mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Serielle Konsolenausgaben aufzeichnen mit kleinem Rechner wie Raspi


Autor: Erwin M. (nobodyy)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Heute zeigte mein neuer PC einen Absturz, unter Ubuntu/KDE, mit 
NMI-Watchdog-Meldungen vom Kernel, wie mir dmesg zeigte.
Von diesen Meldungen zeigt sich nach dem nächsten Booten nichts in den 
Log-Dateien, wohl weil durch die Kernel Panic die Festplatten-Interrupts 
fehlten.
Es gingen auch die letzten Änderungen verloren, weil das Dateisytem 
nicht sauber geschlossen wurde, wie die Reparaturmeldungen beim nächsten 
Booten zeigten.
Deshalb will ich die Kernel-Meldungen über eine serielle Konsole 
ausgeben und mit einem kleinen Rechner wie einem Raspi aufzeichnen.
Am einfachsten wäre ein zweiter PC mit Minicom, aber den habe ich nicht, 
bzw. will ihn nicht ständig laufen lassen.
Welche kleinen Rechner eignen sich dafür, also Aufzeichnen von circa 20 
MB pro Tag und zumindest über ein Jahr, also rund 7 GB?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche kleinen Rechner eignen sich dafür,

Ein zweiter Raspi?

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gab es bereits mehrere Logger, die explizit für die serielle 
Schnittstelle geeignet sind. Dafür brauchst Du keinen zweiten RaspPi, 
sondern nimmst einfach Deinen PC/Schlapptopf oder welches windige Teil 
Du gerade rumstehen hast.
Hier hilft auch das Bibelzitat: Suchet so werdet Ihr finden.

Autor: Erwin M. (nobodyy)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
>>Welche kleinen Rechner eignen sich dafür,
>
> Ein zweiter Raspi?

Ich habe nicht einmal einen ersten.
Der betreffende PC hat ein Supermicro X11SAE mit einem i7 6700k, 4 TB 
SSHD, 64 GiB RAM. Der verbraucht um 60 Watt (der Vorgänger mit X8SAX und 
i7 940 das Doppelte).
Ich such einen kleinen Rechner, der weniger als 6 W verbrauchen soll, 
zum Aufzeichnen.

Autor: Erwin M. (nobodyy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> Hier gab es bereits mehrere Logger, die explizit für die serielle
> Schnittstelle geeignet sind.

Ein Logger-Programm nützt mit nichts wenn der Kernel sich mit einem Oops 
verabschiedet.
Ich brauche einen zweiten Rechner, möglichst klein und stromsparend, zum 
Aufzeichnen.

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin,

ich frage mich, was willst Du mit den GB an Daten anfangen?
Ist eine zykliche Aufzeichnung von z.B 7 Tagen nicht sinnvoller?

--------------

Mein 64Bit Linux läuft nun auf der 3ten Hardwareplattform, ohne dass ich 
es neu installierte und seit über 10 Jahren ohne Abstürze.

--------------

Schau mal hier und suche Dir eine Lösung mit SATA Interface aus:

http://www.golem.de/news/pidrive-sata-anschluss-fu...

http://www.elektronikpraxis.vogel.de/speicher/arti...

https://jankarres.de/2014/08/banana-pi-raspberry-p...

https://www.alternate.de/html/search.html?query=Ra...

http://www.pollin.de/shop/suchergebnis.html?S_TEXT...

Autor: Kai A. (kaiand1) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ein Microcontroller könnte auch deine Serial Loggen und auf SD Karte 
Speichern.
Dafür gibts auch schon Fertige Projekte und auch welche mit dem Arduino.
Da hast du jedenfalls den Vorteil das die Teile klein sind und wenig 
Strom benötigen :)

Microcontroller Serial Logging
in der Suche und Findest genug Beispiele sowie auch Fertige Produkte.

Autor: PittyJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An meinen Raspi habe ich einen USB-Stick mit 64 GByte. Der würde also 8 
Jahre die Daten aufnehmen.
Dazu USB-Seriell Wandlerkabel und los geht es. Hat der PC eigenlich noch 
einen seriellen Ausgang? Alterntiv kann man auch das Netzwerk nehmen.

Autor: Erwin M. (nobodyy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:

> Microcontroller Serial Logging
> in der Suche und Findest genug Beispiele sowie auch Fertige Produkte.

Also ich finde nichts an fertigen Produkten.

: Bearbeitet durch User
Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Also ich finde nichts an fertigen Produkten.
z.b.
https://www.keelog.com/serial_recorder/

Autor: Erwin M. (nobodyy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, aber das ist ziemlich teuer.
Auf Ebay fand ich billigeres, mit der Suche nach Data Logger:

Ebay-Artikel Nr. 111814594784

Aber weil ich das nicht online auslesen kann, nehme ich einen über LAN 
erreichbaren Rechner.
Weil Boards wie Raspberry Pi, Cubiboard usw. keine RS-232-Schnittstelle 
haben, nehme ich einen Raspberry Pi 3 mit USB-Adapter. Das verbraucht 
nur circa 4 Watt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.