Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Phasenanschnitt mit Moc3023 - Grösse des Widerstandes


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Zusammen,

ich versuche die Phasenanschnittssteuerung von PCDimmer zu verstehen und 
stolpere über den Widerstand R201 mit 1KOhm.
Lt. Datenblatt des Moc3022 reicht hier ein 180Ohm Widerstand aus.

Was macht der Widerstand und wie kann ich ihn selber richtig berechnen ?

Vielen Dank für die Hilfe !

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Ja, ich bin gewohnt, hier 100 - 220 Ohm zu verwenden. Kann ich 
allerdings nicht begründen - ich hab's von anderen abgeschaut.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> ich versuche die Phasenanschnittssteuerung von PCDimmer zu verstehen und
> stolpere über den Widerstand R201 mit 1KOhm.
> Lt. Datenblatt des Moc3022 reicht hier ein 180Ohm Widerstand aus.
>
> Was macht der Widerstand und wie kann ich ihn selber richtig berechnen ?

Er begrenzt den Strom auf dem maximalen Strom den der MOC verträgt und 
das Gate des TRIACs. Berechnung ist Spitzenspannung des Wechselstroms.

Bei 1k Ohm fliessen bei den maximalen 120V~ für die dein MOC taugt, also 
170V Spitzenspannung, nur 170mA, wenig genug,
Da ein BTA16 eventuell erst bei 50mA ins Gate zündet, ist die 
Mindestspannung ab der deinn Phasenanschnitt zünden kann ca. 50V.

Ein MOC3022 ist für Deutschland vollkommen unterdimensioniert. So, wie 
dein TRIAC für 600V ausgelegt ist, muss auch der MOC ausgelegt werden, 
also ein MOC3052. Und damit diese 600V nicht überschritten werden, mss 
die Schaltung mit einem VDR der ab 595V begrenzt, versehen werden. Das 
schaffst du gerade mal mit dem
https://www.reichelt.de/Heissleiter-Varistoren/VDR-0-25-250/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=3114&ARTICLE=22309

Für 230V~ und 320V Spitze tut es besser ein 330 Ohm Widerstand wie er 
auch im datenblatt des MOC3052 angegeben ist und der TRIAC zündet dann 
ab ca. 18V. Die 1A halten MOC und TRIAC aus. Da der Zündimpuls nur 
mIkrosekunden fliesst, muss es kein dicker 160W Widerstand sein, sondenr 
ein kleiner 0.6W reicht, der ist thermisch träge genug.

Ob du dann noch einen Snubber brauchst (ca. 100nFX2+100R/1W parallel zum 
TRIAC) und eine Phasenverschiebung mit weiterem R und C um induktive 
Lasten zuünden zu können, oder eine Drossel um beim Dimmen den schnellen 
Stromanstieg zu begrenzen, und eine Feinsicherung damit im 
Kurzschlussfall nicht der TRIAC explodiert lange bevor die Haussicherung 
auslöst, wissen wir nicht. Zu vermuten sind alle 4.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.25
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9.4.1
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.25.1

von Tom (Gast)


Lesenswert?

Abgucken wollte ich gerade nicht, sondern verstehen :-)
Aber trotzdem danke !

von Tom (Gast)


Lesenswert?

Danke MaWin !

damit kann ich etwas anfangen und weiter machen !
Gruß
Tom

von Tom (Gast)


Lesenswert?

@MaWin

"Die 1A halten MOC und TRIAC aus. Da der Zündimpuls nur
mIkrosekunden fliesst, "


Wo finde ich denn die entsprechenden Angaben im Datenblatt ? Ist das
Spitzenwert :
ITSM : Peak Repetitive Surge Current = 1 A
und
dauerhaft
ITM = 100mA ?

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> Wo finde ich denn die entsprechenden Angaben im Datenblatt ?

Peak Repetitive Surge Current (PW = 100 ms, 120 pps) Itsm 1A

von Tom (Gast)


Lesenswert?

@MaWin
Vielen Dank für die Unterstützung bis dahin. Habe das soweit auch schon 
verstehen können und auch nachrechnen können.

Das her  habe ich noch nicht so richtig verstanden.

"Für 230V~ und 320V Spitze tut es besser ein 330 Ohm Widerstand wie er
auch im datenblatt des MOC3052 angegeben ist und der TRIAC zündet dann
ab ca. 18V."

Wie kommst du auf die ca. 18 V ?

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> Wie kommst du auf die ca. 18 V ?

BT16 Zündstrom 50mA, benötigt 16.5V am 330R + 1.4V Gate-Spannung.

von Tom (Gast)


Lesenswert?

Klasse  MaWin  vielen Dank !!
was ist denn die Bezeichnung im Datenblatt für "Zündstrom" ?
(Hoffe es wird nicht zu nervend für dich)

von Tom (Gast)


Lesenswert?

IGT  (gate trigger) ?
Trigger current ?

von Tom (Gast)


Lesenswert?

ist davon was richtig =

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> was ist denn die Bezeichnung im Datenblatt für "Zündstrom"

Gate Trigger Current (Continuous dc) (VD = 12 V, RL = 30 )
MT2(+), G(+)
MT2(+), G(−)
MT2(−), G(−)
IGT
2.5
2.5
2.5
−
−
−
50
50
50
mA

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.