Forum: Markt Aliexpress - Käuferschutz bei nie angekommenen Paket?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jemin K. (jkam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte jetzt mehrmals den Fall, dass Waren von Aliexpress nicht 
innerhalb der Käuferschutzzeit angekommen sind (und auch danach nie).
Ich habe einen Disput geöffnet, in dem der Verkäufer dann antwortet 
"Ware ist bestimmt noch unterwegs". Damit ist für Aliexpress die Sache 
zu Ende. Kurz vor Ablauf der Disputfrist bekomme ich dann eine Mail, 
dass ich innerhalb von 7 Tagen ein offizielles Postdokument vorlegen 
soll, dass das Paket NICHT angekommen ist. haha, lustig.
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie handhabt Ihr das? Hab ich was 
falsch gemacht?

von Old P. (Gast)


Bewertung
-26 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> ....
> Hab ich was falsch gemacht?

Ja, Aliexpress.....
Wenn Du gerne Risiko gehst, dann mach das mit dem Ali, wenn nicht, 
dann....

Old-Papa

von Jemin K. (jkam)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wusste es, dass wieder eine völlig sinnfreie Antwort kommt.
Aliexpress ist ein Laden. In einem Laden kaufe ich Ware gegen Geld. Mit 
Deinen "Argumenten" kann man jede Betrügerei entschuldigen.
Selbst mit den gelegentlichen verlusten ist Ali locker 70% billiger als 
der Laden um die Ecke. Hallo? Wer würde da nicht bestellen?
Hier geht es nicht um Ali oder nicht, hier geht es um eine ganz konkrete 
Frage zum Käuferschutz.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ungefähr 50% meiner Aliexpress - Bestellungen sind nicht angekommen. 
Dispute eröffnet, Geld zurück bekommen, fertig.

Einmal kam das Paket dann vier Monate später doch an. Da es keine 
Möglichkeit gibt um eine Rückerstattung zurückzuerstatten habe ich mich 
mit dem Verkäufer darauf geeinigt, einen Artikel mit passendem Wert zu 
bestellen, der nicht geliefert wird. So hat er dann doch noch sein Geld 
bekommen.

von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte auch noch nie Probleme mit Geld zurück. Erfahrung nach 
mittlerweile sehr vielen Bestellungen ist, dass es manchmal einfach 
länger dauert. Wenn man dem Käufer traut kann man die "Protection" 
verlängern lassen. Bis jetzt waren das immer ehrliche Leute. Wenn es 
doch mal nicht ankommt, dann gibts problemlos geld zurück

von Jemin K. (jkam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Ungefähr 50% meiner Aliexpress - Bestellungen sind nicht angekommen.
> Dispute eröffnet, Geld zurück bekommen, fertig.

Interessant! Waren das getrackte (in China) Sendungen? Musste der 
Verkäufer zustimmen, oder hat er sich nicht gemeldet?

von Mehmet K. (mkmk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe bis anhin sicherlich so um die 100 Bestellungen bei Aliexpress 
plaziert.
Anfaenglich machte ich den Fehler die Ware als unregistrierte Post mir 
zukommen zu lassen. Nachdem 2 oder 3 Sendung nicht angekommen sind, bin 
ich dazu übrgegangen, nur noch registrierte Post auszuwaehlen.
Nichtsdestotrotz: mein Geld bekam ich stets anstandslos zurückerstattet.

von Philipp R. (njsd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann die Frist für den Käuferschutz auch einfach verlängern lassen.

Ansonsten ist Ali echt unkompliziert und recht zuverlässig, von >50 
Bestellungen hatte ich glaube ich 2-3x Probleme (Defekt, nie angekommen 
oder der Zoll hat es zurückgeschickt). Jedes mal hab ich das Geld wieder 
bekommen, zum Teil sogar mehr als ich bezahlt habe aufgrund des 
schwankenden Wechselkurses.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> soul e. schrieb:
>> Ungefähr 50% meiner Aliexpress - Bestellungen sind nicht angekommen.
>> Dispute eröffnet, Geld zurück bekommen, fertig.
>
> Interessant! Waren das getrackte (in China) Sendungen? Musste der
> Verkäufer zustimmen, oder hat er sich nicht gemeldet?

