Forum: PC Hard- und Software LTSpice Pspice LTSpice einbinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans P. (Firma: nix) (helios22)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo!
Ich hätte eine Frage bezüglich LTSpice. Ich würde gerne ein 
PSpice-Modell für einen OP NE5532 in LTspice einbinden.
Was ich bis jetzt gemacht habe:

Schematic:
Ich habe einen idealen Op genommen, Ports hinzugefügt, Spice direktive 
hinzugefügt (Quelle Texas). Component Attribute; Prefix : X,  Value: 
NE5532,  InstName: OP

Symbol:
Symbol vom idealen Op genommen, die Port Labels haben die selben Namen 
wie von der Schematic. Symbol Attribute: Prefix : X, Value NE5532

Wenn ich irgendeine Testschaltung simulieren möchte bekomme ich die 
Fehlermeldung xu1 0 n002 n001 n003 ne5532. Auch wenn ich auf mein OP 
doppel klicke müsste ja eigentlich in der Schematic die schematic mit 
der direktive öffen, aber es passiert nichts. Ich glaube mein Symbol ist 
nicht mit der schematic verbunden.

Ich bin noch ein Neuling im Bereich LTSpice und bitte um Nachsicht, 
falls ich dumme Fragen stelle. Bin sehr dankbar, wenn jemand mir helfen 
könnte. Ich hoffe ich konnte es halbsweg mein Problem beschreiben.

Mit freundlichen Grüßen

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Hallo Hans Peter,

dieser Opamp hat die gleiche funktionale Pinreihenfolge die auch das 
Symbol opamp2 hat. Diese Reihenfolge wird im Symbol durch die Zahl in 
"Netlist Order" definiert. Dort stehen die Zahlen 1 bis 5.
+in -in +V -V out
1 2 3 4 5

Man kann also gleich das Symbol "opamp2" nehmen.
Im Schaltplan dann opamp2 durch NE5532 (Name des Subcircuits) ersetzen.
Zusätzlich noch die SPICE-Directive für den Modell-file in den 
Schaltplan einfügen.

s drücken, im Dialogfenster
.inc name.xxx
OK

Fertig.

Die Modell-Datei dabei in den Ordner des Schaltplanes kopieren.

Gruß
Helmut


Nachtrag:
Das war jetzt eine der mindestens 3 Möglichkeiten.
Man könnte z .B. eine Kopie des Symbols opamp2 machen und zu NE5532 
umbenennen. Damit könnte man den Namen des Subcircuits und den Namen des 
Modell-files gleich in den Attributen des Symbols einsetzen.

Ähnliche Frage
Beitrag "LTSpice: Modelle von speziellen Bauteilen"

: Bearbeitet durch User
von Hans P. (Firma: nix) (helios22)


Lesenswert?

Vielen Dank Helmut! Habe nur vergessen dir zu schreiben. Irgendwie hatte 
ich es hingekreigt nachdem du mir geholfen hast. Nochmals vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.