die Transistoren beim Layouten noch in der Bauteileliste. Ich 
dachte halt, es gäbe eine Art Option bzw. Eigenschaft des Bauteils, die 
man auf "extern" setzen kann, sodass das Bauteil automatisch "rein 
grafisch" wird(und z.B. der Kasten könnte dann auch automatisch 
erscheinen, oder das Bauteil wird grau, oder so...).
Insgesamt wird das dann so aber passen, also vielen Dank!
LG, Björn

Edit: Nur falls sich jemand wundert, die Transistoren sind mit "IC" 
bezeichnet, weil es Darlington-Transistoren sind und die bei der 
originalen Platine auch so heissen.

: Bearbeitet durch User
von Michael T. (vollelektronischer)


Lesenswert?

Das hat mich auch interessiert, deshalb habe ich einfach mal die 
Friedrichs
auf den Beitrag hingewiesen. Wie immer kam schnell die Antwort:
Im Schaltplan ganz normal einfügen, eventuell mit getricheltem Rechteck 
und Text dazu umranden. Im Platinenteil entweder das Originalgehäuse 
oder über Gehäuse- Gehäuseform ersetzen oder updaten ein beliebiges 
Gehäuse gleicher Pinzahl auswählen, z.B. in dem Fall eine 3-polige 
Steckerleiste- fertig.

Gruß Micha

von Stefan K. (stevie)


Lesenswert?

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und möchte mich ebenfalls für den Tip bzgl. 
der Distrelec-Version bedanken!
Auf diese Weise konnte ich, als Linux-User (in einem virtualisierten 
Windows) ein 270-Pin-Projekt in das Eagle-Format konvertieren. Dieses 
bearbeite / re-mappe ich jetzt in KiCAD.
Nachdem ein Anruf bei ibf, verbunden mit der Anfrage, ob man mir den 
Schaltplan, gegen Kostenbeitrag konvertieren könne, abschlägig 
beschieden wurde.

VG
Stevie

von Uwe (Gast)


Lesenswert?

Stefan K. schrieb:
> Nachdem ein Anruf bei ibf, verbunden mit der Anfrage, ob man mir den
> Schaltplan, gegen Kostenbeitrag konvertieren könne, abschlägig
> beschieden wurde.

Hätte ich auch nicht gemacht. Dabei geht es nicht um Geld, sondern darum 
das ich nachher noch dafür verantwortlich gemacht werde wenn was fehlt. 
Und dann ist es noch ein Unterschied ob ich was in Target importieren 
oder exportieren soll. Was interessiert einen Softwareherstellen denn 
die Fremdsoftware? Vlt. bist Du gar kein Kunde sondern nur der Nutzer 
der freien Version? Vlt. ist die Schaltung gar nicht von Dir, sondern 
kommt irgendwoher?

Gut das man sich seine Kunden aussuchen kann! Unverständlich das Leute 
denken sie müssten nur mit Geld winken und die Welt würde anfangen sich 
um sie zu drehen.

Uwe

von Stefan K. (stevie)


Lesenswert?

...die ganzen "vielleichts" waren natürlich alle geklärt.
Aber ich sehe das ähnlich wie Du: Man kann sich ja durchaus auch seine 
Lieferanten aussuchen.
Interessant finde ich eher, dass man mir lieber für eine einmalige 
Konvertierung eines Schaltplans eine kostenpflichtige Version verkaufen 
wollte! Genauso gut, hätte man mich ja dort auch auf die 
Distrelec-Version aufmerksam machen können. ;-) ...aber dafür gibt es ja 
ein Forum! Alles gut! :-)

Stevie

von Uwe (Gast)


Lesenswert?

Stefan K. schrieb:
> Interessant finde ich eher, dass man mir lieber für eine einmalige
> Konvertierung eines Schaltplans eine kostenpflichtige Version verkaufen
> wollte! Genauso gut, hätte man mich ja dort auch auf die
> Distrelec-Version aufmerksam machen können. ;-) ...aber dafür gibt es ja
> ein Forum! Alles gut! :-)

Das hätte man Dir durchaus sagen können. Das ist merkwürdige, da hätte 
sich niemand ein Bein für abbrechen müssen.

Uwe

von Bussard (Gast)


Lesenswert?

Björn R. schrieb:
> 1. Gibt es eine Möglichkeit, im Schaltplan Bauteile darzustellen, die
> später extern sind, also gar nicht auf die Platine sollen?....

Sicher für dieses Projekt nicht mehr aktuell, aber brauchte ich auch 
gerade mal wieder:
- die Transistoren und z.B. einen Steckverbinder (für die Lötpins in der 
Leiterplatte) im Schaltplan zeichnen
- auf diese Bauelemente doppelklicken, dann unter "Varianten" 
verschiedene Bestückungsvarianten definieren, hier z.B. Variante1
- jedes dieser Bauteile zuweisen zu: immer bestückt, in einigen 
Varianten bestückt, immer ungestückt
- bei unbestückt wird das Bauteil im Schaltplan gestrichelt dargestellt, 
auf der Leiterplatte normal generiert, die Pins des Steckverbinders auf 
der LP werden erzeugt und geroutet
- bei der Stücklistenausgabe die Variante1 wählen, dann sind die 
Bauteile nicht mit drin

Gruß Bussard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.