mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu Bauteilen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kann mir jemand ein Bauteil (Operationverstärker) empfehlen. Das 
ähnlich, von der Beschaltung her (Funktionsweise) wie TL081CP ist? 
(Differential input voltage (VID) sollte bei 35v, besser 40V liegen). 
Unter anderem sollte es im PDIP‑8 Gehäuse sein.

PS: Falls jemand eine qualitativ bessere Alternative zum D1047 
Transistor kennt und wenn es keine großere Umstände macht, wäre nett, 
wenn sie die Bezeichnung (Modell) davon posten würden.

: Verschoben durch Moderator
von Dirk J. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Kann mir jemand ein Bauteil (Operationverstärker) empfehlen. Das
> ähnlich, von der Beschaltung her (Funktionsweise) wie TL081CP ist?
> (Differential input voltage (VID) sollte bei 35v, besser 40V liegen).
> Unter anderem sollte es im PDIP‑8 Gehäuse sein.

Ich denke, es wäre hilfreich, wenn Du angeben könntest, ob Du das Teil 
für Audio-Anwendungen oder für Messaufgaben benötigst.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Fragen lassen sich nur sinnvoll beantworten wenn man den genauen 
Einsatz kennt.

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,  das habe ich vergessen,  zu erwähnen. Es handelt sich dabei um 
so einen KIT
http://www.banggood.com/0-30V-2mA-3A-Adjustable-DC-Regulated-Power-Supply-DIY-Kit-p-958308.html
Bei dem wurden aber paar Komponenten zu knapp gemessen. d. h. 
Gleichrichterdioden nur bis max.  3A ausgelegt, die würde ich durch 
schottky dioden ersetzen. Die Operationsverstärker sind auch laut dem 
Datenblatt bis max. +-30 Eingangsspannung ausgelegt. Aber bei der 
empfohlenen 24V AC Versorgungsspannung wird es nach dem Umformung etwas 
mehr als 30V. Deswegen dachte,  ob man es vielleicht nicht durch einen 
anderen Operationsverstärker ersetzen könnte.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dioden kannst du lassen, die bekommen ja jeweils nur den halben Strom 
ab.

LF411 wäre ein Ersatz für TL081, der mehr Spannung verträgt.

Aber: 90W sind viel zu viel für den armen 2SD1047, und da kannst du auch 
nicht so einfach was dran ändern.

Ich würde da nicht mehr als einen 18V/80VA Trafo dran hängen, den 
Siebelko deutlich vergrößern, und mich dann am Ausgang mit 25V/2A 
zufrieden geben.

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,  bezüglich Problematik mit diesem Transistor habe ich schon gelesen. 
Kann man den vielleicht durch einen stärkeren ersetzen? Den wollte ich 
übrigens auf so einen CPU Kühler befestigen.

Danke für den Tipp mit LF411. Ich habe übrigens gerade eben auf anderen 
Foren gelesen,  dass man auch MC34071 nehmen konnte. Bei Conrad gibt es 
nur MC34072P,  aber so wie es aussieht,  sind sie gleich.

PS: Ich habe noch schon so einen alten Trafo mit 24V (wahrscheinlich 
5A),  deswegen wollte ich den einsetzen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Ja,  bezüglich Problematik mit diesem Transistor habe ich schon
> gelesen.
> Kann man den vielleicht durch einen stärkeren ersetzen? Den wollte ich
> übrigens auf so einen CPU Kühler befestigen.

Der Kühlkörper löst nicht das Problem mit der SOA. Und für eine dickere 
Endstufe müsste man schon mehr modifizieren.


> Danke für den Tipp mit LF411. Ich habe übrigens gerade eben auf anderen
> Foren gelesen,  dass man auch MC34071 nehmen konnte. Bei Conrad gibt es
> nur MC34072P,  aber so wie es aussieht,  sind sie gleich.

Nein, der 34072 ist ein Doppel-Opamp, ähnlich dem TL082.


> PS: Ich habe noch schon so einen alten Trafo mit 24V (wahrscheinlich
> 5A),  deswegen wollte ich den einsetzen.

Mach halt ein paar Windungen runter.

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist leider nicht möglich. Das Teil ist irgendwie mit so einem Lack 
getränkt und stamm von irgendeinem Gerät. d.h. es war nicht vorgesehen, 
dass man es auseinander nimmt.

