mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug D-Sub-Aussparungen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für die Gehäuseausbrüche von D-Sub-Steckern hat Schroff ja einen schönen 
Zeichnungssatz erstellt:

http://www.frontplattenexpress.eu/ausbrueche_subd.html

Nur: weiß jemand, was mit den unterschiedlichen Durchbruchformen (z.B. 
bei 25-pol die Formen S1052, S1248, S1260) gemeint ist? Bei den Suffixen 
"A", "C" ist der Zweck ja klar (unterschiedliche Fertigungsverfahren, 
unterschiedliche Materialdicken).

Hat es etwas mit den Geschlechtern zu tun? Oder nur mit 
unterschiedlichen Werkzeugdurchmessern?

Viele Grüße
W.T.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh Dir nal das PDF-Dokument an, das in den ZIP-Archiven enthalten ist.

Da ist das beschrieben: Standard, Durchfräsung und Planfräsung.

Und unter den Bildern sollte man sich auch was vorstellen können.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Standard, Durchfräsung und Planfräsung.

Ja, das sind die Spalten. Was sind die Reihen?

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Was sind die Reihen?

Zu früh am Morgen. Sorry.

Ich würde auf folgendes tippen:

(1) - Variante für Montage von Stecker hinter Frontplatte

(2) - Variante für Montage von Stecker/Buchse vor Frontplatte

(3) - Variante für Montage von Buchse hinter Frontplatte

(3) benötigt ein noch etwas größeres Loch als (1), damit der Kragen des 
Steckers auch wirklich passt, denn die Buchse könnte ja leicht 
verschoben hinter dem Loch sitzen, und der Kragen des Steckers benötigt 
so mehr Spiel, um den Steckvorgang zu ermöglichen.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das klingt plausibel. Danke für die Antwort!

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürklin hat jeweils nur ein Stanzwerkzeug
https://www.buerklin.com/medias/sys_master/download/download/hfa/h9b/8890639024158.pdf
und Preise die nur für den professionellen Einsatz sinnvoll sind (173 € 
25pol.)

Für die Montage hinter der Frontplatte sollte der Gewindebolzen auf 
möglichst dünnes Material geschraubt werden (hinterfräsen), sonst sitzt 
anschließend der Stecker zu weit außen und gibt Wackelkontakt.

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Bürklin hat jeweils nur ein Stanzwerkzeug
> 
https://www.buerklin.com/medias/sys_master/download/download/hfa/h9b/8890639024158.pdf
> und Preise die nur für den professionellen Einsatz sinnvoll sind (173 €
> 25pol.)

interessant, günstiger als die die ich gefunden hatte (350,-€)

Die 10mm Bohrung irritiert mich, bei meinen Schraublocher waren es 
9,5-9,6mm und weil ich mit 10mm gebohrt hatte hat sich immer der 
Mittelpunkt verschoben und das Loch wurde schief, erst als ich die 
richtig passende Vorbohrung machte konnten die im Winkel gelocht werden.

Nur so zur Anmerkung, Zugbolzen also nachmessen und nicht zwingend den 
10mm vorbohren vertrauen.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hat bitte jemand noch die heruntergeladene Datei von 
Frontplattenexpress.eu ? Die Seite ist offline und ich benötige die 
Ausschnitte der D-Sub Stecker als dxf/dwg.

Vielen lieben Dank !

Gruß
Thomas

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> ich benötige die Ausschnitte der D-Sub Stecker

Die Abmessungen sind edenfalls hier
https://www.mouser.com/datasheet/2/276/2_1_1_DSub_Standard_Steckverbinder-8611.pdf

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte hier einen Satz Sub-D-Aussparungen als DXF und DWG für 9, 15, 
25, 37 und 50 Pole, jeweils in Standard (mit gebohrten Schraublöchern), 
durchgefräst oder plangefräst, aber aus welcher Quelle die Biester 
stammen, das weiß ich nicht mehr...

von Johannes W. (johannes_a_w)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Link zu Schroff: 
http://web.schroff.de/webcat/subgroup/fpx_cutout/9_pin_d_sub.zip
Für die anderen Polzahlen einfach die Ziffer neun durch die gewünschte 
Polzahl ersetzen.
Gruß,
J.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Johannes und Matthias und MaWin,

Vielen Dank für eure Hilfe ! Der Link von Johannes ist Gold wert ! 
Matthias, wenn du es noch hochladen könntest wäre es perfekt.

Danke nochmal.

Gruß
Thommi

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mir eine Kontaktmöglichkeit nennst, maile ich dir das gerne zu; 
aber hochladen, also veröffentlichen werde ich keine Dateien, deren 
Urheber jemand anderes ist, sorry.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.