Das war immer die günstigste Versandform, die als Default angeboten 
wurde. Manchmal gab es eine Tracking-Nr, manchmal nicht. Das chinesische 
Trackingnummern funktionieren habe ich ohnehin noch nie erlebt -- die 
stehen auf "in transit" und da bleibt es dann.

Eine Woche vor Ablauf der 60tägigen Käuferschutz-Frist schreibe ich dem 
Verkäufer eine Mail. "Paket ist noch nicht da, nur noch eine Woche 
Käuferschutz, wie wollen wir weiter vorgehen?". Üblicherweise verlängert 
der Verkäufer den Käuferschutz dann um weitere 30 Tage. Das Ganze ggf 
noch ein zweites Mal, dann hat das Paket vier Monate Zeit um nach Europa 
zu gelangen.

Wenn dann noch nichts angekommen ist, eröffne ich den Dispute. Das muss 
der Käufer machen, ggf nach Aufforderung durch den Verkäufer. Da gibt 
man kurz seine Gründe an ("Ware nicht erhalten nach 120 Tagen") und 
bekommt dann innerhalb einer Woche sein Geld zurück.


In dem oben genannten Fall kam das Paket vier Monate nach Ende der 
einmal verlängerten Käuferschutz-Frist an, war also über sieben Monate 
unterwegs.



Expressdienste wie UPS, FedEx, DHL sind natürlich zuverlässiger, bei dem 
üblichen Bestellwert von <5 Euro lohnen die Mehrkosten aber nicht 
wirklich.

von René K. (cyprius)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Nach knapp 120 Transaktionen auf Aliexpress muss ich sagen, dass die 
Abwicklung dort mit gutem Beispiel voran geht. Zwar gibt es immer wieder 
mal Verkäufer die mehr oder weniger offensichtlich verarschen wollen, 
ich habe aber immer wieder zügig mein Geld zurückbekommen, auch bei 
Nicht-/Spät-/Falschlieferung. Da können sich eBay, Amazon u.ä. eine 
dicke Scheibe abschneiden.
Ausnahmefälle gibt es natürlich immer wieder, aber manchmal habe ich das 
Gefühl, das unreflektierte gebashe hier wird nur aus Prinzip betrieben.

von Frank Norbert Stein *. (franknstein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René K. schrieb:
> mit gutem Beispiel voran

Kann ich bestätigen. Hatte zwar in den letzten Jahren vielleicht nur 
max. 30 Bestellungen aufgegeben, aber alles kam nach entsprechender 
Wartezeit korrekt an. Schrott war nicht dabei, bis auf einmal, hier 
waren die angegebenen techn. Daten Monddaten, so um den Faktor 10 
übertrieben. Kurzum einen Disput eröffnet und erbetene Beweisfotos 
beigefügt. Nach kurzer Zeit hatte ich den ges. Kaufpreis wieder auf 
meiner Kreditkarte.
Witzigerweise war dieser Händler danach nicht mehr beim Express Ali.

Gruss
Frank

von Old P. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
René K. schrieb:
> Nach knapp 120 Transaktionen auf Aliexpress muss ich sagen, dass die
> Abwicklung dort mit gutem Beispiel voran geht. Zwar gibt es immer wieder
> mal Verkäufer die mehr oder weniger offensichtlich verarschen wollen,
> ich habe aber immer wieder zügig mein Geld zurückbekommen, auch bei
> Nicht-/Spät-/Falschlieferung. Da können sich eBay, Amazon u.ä. eine
> dicke Scheibe abschneiden.

Ichnhabe bei etwa 2500 Ebaykäufen bisher nur etwa 7x ein Problem gehabt. 
Und dabei immer über Ebay selber oder PayPal das Problem klären 
können.

> Ausnahmefälle gibt es natürlich immer wieder, aber manchmal habe ich das
> Gefühl, das unreflektierte gebashe hier wird nur aus Prinzip betrieben.