Wie sieht es auch mit so einem Transistor.
https://www.conrad.de/de/bipolar-standard-leistungstransistor-on-semiconductor-mj15024-npn-gehaeuseart-to-3-i-c-16-a-emitter-sperrspannung-u-ceo-250-v-150868.html

Maximum Ratings sind ziemlich gleich. Außer Emitter-Base-Voltage, die 
ist nämlich bei dem um 1V niedriger. Wird es dadurch Probleme bereiten?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von hinz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was an "Nein" verstehst du nicht?

von James (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau bitte diese Seite an;

http://www.paulvdiyblogs.net/2015/05/tuning-030v-dc-with-03a-psu-diy-kit.html

Da kannst du bestimmt einige praktische Veränderungen übernehmen.

Gruß!

von James (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UA.
U1, U2, U3 = TL081  Replaced by 3x TLE2141

Und den Schaltplan kannst du auch gut studieren

:-)
MfG!

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir,  es sieht interessant aus. Unter anderem auch die Möglichkeit 
mehr aus der Schaltung zu holen. Ich nehme an,  dass die Belastung auf 
dem Transistor 2sd1047 anscheinend durch Kaskadierung von 2 gleichen 
Transistoren minimiert wude.

Den Kondensator muss wohl auch auf extra Platine einbauen,  da die 
Kondensatoren in diese Ordnung haben ziemlich dicke Anschlüsse.

PS: Verstehe ich es richtig,  dass 2S bei 2SD1047 nur auf den Hersteller 
hindeutet und allgemein hat der Transistor die Bezeichnung D1047?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Ich nehme an,  dass die Belastung auf
> dem Transistor 2sd1047 anscheinend durch Kaskadierung von 2 gleichen
> Transistoren minimiert wude.

Nicht kaskadiert, sondern parallel geschaltet, mit Emitterwiderständen 
zur Stromverteilung.


> PS: Verstehe ich es richtig,  dass 2S bei 2SD1047 nur auf den Hersteller
> hindeutet und allgemein hat der Transistor die Bezeichnung D1047?

Nein, er heißt 2SD1047, aber auf dem Bauteil wird 2S weg gelassen. Das 
ist bei japanischen Transistoren so üblich.

von James (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> PS: Verstehe ich es richtig,  dass 2S bei 2SD1047 nur auf den Hersteller
> hindeutet und allgemein hat der Transistor die Bezeichnung D1047?

Ja das stimmt so.  2SA, 2SD, 2SC werden oft A,D,C und xxx die Nummer
aufgedruckt.

Die Seite ist sehr interresant, man sieht vie viel mehr aus
so ener "billigen" Schaltung rauszuholen ist!

Viel Spaß beim Umbau!
LG!

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch. Diese Schaltung habe ich eigentlich  geholt,  um etwas 
rumzuspielen und falls es mehr oder weniger optimal läuft,  wollte ich 
sie als so eine Art Grundgerüst benutzen.

von Festo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:

> bezüglich Problematik mit diesem Transistor habe ich schon gelesen.
> Kann man den vielleicht durch einen stärkeren ersetzen? Den wollte ich
> übrigens auf so einen CPU Kühler befestigen.


Hallo Christian

Ich habe diese Netzteil Elektronik mit einfachen Teilen
angepasst so das sie nun schon über ein Jahr allen Belastungen stand
hält. Nun kann ich problemlos dauerhaft 4A bei max. 21V ziehen.
Meine Trafo Ausgangsspannung zur Versorgung ist ohne Last auf
~ 23,4V. Die 4 Gleichrichterdioden habe ich von 3A auf 6A erhöht, den
2SD1047 Leistungstransitor ausgetauscht gegen einen BDY57 (TO-3 /25A),
den 0,47 Ohm Keramikwiderstand erhöht von 5W auf 15W. Hinten am Gehäuse
ist ein 80x100mm Alukühlkörper auf den ich einen gebrauchten 12V PC
Lüfter draufgeschraubt habe. Dieser läuft mit den 6V von der V/A Meter
Stromversorgung(Spannungsregler 6V) schön leise und hält die BDY57
Temperatur immer unter 70 Grad. Zur besseren Volt Regulierung habe ich
einen 10 Gang Poti eingebaut. Fazit: Ich habe aus einem alten FESTO
Netzteil und ein paar gebrauchten Teilen für insgesamt ca. 7.- € ein
kompaktes Netzteil bekommen das wirklich sehr gut funktioniert.

Die 3 TL081 werde ich bei Gelegenheit auch noch gegen MC34071 tauschen.
Die gibts bei Ebay 5x für 2,25.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.