Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung für Waschmaschine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Arno (Gast)


Lesenswert?

Hallo Zusammen,

Kennt jemand eine Touchscreensteuerung welche:
1. Min. 10 Digital Aussgänge (besser 12 oder 16)
am liebsten bereits bestückt mit Relais hat.
2. Min. 6 Digital Eingänge, am liebsten direkt
mit 240V AC schaltbar
3. Ein Frequenz-Rechtecksignal von 26 bis 480 Hz
   aufzeichnen kann. (0-5V)
4. Möglist kostengünstig ist


Meine das Progrmmwerk meiner alte Waschmaschine
hat den Geist aufgegeben... Ich hab mir jetzt
zwar eine neue gekauft, hab mir aber gedacht
wiso nicht die alte etwas Pimpen mit einer
modernen Steuerung. Nur wäre es hald schöne wenn
Hardware der Steuerung schon einigermaßen Fertig wäre.
Da ich ansonsten wenn ich Steuerung und Software
selber mache die nächste 20 Wochen keine Wäsche
mehr mit der Maschine wäschen kann.

Danke für eure Hilfe.

Grüsse
Arno

von tommy_v (Gast)


Lesenswert?

Kennst Du das hier?
http://www.zabex.de/site/waschmaschine.html

Interessant finde ich den Absatz über das Auswuchten
vor dem Schleudern.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Wieso gerade Touchscreen ? Damit machst du dir 99.99% aller Lösungen 
doch zunichte.

Vermutlich soll es auch noch weniger kosten als ein Programmschaltwerk, 
bzw. eine neue Maschine.

Bleibt wohl nur
http://www.pollin.de/shop/dt/OTM2OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Entwicklerboards/Sonstige_Boards/ARM_Cortex_M3_Entwicklungsboard_mit_2_4_Touchscreen.html?gclid=CKb28Jf2ossCFRS6Gwod56QP9Q

von Sebastian S. (amateur)


Lesenswert?

Etwas wie das von Dir beschriebene Teil gibt es nicht. Im Zweifelsfalle 
geht (zutreffendes hier eintragen) nicht.

Deine Beschreibung erweckt aber Erinnerungen an eine Lehrbuch bzw. 
08/15-SPS bei mir. Ob das Ganze aber nicht ein sogenannter Overkill ist, 
weiß ich nicht.

Geht es tatsächlich um eine Waschmaschine, so hast Du definitiv nicht 
verstanden, wie diese funktioniert bzw. funktionieren könnte.

Ein Tipp: Versuch den Programmschalter zu reparieren, wenn Du schon 
Widerbelebungsversuche machen willst. Alternativ arbeite Dich in die 
Mikroprozessortechnik ein und zieh' Dein eigenes System hoch - kein 
Problem.

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

tommy_v schrieb:
> Interessant finde ich den Absatz über das Auswuchten
> vor dem Schleudern.

Das war wirklich eine spannende Geschichte. Hatte vor langer Zeit mal 
mit ihm korrespondiert und da war er sich nicht schlüssig, ob er das 
noch fertig macht. Um so mehr freut es mich, dass das doch noch fertig 
wurde.

Mal eben so eine WaMa programmieren, das ist dann doch eine ganz andere 
Nummer, als das von außen so aussieht.

von tommy_v (Gast)


Lesenswert?

@ foldi
Such mal auf Zabex' Waschmaschinenseite nach
"Weichspülen für Männer".
Genial, wurde ich sofort in meine WaMa einbauen.

von Dieter F. (Gast)


Lesenswert?

Arno schrieb:
> Ich hab mir jetzt
> zwar eine neue gekauft,

Arno schrieb:
> Da ich ansonsten wenn ich Steuerung und Software
> selber mache die nächste 20 Wochen keine Wäsche
> mehr mit der Maschine wäschen kann

Ah ja, das passt gut zusammen. Freitag ist nicht mehr weit ...

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

tommy_v schrieb:
> uch mal auf Zabex' Waschmaschinenseite nach
> "Weichspülen für Männer".

Genial, aber ich brauche das ja nicht mehr, da ich allein bin.