Machst Du gegen Ebay und Amazon ja auch trefflich ;-)
Beim Ali habe ich auch einge Dinge gekauft, bisher problemlos.
Allerdings schalte ich immer das gesunde Misstrauen ein, egal wo ich 
kaufe ;-)

Old-Papa

von René K. (cyprius)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
>> Ausnahmefälle gibt es natürlich immer wieder, aber manchmal habe ich das
>> Gefühl, das unreflektierte gebashe hier wird nur aus Prinzip betrieben.
>
> Machst Du gegen Ebay und Amazon ja auch trefflich ;-)

Unreflektiertes gebashe sieht da aber ganz anders aus. Ich habe 
lediglich die Niveaudifferenz vom Käuferschutz aufgezeigt.

von X. O. (overflow)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft alles recht entspannt ab auf Aliexpress. Von den langen 
Lieferzeiten mal abgesehen. Das Geld kriegt man bei Problemen eigentlich 
immer anstandslos zurück und die Verkäufer melden sich immer recht 
schnell und versuchen eine Lösung zu finden.

von Jan L. (ranzcopter)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
X. O. schrieb:
> Läuft alles recht entspannt ab auf Aliexpress. Von den langen
> Lieferzeiten mal abgesehen. Das Geld kriegt man bei Problemen eigentlich
> immer anstandslos zurück und die Verkäufer melden sich immer recht
> schnell und versuchen eine Lösung zu finden.

/sign - einzig regelmässig sinnfrei erforderliche Aktion ist, bei "Item 
is missing" ein Foto desselben hochladen zu müssen. :)
Bislang war ein Foto des Inhalts der Sendung aber immer ausreichend.

Was auch schon erstaunlich gut funktioniert hat, waren direkte 
Absprachen mit dem Verkäufer, ohne einen "Dispute" einleiten zu müssen - 
falscher Artikel geliefert, richtiger wird einfach der nächsten Order 
beigelegt...

von Daen D. (daen_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage, vielleicht kann mir einer helfen?

Ich hatte schon mehrfach (ca. 100 Mal) bei Aliexpress etwas gekauft und 
noch nie Probleme gehabt. Klar dauert es manchmal etwas länger bis die 
Ware kommt. Von 1 Wochen bis max 3 Monate Lieferzeit bei mir, obwohl 
mehr als 2 Monate sehr selten vorkommt.

Jetzt hatte ich den Fall, dass der Verkäufer die Ware nicht liefern 
kann. Und er will mir das Geld über PayPal erstatten. Soweit ich weiß, 
kann ich aber über PayPal nur Geld bekommen, wenn ich dem Verkäufer die 
eMailAdresse angebe. Aber ganz erhlich gesagt, will ich die ihm nicht 
geben. Ich hatte daher bei Ali Disput eröffnet.

Nun die eigentlich Frage: wie bekomme ich das Geld von Ali wieder? 
Bezahlt hatte ich per SofortÜberweisung. Kann mir das Geld dann wieder 
auf dieses Konto überwiesen werden oder bin ich gezwungen das Geld über 
PayPal zusenden zu lassen?

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daen D. schrieb:
> Nun die eigentlich Frage: wie bekomme ich das Geld von Ali wieder?
> Bezahlt hatte ich per SofortÜberweisung. Kann mir das Geld dann wieder
> auf dieses Konto überwiesen werden oder bin ich gezwungen das Geld über
> PayPal zusenden zu lassen?

Die Rückerstattung geht immer auf das Konto oder die Kreditkarte von der 
das Geld ursprünglich kam. Ali weigert sich sogar das Geld auf ein 
anderes Konto zu erstatten.

Ali verwendet kein PayPal. Die hatten mal einen Vertrag mit PayPal, aber 
PayPal hat denen den Vertrag gekündigt weil PayPal zu viele 
Rückerstattungen bezahlen musste. Seither macht Ali Rückerstattungen 
selber und baut mit AliPay einen eigenen internationalen Bezahldienst 
auf.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich möchte der Verkäufer Negativpunkte bei AliExpress vermeiden 
und es deswegen als normale Zahlung über PayPal laufen lassen.

Es ist die Frage, ob Du nett sein möchtest und um welchen Betrag es geht 
:-)

Wenn er die zusätzlichen Gebühren übernimmt, kann man das mal machen. 
Ich bin bei Chinesen noch nie reingefallen (auch nicht bei normaler 
Vorkasse per TT).

