mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Nabenschaltung


Autor: Samuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich möchte ein 80 cm hohes Wasserrad mit einer Handkurbel antreiben. Da 
es sich relavit schwer drehen lässt wollte ich eine Nabenschaltung 
dazwischen schalten, sodass ich schneller drehen muss. Doch 
Übersetzungen von 300% die ich für die Konstruktion als angemessen 
empfinde lassen sich nur mit einer 7 Gang oder höheren Gangschaltung 
bewerkstelligen (laut Recherche).
Ich möchte aber nicht immer so viel schalten. Gibt es daher eine 
Möglichkeit vom 1. Gang direkt in den 7. zu schalten ?

MfG Samuel

Autor: leumaS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre ja dann eine Zweigangschaltung???

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel schrieb:

> ich möchte ein 80 cm hohes Wasserrad mit einer Handkurbel antreiben.

Aha, also kein Wasserrad, sondern ein Handrad. :-)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel schrieb:
> Gibt es daher eine Möglichkeit vom 1. Gang direkt in den 7. zu schalten ?

Warum sollte man überhaupt schalten, warum nicht einfach immer im 7. 
Gang stehen lassen ? Warum überhaupt eine Gangschaltung und nicht 
einfach eine Untersetzung 1:3 ? Warum eine schwergängige Nabenschaltung 
und nicht eine gute Kette oder Zahnriemenübersetzung ?

Autor: Samuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leumaS schrieb:
> Das wäre ja dann eine Zweigangschaltung???


ja natürlich das hätte ich auch gern nur findet sich keine 2 gang 
schaltung mit einem solch hohen Übersetzungsverhältnis.
Es kann auch sein, das ich mich irre. Wenn dies der Fall ist könntest du 
mir ja eine solche Schaltung verlinken :)

MaWin schrieb:
> Warum sollte man überhaupt schalten, warum nicht einfach immer im 7.
> Gang stehen lassen ?

Weil ich das Rad einmal schnell einmal langsam drehen möchte.

MaWin schrieb:
> Warum eine schwergängige Nabenschaltung
> und nicht eine gute Kette oder Zahnriemenübersetzung ?

habe nicht ausreichend Platz deshalb die Nabenschaltung

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

> Warum?
> Warum?
> Warum?

Gemäß der Maxime in diesem Forum einfache Probleme möglichst
kompliziert zu lösen. Ich würde die Handkurbel in der Nähe
des Umfangs des Rades anbringen. Dann kann man es vermutlich
ohne jede Übersetzung direkt drehen.

Autor: Samuel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ich würde die Handkurbel in der Nähe
> des Umfangs des Rades anbringen.


daran hatte ich natürlich auch bereits gedacht, nur können solche Griffe 
ebenfalls nicht angebracht werden, da ebenfalls nicht ausreichend Platz 
vorhanden ist.

Meine Frage ist lediglich ob ein Schalten vom z.B. 1 in den 7 Gang 
möglich ist durch eine Modifikation etc.

andere Vorschläge sind nicht notwendig :)

MfG Samuel

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel schrieb:

> andere Vorschläge sind nicht notwendig :)

Ja, sinnvolle Vorschläge sind oft "nicht notwendig". :-(

Autor: Waidler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.nuvincicycling.com/de/products/nfinity.html

Etwas exotisch, passt daher evtl. gut zu Deiner Anwendung ;-)

Ist eine stufenlose, elektrisch betätigte Nabenschaltung. Nachteil zu 
einer normalen Nabenschaltung: hoher Preis bzw. im Vergleich zu einer 
konventionellen Nabenschaltung im gleichen Preisbereich ein geringfügig 
geringerer Wirkungsgrad.

Ich bin weder Radsportler noch Mechanik-Spezialist, aber 
"Übersetzungsbandbreite 330%" interpretiere ich mal so, dass man für 
diesen Anwendungsfall eine Übersetzung von 1:1 bis 1:3,3 einstellen 
kann.

Autor: Samuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Samuel schrieb:
>
>> andere Vorschläge sind nicht notwendig :)
>
> Ja, sinnvolle Vorschläge sind oft "nicht notwendig". :-(

Es war zwar gut gemeint aber für meine Bedürfnisse zu gut gemeint :).

