Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Blinkgeber IRF1010 vs IRF540


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sebastian S. (sebastian_simon)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Elektronik Gemeinde. Ich hab mir einen Blinkgeber für mein 
Moped nach angehängten Schema gebaut. Nun hatte ich für einen weiteren 
Blinkgeber keinen IRF1010 und habe stattdessen einen IRF540 verwendet, 
weil die technischen Parameter für mich ähnlich erschienen. Allerdings 
blinkt der Blinkgeber nicht wie vorher sonder gibt nur ein Dauerlicht 
von sich. Da ich nicht soviel Ahnung von Elektronik habe ist das 
tatsächlich ein Rätsel für mich.  Vielleicht kann mir einer bei der 
Auflösung helfen.

von Niklas B. (niklas90)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weiß ja nicht, woher du die Schaltung hast, aber der MOSFET 
scheint bei dir die Last kurzzuschließen, wenn der Blinkpuls high ist.

Wenn an deinen Pins 49, 49A links deine Glühlampe vom Moped hängt, dann 
bau die Schaltung mal folgendermaßen um: Beide Dioden links können weg, 
Pin 49 an Plus der Spannungsversorgung und Pin 49A an Drain des MOSFETs.

von Pink S. (pinkshell)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niklas B. schrieb:
> und Pin 49A an Drain des MOSFETs

und wo kommt dann Ground hin?

Die Schaltung ist schon OK. Die wird einfach nur zweipolig angeschlossen 
und ist in Reihe mit der Lampe. Der FET macht tatsächlich einen 
Kurzschluss, dann brennt die Lampe. Während dieser Zeit wird der IC aus 
dem C versorgt, die Diode verhindert, dass der C über die Lampe entladen 
wird.

Warum die Schaltung nicht läuft, weiß ich auch nicht. Vielleicht 
verkehrt rum angeschlossen?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niklas B. schrieb:
> Wenn an deinen Pins 49, 49A links deine Glühlampe vom Moped hängt,

Hängt sie nicht, und das sind keine Pins, sondern Klemmenbezeichnungen 
in der KFZ-Elektrik. Die Schaltung ist schon in Ordnung, und der IRF540 
ist ausreichend.

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würde auf die schnelle tippen -
falsch angeschlossen (also 49 und 49a vertauscht),

über D1 kann dann +12V am FET vorbei direkt und dauerhaft zur Lampe 
(wenn verkehrt herum angeschlossen)..

Gruß STefan

von Sebastian S. (sebastian_simon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die zahlreichen Antworten. Hab die Polung schon vertauscht 
daran lags nicht. Die Schaltung stammt vom Schwalbenest.de und ist zig 
fach bewährt. Allerdings wird da immer der IRF1010 verwendet. Meiner 
Meinung kann es eigentlich nur am Mosfet liegen ist der Gatewiderstand 
zu gross?

@Niklas: du meinst C3 oder?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Meiner Meinung kann es eigentlich nur am Mosfet liegen ist der
> Gatewiderstand zu gross?
Weder, noch.
Das Problem ist woanders. Schließ doch einfach mal (auf dme Tisch, ohne 
Moped) an den 40106 eine 9V-Batterie an: - an Pin 7 und + an Pin 14. Und 
dann miss zwischen Pin 6 und 7 ob da was passiert.

Und zeig mal ein Bild von deinem Aufbau. Evtl. ist Drain und Source 
vertauscht...

: Bearbeitet durch Moderator
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Meinung kann es eigentlich nur am Mosfet liegen

Jo, defekt,schon geprüft?

von Sebastian S. (sebastian_simon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist das ich die Schaltung bereits als Platine aufgebaut hab 
in SMD. 2 Stück mit IRF1010 haben funktioniert und  zwei mit IRF540 
gehen nicht. Hab gerade gemessen ist tatsächlich kaput und zwar beide 
mit dem IRF540. Muss ich wohl beim löten kaputt gemacht haben, versteh 
ich irgendwie nicht.

von Sebastian S. (sebastian_simon)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So anbei mal die Bilder zur Platine.

von DocMartin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es ein Temperatur-/Verlustleistungsproblem?

Der IRF540 hat immerhin den 7fachen Rdson lt. Datenblatt.
Eine Hochrechnung ergibt dann statt 135mW 950mW bei 2x21W Blinkerbirnen.

Ist schon ganz schön viel...

Ahoi, Martin

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Widerstand mit Aufdruck 681 hat aber keine 680k Ohm. Der dürfte 
jetzt also, wenn überhaupt, mit 1000facher Geschwindigkeit blinken...

: Bearbeitet durch Moderator
von Sebastian S. (sebastian_simon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar, 1000 Dank. Das war natürlich der Fehler. Woher hatte ich auch 
einen anderen Widerstandswert. Sehr, sehr blöder Fehler meinerseits. 
Vielen Dank für die guten Tips und die wachsamen Augen von Lothar.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ursache, deshalb eben meine anfängliche Frage nach dem realen 
Schaltungsaufbau... ;-)

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Hab gerade gemessen ist tatsächlich kaput und zwar beide
> mit dem IRF540.

Wie löst sich nu dies Rätsel?
Wer misst, misst Mist... MIST:)

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DocMartin schrieb:

> Der IRF540 hat immerhin den 7fachen Rdson lt. Datenblatt.

Er hat lt. Foto den IRF530 drin, noch schlechter...


> Eine Hochrechnung ergibt dann statt 135mW 950mW bei 2x21W Blinkerbirnen.

Sind aber nur 50% Tastverhältnis. Allerdings darf man den hohen 
Einschaltstrom nicht vergessen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> die wachsamen Augen von Lothar.

Lothar "Hawkeye" Miller. ;-)

von Sebastian S. (sebastian_simon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gemessen ob sich was beim 40106 tut. Da tat sich nichts weil der 
Widerstand viel zu klein war um den Schmid Trigger oszillieren zu 
lassen. Den IRF hab ich gar nicht gemessen. Aber jetzt läufts. Manchmal 
sind die Fehler so banal das man nicht drauf kommt. Die Verlustleistung 
ist höher aber der Mosfet wird nicht wirklich warm dabei.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> den Schmid Trigger
Zur Verfestigung der Allgemeinbildung: der Bursche hieß Otto Herbert 
Schmitt
;-)

hinz schrieb:
>> Der IRF540 hat immerhin den 7fachen Rdson lt. Datenblatt.
> Er hat lt. Foto den IRF530 drin, noch schlechter...
Worst Case und an den Grenzen des Temperaturbereichs. Bei 
Zimmertemperatur ist der niedriger. Das tut schon...

: Bearbeitet durch Moderator
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Die Verlustleistung
> ist höher aber der Mosfet wird nicht wirklich warm dabei.

Dann ist das ein gutes Layout, man sieht ja leider keine Kupferflächen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.