Wie gesagt: aus Verkäufersicht ist sein Angebot verständlich, aber der 
normale Weg ist die Rückerstattung über das KK-Konto, wie Hannes es 
schon beschrieb.

von Philipp R. (njsd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Vermutlich möchte der Verkäufer Negativpunkte bei AliExpress
> vermeiden
> und es deswegen als normale Zahlung über PayPal laufen lassen.
>
> Es ist die Frage, ob Du nett sein möchtest und um welchen Betrag es geht
> :-)
>
> Wenn er die zusätzlichen Gebühren übernimmt, kann man das mal machen.
> Ich bin bei Chinesen noch nie reingefallen (auch nicht bei normaler
> Vorkasse per TT).
>
> Wie gesagt: aus Verkäufersicht ist sein Angebot verständlich, aber der
> normale Weg ist die Rückerstattung über das KK-Konto, wie Hannes es
> schon beschrieb.

Davon kann man nur abraten. Der Verkäufer sendet in den meisten Fällen 
das Geld mit Nachricht ala er habe diesen und jenen Artikel von dir 
bestellt, sobald du den Fall bei Ali schließt eröffnet er einen Fall bei 
Paypal und erhält automatisch das Geld zurück.

Ist eine bekannte Masche, zudem ist es ein Verstoß gegen die Regeln bei 
Aliexpress (mitunter deswegen).  Daher auf keinen Fall annehmen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Die Rückerstattung geht immer auf das Konto oder die Kreditkarte von der
> das Geld ursprünglich kam. Ali weigert sich sogar das Geld auf ein
> anderes Konto zu erstatten.

Das sollte nicht nur bei Ali so laufen, sondern überall. Rückerstattung 
auf ein anderes Konto kann für Geldwäsche und Betrug genutzt werden.

von Günter H. (willy_wombat)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Du schilderst 1:1 meinen Fall.
Toll ist, dass Ali dem Händler einen imaginären Tracking-String offenbar 
als Quittung abkauft. Dieser zeigt, daß meine Ware vor 08:00 Uhr 
geliefert worden sein soll.
Lachhalft, bei uns hat es die letzten 20 Jahre auch nicht ein einzelner 
Zusteller auch nur annähernd vor 13:00 Uhr geschafft.

Geld weg und keine Ware. Klasse.
Disput eröffnet, Lieferant behauptet ich hätte das Zeug, Disput 
geschlossen. Ende der Fahnenstange.

von Curby23523 N. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bisher 6 Bestellungen: 4 angekommen in weniger als drei Wochen, zwei 
seitens des Verköufers storniert, da Produkt doch nichg vorrätig - aber 
Geld zurück erhalten.

Also alles in Ordnung.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter H. schrieb:
> Du schilderst 1:1 meinen Fall.

Meinst du das drei Jahre alte Posting am Anfang?

> Toll ist, dass Ali dem Händler einen imaginären Tracking-String offenbar
> als Quittung abkauft. Dieser zeigt, daß meine Ware vor 08:00 Uhr
> geliefert worden sein soll.

Grade so einen Disput gehabt.

Der Händler hatte, vermutlich vorsätzlich, eine falsche Tracking-Nummer 
angegeben. Das Paket war viel zu schnell für die gewählte Versandart 
unterwegs und landete in einem völlig falschen Ort.

Ich habe einen Disput eröffnet und dabei Tracking-Daten von 
https://www.17track.net/de und DHL als Beweis angeführt, denn bei denen 
steht der Auslieferungsort drin. Das Aliexpress / CAINIAO Tracking ist 
meist für die Katz, da steht der Auslieferungsort nicht drin.

Disput gewonnen. Jetzt warte ich auf die Rückzahlung.