Waidler schrieb:
> http://www.nuvincicycling.com/de/products/nfinity.html
>
> Etwas exotisch, passt daher evtl. gut zu Deiner Anwendung ;-)

habe wenig Erfahrung mit einer automatischen Schaltung vor allem ob die 
bei einer Nutzung fern von dem eigentlich Fahrradgebrauch auch so 
funktionieren.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich gerade nach fast 50 Jahren von F&S auf Shimano umgestiegen bin 
(der RAMSchladen liefert schon nach 10 Jahren keine Ersatzteile mehr, 
ein Fahrrad ist doch kein Handy, das man nach zwei Jahren wegwirft), 
habe ich auch die Webseite mit den Manuals gefunden:
http://si.shimano.com/#seriesList/27
300 Prozent ist für Fahrradschaltungen sehr viel, ich finde auf die 
Schnelle aber keine Tabelle, in der Shimano das Übersetzungsverhältnis 
auflistet.

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf Mountaindrive
nur 2 Stellungen
1:1
und
1:2,5

MfG

PS.
Der Preis ist heiß

Autor: Waidler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel schrieb:
> habe wenig Erfahrung mit einer automatischen Schaltung vor allem ob die
> bei einer Nutzung fern von dem eigentlich Fahrradgebrauch auch so
> funktionieren.

Hab ich - wie angemerkt - auch nicht.
Da aber eine normale Nabenschaltung in Deiner Apparatur genau so fern 
vom eigentlichen Gebrauch ist, wie die automatische, sehe ich außer dem 
Preis keine zusätzlichen Probleme... ;-)

Autor: ACDC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> 300 Prozent ist für Fahrradschaltungen sehr viel,

Naja,
jedes Damenstadtrad hat heute schon mindestens die Nexus 7 Gang drin.

500% und mehr sind angesagt.

526%

https://www.rohloff.de/produkte/speedhub/

636%

http://pinion.eu/p1-18-getriebe/

Autor: Samuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für eure Antworten.

Da man anscheinend nicht einfach so einen Gang überspringen kann muss 
ich wohl doch einfach schalten....

jetzt stehe ich vor dem Problem wie ich den Abtrieb der Nabenschaltung 
(also den Nabenflansch) mit dem Wasserrad verbinden kann. Die Nabe liegt 
ja hier nicht Zentral des Rades sondern eher parallel zum Zentrum des 
Wasserrads.

Meine Frage ist ob jemand eine tolle Idee hat wie das zu lösen ist.

MfG Samuel

Autor: tmomas (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten läßt sich die Frage der Verbindung von Nabe und Wasserrad 
beantworten, wenn du eine Zeichnung von beidem hier einstellst.

Autor: ZF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst natürlich über Gänge hinwegschalten, es ist ja eh nur ein Zug 
zur Gangwahl vorhanden. Allerdings wollen Naben, zumindest die die ich 
kenne, lastfrei geschaltet werden.

Mein Rad mit 8-Gang Nabe hat zwar ein Verhältnis von gut 1:3 zwischen 
erstem und achten Gang, aber der neutrale Gang ist der Fünfte. Diese 
Info für den Fall, dass Du glaubst der erste Gang sei 1:1.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel schrieb:

> Meine Frage ist ob jemand eine tolle Idee hat wie das zu lösen ist.

Es gab viele tolle Ideen in diesem Thread; die Idee mit der
Nabenschaltung ist eindeutig  die Sclechteste...

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Tischbohrmaschinen wird der Keilriemen umgelegt, es soll auch 
stufenlos verstellbare Keilriemenscheiben geben, vielleicht wäre das 
einfacher.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist es abgebildet:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stufenloses_Getriebe...
Getriebe mit Kegelscheiben und wahlweise Keilriemen oder stabileres.

Autor: ehemaliger Modellbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab mal beim Conrad dieses stufenlose Automatikgetriebe für den 
Modellbau von Tilmann Walrot. Keine Ahnung ob es das noch gibt.