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Da die nächste und letzte Maschine eine Miele wird, werde ich so was 
wohl nicht mehr bauen. Aber gereizt hat mich das.
Normalerweise kann ich die Maschinen ja bis in alle Ewigkeit reparieren, 
aber wenn die EDB (für mehr war keine Kohle nach der Trennung) wieder 
mal kaputt ist, kommt sie weg.
... oder guck ich doch noch mal rein ... ?

von Vlad T. (vlad_tepesch)


Lesenswert?

F. F. schrieb:
> Mal eben so eine WaMa programmieren, das ist dann doch eine ganz andere
> Nummer, als das von außen so aussieht.

ja, aber will man so einer Pfuschlösung eine WOhnung anvertrauen, vor 
allem noch nicht mal die eigene, sondern die der Tochter?

Da hätte ich lieber 100€ in eine funktionierende gebrauchte investiert, 
wo ich nicht jedes mal angst haben muss.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Na ja, ein universeller Waschmaschinencontroller wäre schon ein nettes 
Projekt.
Relais, TRIACs und Sensoreingänge, mir würden ein paar LEDs und Taster 
reichen, und eine einfache Art, Programme einzulernen, könnten manche 
Waschmaschine wiederbeleben.

Hier liegt eine Platine rum mit 8 Relais, 8 Eingängen, 8 LEDs und 8 
Tastern an einem ATmega8535, für die mal ein Programm angedacht war, 
eines von 8 Programmen durch langen Druck auf den Taster einzulernen. Ab 
dann ändert jeder Taster zeitlich getimt seinen Ausgang, und ein langer 
Druck auf den Taster führt dazu, dass man auf den Wechsel des 
Eingangssignals wartet. Leider reicht das nicht um eine Waschmaschine 
(mit Drehstrommotor, also keine 1200 Touren und TRIAC Steuerung) zu 
bedienen, Notfallsignale und time outs hab ich in der Form der 
Programmierung nicht untergebracht.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Wenn es Preisgünstig und Sinnvoll werden soll, dann kauf eine neue 
Waschmaschine.

Als Bastelei ist das jedoch sicher ein interessantes Projekt. Das würde 
ich dann aber auch mit Bastelmethoden umsetzen. Also ganz bewusst kein 
fertiges Produkt verwenden.

Ich würde ein handelsübliches Androis Tablet oder Smartphone verwenden 
und das Interface zur Maschine über Bluetooth und mit einem 
Mikrocontroller realisieren.

Zum Beispiel mit einem Arduino Nano Modul + einem HC-06 für die 
Bluetooth Verbindung.

Bedenke, dass die Bluetooth Verbindung im laufenden betrieb ausfallen 
kann. Der µC sollte das Waschprogramm dann trotzdem weiter abarbeiten 
können. Das Smartphone würdest du nur als Bedienfeld nutzen.

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Ich werde bei Gelegenheit eine Zusatzfunktion einbauen und zwar eine 
echt "Wasser Plus" Taste. Die modernen Waschmaschinen habe alle zu wenig 
Wasser.
Wenn ich meine Arbeitssachen wasche, muss ich immer zusätzliches Wasser 
in den Spülkasten kippen.
Die Maschinen die ich kenne, spülen mit dieser Taste nur.
Das verlockende an einem eigenem Programm ist halt, dass du genau die 
Programme so hast, wie du sie willst.
Leider bietet kein mir bekannter Hersteller eine Option an, die 
Programme zu ändern. Das was dir bei der einen Maschine gefällt, hat 
eine andere nicht und umgekehrt.

: Bearbeitet durch User
von Torben K. (tokuhila)


Lesenswert?

Der Selbstbau einer Waschmaschinensteuerung ist ein schönes Projekt wenn 
man nichts anderes zu tun hat. Die Grundlogik ist schnell erstellt, 
spassig wird es dann wenn man zum ersten Mal eine volle Maschine 
schleudern will. Da fängt das Probieren an. Genauso wie bei den 
Programmen und gute Ergebnisse zu erhalten.

