mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I2C SCL multiplexen mit 7409?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: user (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es möglich das I2C SLC Signal mit einem 7409 (Quad AND mit open 
collector Ausgängen) zu mulitplexen?
Und die SDA Leitung trotzdem an allen Bausteinen zu lassen?

Laut einer Platine geht das, siehe Foto. Da sind mehrere PCF8574 
angeschlossen, die gemultiplext werden und da ist der Baustein 7409 auf 
der Ansteuerplatine.

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Falls die Clock Leitung SCL vom Master nur als Ausgang benutzt wird 
sollte es gehen.

Oder wird die SCL Leitung vom Slave irgendwie als Rückkanal genutzt?

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die SCL-Leitung ist ebenfalls bidirektional. Der Slave darf sie 
jederzeit auf low ziehen um den Master vorübergehend anzuhalten. Der 
Master muss bei jedem einzelnen High-impuls den er auf SCL ausgeben will 
warten bis die Leitung auch tatsächlich auf high gegangen ist (open 
collector!) bevor er weiter machen darf.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn der µC auf der Platine überhaupt eine I2C-Schnittstelle, oder 
dient der '09 hier als OC-Treiber, um  das physikalische Interface für's 
Bit-Banging nachzubilden?

Und was für ein µC ist das? Etwa ein 68HC05?

Autor: user (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Prozessor habe ich mir nicht genauer angeschaut.
Gut möglich, dass das über Bit-Banging realisiert wurde.

Wie gesagt sind da nur PCF8574 (ganz viele) an dem I2C Bus dran.

Wenn der PCF8574 Baustein nicht davon Gebrauch macht, die SCL Leitung 
auf Low zu ziehen sollte das doch gehen, oder?

Die Prozessorkarte soll ersetzt werden. Die ist aber noch im Betrieb. 
Habe mir die Rückseite noch nicht genau angeschaut. Ich taste mich da so 
langsam heran. Habe zunächst die PCF8574 Karten genauer untersucht. Dort 
ist eine 4-fach Jumper Konfigurations-Möglichkeit mit der SCL Leitung 
wohl um mehr PCF8574 Bausteine Adressieren zu können.

Autor: W.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
user schrieb:
> Dort ist eine 4-fach Jumper Konfigurations-Möglichkeit mit der SCL
> Leitung wohl um mehr PCF8574 Bausteine Adressieren zu können.

Der PCF8574 hat aber nur drei Adresseingänge. Da muss wohl noch mehr 
dahinter stecken.

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.A. schrieb:
> Der PCF8574 hat aber nur drei Adresseingänge. Da muss wohl noch mehr
> dahinter stecken.

Die werden mit dem Drehregler bedient, wenn Du mal die Rückseite genauer 
studierst. Also 8 Bausteine.

Mit dem 4-Fach Jumper kann man dann 4 * 8 = 32 Bausteine ansteuern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.