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch könntest Du eine "normale" 7-Gang Schaltung nehmen, die 
Zahnräder 2 bis 6 ausbauen und 1 und 7 nebeneinander legen. Nummer 2 bis 
6 kommen dann nach außen um das System nicht in seiner Dimension 
durcheinanderzubringen.

...aber
Wie willst Du das dann auftretende Problem: "Vorsicht Stufe" lösen?

Auf Grund des "Höhenunterschiedes" wirst Du wohl kaum vom 1. in den 7. 
Gang schalten können.

Womit dann doch wieder "Handbetrieb", beim Umschalten, angesagt ist.

Autor: J. T. (chaoskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo liegt denn das Problem, du kannst doch am Drehgriff einfach bis 
Anschlag drehen. Dann kommst du vom ersten in den siebten mit einer 
Handbewegung

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich die Aufgabe des OT verstehe ist ein Planetengetriebe für 
Nabenmontage gesucht.
Hierzu lassen sich 7-Gang Fahrradnaben nutzen.
http://mmi.tudelft.nl/~wouter/publications/pasman12a.pdf ist eine gute 
Einführung in die Shimano 7G, man entferne die nicht benötigten Planeten 
und klemmt die Schaltstange fest - fertig ist das Plantengetriebe.
Nachteil:
1) Es ist ein Planetengetriebe und systembedingt elendig im 
Wirkungsgrad.
2) viele viele Gleitlager - elendig im Wirkungsgrad.

Ein Kettentrieb ist verlustärmer und lässt sich leichter anpassen.
Die Höhe der Schaufelrades sagt nix über das erforderliche Moment.

Da eine Handkurbel bei n=0 max Drehmoment macht, ist ein Kegeltrieb oder 
eine Schaltung doch eigendlich sinnlos.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss jetzt nochmal auf den ersten Post zurück kommen:

Samuel schrieb:

> ich möchte ein 80 cm hohes Wasserrad mit einer Handkurbel antreiben. Da
> es sich relavit schwer drehen lässt wollte ich eine Nabenschaltung
> dazwischen schalten, sodass ich schneller drehen muss.

Das bedeutet doch aber, du Willst eine UNTERsetzung, oder? An der Kurbel 
drei mal drehen soll eine Umdrehung des Rades machen? Weil bei 
Fahrrädern hast du üblicherweise eine Übersetzung - Das Rad dreht sich 
schneller als die Padale. Wie willst du das machen? Nabenschaltung 
verkehrtherum einbauen? Könnte aber schwierig werden mit dem Schalten. 
Oder hast du noch ein zusätzliches Getriebe irgendwo?

Samuel schrieb:
> jetzt stehe ich vor dem Problem wie ich den Abtrieb der Nabenschaltung
> (also den Nabenflansch) mit dem Wasserrad verbinden kann. Die Nabe liegt
> ja hier nicht Zentral des Rades sondern eher parallel zum Zentrum des
> Wasserrads.

Das verstehe ich jetzt gar nicht. Die Nabe ist außermittig? Wie soll das 
denn rund laufen? Oder soll es das nicht? Das musst du mal aufmalen.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasserrad, das klingt nach jahrelangem Betrieb im Freien ohne 
regelmäßige Wartung. Je simpler die Konstruktion, desto besser. Eine 
Nabenschaltung würde mir auch als letztes einfallen.
Bei Untersetzung könnt man noch an ein Schneckengetriebe denken, das ist 
auch noch selbsthemmend. Im Umschaltmoment dreht das nicht von selbst 
schneller oder langsamer.

Autor: Walter S. (avatar)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Bei Untersetzung könnt man noch an ein Schneckengetriebe denken, das ist
> auch noch selbsthemmend.

ein Schneckengetriebe mit 3:1, da hätte also das Zahnrad 3 Zähne??

Autor: Walter S. (avatar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ZF schrieb:
> Mein Rad mit 8-Gang Nabe hat zwar ein Verhältnis von gut 1:3 zwischen
> erstem und achten Gang, aber der neutrale Gang ist der Fünfte. Diese
> Info für den Fall, dass Du glaubst der erste Gang sei 1:1.

ja, ist bei vielen so, es gibt aber von Sturmey-Archer auch andere Naben

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.