Hab, inspiriert von Zabex, vor Jahren einen defekten Waschtrockner 
reanimiert. Läuft heute noch

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Ganz ehrlich? Am besten wären drei Drehknöpfe.
Zeit, Temperatur und Intensität.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

F. F. schrieb:
> Ich werde bei Gelegenheit eine Zusatzfunktion einbauen und zwar eine
> echt "Wasser Plus" Taste.

So eine Taste hatte ich bei einer uralten Turnamat der Weltfirma AEG 
schon mal nachgerüstet - war erschreckend einfach. Der Taster brückte 
lediglich den Niveauschalter, der im aktiven Zustand das Magnetvetil 
schaltet.

Am besten schaut man sich mal das Schltbild einer etwas älteren Maschine 
an, mit Programmuhr und der vorhandenen Peripherie. Als Beispiel hänge 
ich mal den Plan einer WA190 von Bosch an, die mir jahrzehntelang gute 
Dienste geleistet hat und erst vor kurzem, völlig ausgeschlachtet, zum 
Recyclinghof ging. Die Besonderheit dieser Maschine war ein elektronisch 
geregelter DC-Motor (!).

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

> Die modernen Waschmaschinen habe alle zu wenig Wasser.

Das ist ja schade. Bei meiner billigst-Waschamaschine kann ich die 
Wassermenge in 4 Stufen einstellen. Und viel mehr als die höchste Stufe 
würde auch nicht rein passen.

Vielleicht haben sie die Wassermenge reduziert, um ein grüneres 
Energie-Labelzu bekommen.

von Jürgen D. (poster)


Lesenswert?

F. F. schrieb:
> Ganz ehrlich? Am besten wären drei Drehknöpfe.
> Zeit, Temperatur und Intensität.

Hatte mal ein uraltes Teil von Bosch.
Da konnte man das gewünschte Waschprogramm aus Kunststoff Lochkarten 
zusammen stellen.
Hatte noch Drehstromanschluß und würde wohl die Traglast der Decken 
jedes modernen Mehrfamilienhaus überlasten :)

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> o eine Taste hatte ich bei einer uralten Turnamat der Weltfirma AEG
> schon mal nachgerüstet - war erschreckend einfach.

Die Taste ist ja vorhanden, ich muss lediglich die vorherige Funktion 
abklemmen, den Schalter gegen einen Taster ersetzen und dann die 
Spannung noch mal zusätzlich auf das Ventil legen. Ich meine es hatte 
Netzspannung. Also muss ein guter Taster von hinten dran.

von bianchifan (Gast)


Lesenswert?

tommy_v schrieb:
> Kennst Du das hier?
> http://www.zabex.de/site/waschmaschine.html
>
> Interessant finde ich den Absatz über das Auswuchten
> vor dem Schleudern.

Danke für den Link, war mir verschütt gegangen! :))

von Arno (Gast)


Lesenswert?

Wow.... Danke für die vielen Kommentare.

Ich hab mir gedacht das ich die alte reanimiere um meine Arbeits 
Kleidung zu Waschen. Da die neue eine etwas kleinere Trommel hat, (Aus 
Preis gründen) wäre es hald schöne die alte wieder zum leben zu 
erwecken.

Das Problem ist das ich noch keinen passenden Controller gefunden 
habe....
Ich meine der Cotroller sollte in einem Gehäuse sein das wenigstens ein 
wenig spritzwassergeschützt ist. Es muss nich unbedingt ein Touchscreen 
sein, kann auch ein LCD screen haben.

Danke nochmals für die Hilfe.

von Dirk B. (dirkb2)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Na ja, ein universeller Waschmaschinencontroller wäre schon ein nettes
> Projekt.
> Relais, TRIACs und Sensoreingänge, mir würden ein paar LEDs und Taster
> reichen, und eine einfache Art, Programme einzulernen, könnten manche
> Waschmaschine wiederbeleben.

Damit kann man dann auch gleich Trockner, Geschirrspüler und Öfen 
aufrüsten.

von rotermexico (Gast)


Lesenswert?

Hat da jetzt schon jemand eine einfache lösung, vieleicht sogar mit 
platinen und programmlayout ... Gerade hat meine alte waschmaschine 
ihren geist aufgegeben ....

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

rotermexico schrieb:
> Hat da jetzt schon jemand eine einfache lösung, vieleicht sogar
> mit
> platinen und programmlayout ... Gerade hat meine alte waschmaschine
> ihren geist aufgegeben ....

http://www.zabex.de/site/waschmaschine.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.