mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Garagentor FB 433 mhz


Autor: HF Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


habe einen 433 MhZ Sender/Empfänger fürs Garagentor.
Wenn ich im Auto 5 Meter vor dem Garagentor stehe, dann ist die 
Reichweite oft nicht ausreichend.

Wie kann ich das mit einfachen Mitteln verbessern?

Einfach einen langen Draht an die kleine Wendelantenne löten?


Für Lösungsvorschläge wäre ich dankbar.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF Paule schrieb:
> langen Draht an die kleine Wendelantenne

Besser ist: einen GÜNSTIGEREN Ort für Deine Antenne zu suchen als Deine 
Geräte mit einem langen Draht zu verstimmen.

Autor: Martin K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF Paule schrieb:
> einen langen Draht

nicht zu lang
1/4 Wellenlänge * Verkürzungsfaktor
also etwa 160mm
dennoch kann es zur Verstimmung kommen
die gewendelte Ant ablöten
War die Reichweite immer schon so gering?

Autor: HF Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war von Anfang an mies...

Ohne Umverkabelungen komme ich nicht weiter.
Würde erst mal eure Tipps abwarten...

Autor: Ham (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo befindet sich die RX-Antenne? Evtl. ein Foto posten.

Von welcher Stelle aus wird der Handsender betätigt?
Hoffentlich nicht am Armaturenbrett. ;-)

Autor: HF Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antenne befindet sich etwa 2,5 Meter hinter dem Garagentor ( Metall) 
imm Deckenbereich.

Die FB vorher kam von Bosch und funktionierte schon 20 Meter vor dem 
Tor.

Das Handgerät war aber riesig, daher der Tausch....

Autor: W.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF Paule schrieb:
> Das Handgerät war aber riesig, daher der Tausch....

Wohl, damit eine vernünftige Antenne rein passt, um eine größere 
Reichweite zu erzielen.

Autor: Andy P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass mich raten: die Antenne befindet sich zusammen mit der 
Steuerelektronik im Blechrahmen direkt (aus Senderichtung gesehen) 
hinter dem metallverkleideten Motor. Und zur besseren Abschirmung ist da 
noch so'n 3m x 2,5m großes auffahrbares Abschirmblech -auch Tor genannt- 
davorgebaut.

Manchmal frag ich mich, ob die Konstrukteure solcher Technik ihr Produkt 
auch mal testen...

Autor: HF Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man nicht mit einem Koaxkabel die Antenne nach außen verlegen?

Ein Funkamateur wird das wissen, einer in der Nähe hier?;-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF Paule schrieb:
> mit einem Koaxkabel die Antenne nach außen verlegen

Der Versuch macht klug. Aber verbiege keine Spule bei Deinem Experiment! 
Sonst ist alles verstimmt für ewig.

Autor: Ham (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF Paule schrieb:
> Kann man nicht mit einem Koaxkabel die Antenne nach außen
> verlegen?

Wenn möglich, dann würde ich eher das komplette Empfangsmodul aus
der Antriebseinheit ausbauen und direkt neben dem Tor montieren.
Die Verkabelung dürfte meist unkritisch sein.(VDD, VSS, Schaltausgang)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.