Der nächste Fall steht auch schon an. Ein Händler hat mehrfach die 
Sendung gecancelt. Wahrscheinlich hat er die Ware gar nicht. Mit den 
Sendungs-Stornierungen hat er sich ins chinesische Neujahrsfest 
gerettet. Wenn er in 11 Tagen daraus zurück kommt findet er meinen 
Disput vor.

von Günter H. (willy_wombat)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Meinst du das drei Jahre alte Posting am Anfang?  Ja, genau den.
>

> Disput gewonnen. Jetzt warte ich auf die Rückzahlung.
Das hört sich ja noch recht positiv an.

Bei mir steht die Zahlung über Klarna noch aus, mal sehen, wie die sich 
verhalten. Ich gahe aber mal davon aus, dass dort auch die "Kundschaft" 
- und das ist der Lieferant - Recht bekommt. 'Ich bin mir wirklich nicht 
sicher, ob ich den Einzug zurück gehen lassen soll. Die sind schnell mit 
Inkasso und Klage, habe ich gelesen.

Schaumermal....

von Nemt T. (numet)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Hallo,
>
> ich hatte jetzt mehrmals den Fall, dass Waren von Aliexpress nicht
> innerhalb der Käuferschutzzeit angekommen sind (und auch danach nie).
> Ich habe einen Disput geöffnet, in dem der Verkäufer dann antwortet
> "Ware ist bestimmt noch unterwegs". Damit ist für Aliexpress die Sache
> zu Ende. Kurz vor Ablauf der Disputfrist bekomme ich dann eine Mail,
> dass ich innerhalb von 7 Tagen ein offizielles Postdokument vorlegen
> soll, dass das Paket NICHT angekommen ist. haha, lustig.
> Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie handhabt Ihr das? Hab ich was
> falsch gemacht?

guten tag, ich dachte wäre ich zu den seltenen Käufer mit so ein bittere 
Erfahrung mit den AliExpress, bzw. ist bei mir ha genaue die gleichen 
Vorgang durch das angebliche support Team vom Aliexpress geschehen.
- der Verkäufer kontaktiert mich das die Ware kann nicht liefern, aber 
ich sollte auf Portal gehen und eine Disput öffnen, für angeblich 
erhaltene Ware die ich zurück schicken möchte. darauf hin habe ich über 
die Aliexpress kommunikations-Portal geschrieben ,dass ich für ein nicht 
erhaltene Ware kann ich wohl keine Rücksendung beantragen!
diesen Vorgang mit Kommunikation habe ich auch gespeichert, und als 
beweis an support Team bei der Öffnung vom Disput verschickt, aber 
leider den Ergebnisse kennt Ihr schon bereits mit 7 Tage und Beendigung 
der Fall ohne Rückzahlung!?

von Nemt T. (numet)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
guten tag, ich dachte wäre ich zu den seltenen Käufer mit so ein bittere
Erfahrung mit den AliExpress, bzw. ist bei mir ha genaue die gleichen
Vorgang durch das angebliche support Team vom Aliexpress geschehen.
- der Verkäufer kontaktiert mich das die Ware kann nicht liefern, aber
ich sollte auf Portal gehen und eine Disput öffnen, für angeblich
erhaltene Ware die ich zurück schicken möchte. darauf hin habe ich über
die Aliexpress kommunikations-Portal geschrieben ,dass ich für ein nicht
erhaltene Ware kann ich wohl keine Rücksendung beantragen!
diesen Vorgang mit Kommunikation habe ich auch gespeichert, und als
beweis an support Team bei der Öffnung vom Disput verschickt, aber
leider den Ergebnisse kennt Ihr schon bereits mit 7 Tage und Beendigung
der Fall ohne Rückzahlung!?
ich finde die Vergrößerung vom Handelsgesellschaft vom AliExpress mit so 
ähnliche verhalten eine Unverschämtheit. In der zeit vom Globalisierung 
wäre ähnlichen Portal wie dieser fär mehr Aufklärung so ähnliche Fälle 
sehr Sinnvoll, da vielleicht dieser Riesen Unternehmung gelegentlich mal 
auf die Idee zur Verbesserung seine Portal zur Gunsten seiner 
Käufer-Kunden tut!

von Kybernetiker X. (kybernetiker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nemt T. schrieb:
> In der zeit vom Globalisierung

Wenn der Postbote ein Nationalist ist, dann wird er wohl deine Ware 
eingezogen haben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.