Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mehrere Pt-Widerstände ratiometrisch mit nur einem ADC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Julius (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich möchte ratiometrisch mit 4-Leiter-System mehrere Platinwiderstände 
ausmessen, dafür aber nur ein einzelnen MCP3551 verwenden. Als 
Anforderung habe ich dabei eine Genauigkeit von 1°C (Auflösung 
entsprechend). Der Messbereich geht von 0°C bis zu mehreren 100°C.

Mein Gedanke ist dabei folgender:

Die PTs würde ich alle fest mit GND verbinden. Das jeweils andere Ende 
würde über einen geeigneten 1%-Widerstand an einen Ausgang eines 
Controllers gehen, so dass ich jeden PT einzeln schalten kann.

Dann stellt sich die Frage der Referenzspannung für den MCP3551, die das 
ganze ratiometrische Messen ja erst möglich macht. In meinem Gutglauben 
würde ich hier einen Ausgang des Controllers opfern (der dauerhaft auf 
High liegt) und diesen mit dem Referenzspannungsausgang des MCP 
verbinden (in der Hoffnung, dass sich die anderen Ausgänge nicht 
"sonderlich" unterscheiden). Die Tatsache, dass ich die einzelnen PTs 
nur zum Messen mit Strom versorge, minimiert das Problem der 
Eigenerwärmung.

Was denkt Ihr, ist das Vorhaben realistisch, reicht die "Art der 
Referenz" aus um die 1°C Genauigkeit zu erreichen?

Plan B wäre es für jeden PT-Widerstand die vollständige Schaltung aus 
der AN1154 von Microchip zu verwenden, was ich etwas unschön fände. 
Somit hätte dann natürlich jeder PT seine tatsächliche Referenzspannung 
korrekt am MCP =/

Viele Grüße

von Georg (Gast)


Lesenswert?

Julius schrieb:
> Was denkt Ihr, ist das Vorhaben realistisch, reicht die "Art der
> Referenz" aus um die 1°C Genauigkeit zu erreichen?

Nein, nicht annähernd.

Julius schrieb:
> Das jeweils andere Ende
> würde über einen geeigneten 1%-Widerstand an einen Ausgang eines
> Controllers gehen, so dass ich jeden PT einzeln schalten kann.

Und was geht an den ADC? Alle Pts miteinander verbunden? Zeichne dir das 
mal als Schaltung auf, vielleicht fällt dir dann was auf.

Georg

von Julius (Gast)


Lesenswert?

Jop, Kurzschluss ^^ Oh man..

von m.n. (Gast)


Lesenswert?

Nicht so genau, nur PT1000 aber mehrere Kanäle. Knackpunkt ist der 
'schlechte' 10-Bit ADC des AVR. 
Beitrag "Temperatursensor KTY81 am ATmega328 (Arduino UNO), 1-6 Kanäle"
Aber vielleicht ist es eine Anregung für Dich, es mit einem besseren ADC 
(16 Bit,  ggf. mit Multiplexer) oder einem passenden µC umzusetzen.

von Georg (Gast)


Lesenswert?

Julius schrieb:
> Jop, Kurzschluss

Als erstes brauchst du mal mehrere ADC-Eingänge, egal ob im Prozessor 
doer durch externe Umschaltung.

Julius schrieb:
> ich möchte ratiometrisch mit 4-Leiter-System mehrere Platinwiderstände
> ausmessen

Dann brauchst du sogar doppelt so viele Eingänge oder zusätzliche 
Beschaltung für jeden Kanal zur Kompensation der Leitungswiderstände.

Julius schrieb:
> über einen geeigneten 1%-Widerstand

Reicht nicht, 1% Widerstand = 3 Grad Temperatur. Oder du musst die 
Kanäle einzeln kalibrieren.

Georg

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.