mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik symmetrische Versorgungsspannung


Autor: Hali Halo (ratendix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin auf der Suche nach passenden ICs, die mir eine symmetrische 
Versorgungsspannung für meine Bauteile (Operationsverstärker und 
Multiplexer) bereitstellen. Zur Verfügung stehen mir +12 Volt DC und ich 
müsste daraus -12 Volt generieren. Zudem arbeiten die Multiplexer bei 
+/- 2.5 Volt. Bitte nicht fragen, warum einmal 12 und einmal 2.5 Volt. 
:)
Belastet werden die einzelnen Spannungszweige mit maximal 50 mA.
Zudem brauch ich noch 5 Volt als Referenz für einen ADC, aber da hab ich 
schon ein Kandidat: LT1027
Frage: Kann man direkt von 12 auf 2.5 Volt mit dem benötigten Strom 
wandeln? und wie kann ich die Spannung möglichst einfach invertieren 
ohne einen komplexen Aufbau mit Spulen machen zu müssen?

Vielen Dank

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hali H. schrieb:
> und wie kann ich die Spannung möglichst einfach invertieren
> ohne einen komplexen Aufbau mit Spulen machen zu müssen?

Indem du einen fertigen DC/DC Wandler einlötest.
http://de.rs-online.com/web/p/dc-dc-wandler-isolie...

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ratendix.

Hali H. schrieb:
> Zur Verfügung stehen mir +12 Volt DC und ich
> müsste daraus -12 Volt generieren.

Es gibt da viele Möglichkeiten.
Eventuell würde ein "voltage inverter" mit Ladungspumpe ("charge pump") 
infrage kommen, z.B. LT1026L oder LTC1044A. Allerdings kann dieses 
spezielle IC nicht deine 50 mA bereitstellen.
Ferner haben solche Ladungspumpen i.d.R. einen hohen "ripple". Die Frage 
ist, wie genau du die Spannung benötigst.

Deine 12 V Eingangsspannung, sind die "geregelt"?

Mir fällt da spontan ein Murata NMJ1212SAC ein. Das ist ein 12 V auf 12 
V galv. getrennter DC/DC-Wandler. Du bräuchtest die Trennung in diesem 
Fall zwar nicht, könntest den Wandler aber dennoch benutzen, um -12 V zu 
erzeugen.



Hali H. schrieb:
> Kann man direkt von 12 auf 2.5 Volt mit dem benötigten Strom
> wandeln?
Ja, bei 50 mA genügt ein Linearregler, z.B. LM1117MP-2.5. Der 
Linearregler muss in diesem Fall Pv = (Vin - Vout) x Iout = (12 V - 2.5 
V) x 0.05 A = 475 mW an Verlustleistung abführen. Im Datenblatt steht 
stets ein Wert "RthJA". Diesen multiplizierst du mit der Verlustleistung 
und erhältst die Erwärmung des ICs im Vergleich zur Umgebungstemperatur.

Viel Erfolg und viele Grüße,
Alex

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hali H. schrieb:
> wie kann ich die Spannung möglichst einfach invertieren
> ohne einen komplexen Aufbau mit Spulen machen zu müssen?

Was ist an Spulen komplex ?

Es ist das simpelste elektronische Bauteil von allen, ein aufgewickelter 
Draht.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-fa...

Es gibt Wandler auch fertig.
https://www.reichelt.de/NME0512DC/3/index.html?&AC...

> Zudem brauch ich noch 5 Volt als Referenz für einen ADC, aber da hab ich
> schon ein Kandidat: LT1027

Warum gerade den teuren ? (Conrad will 10.31 EUR dafür).

> Frage: Kann man direkt von 12 auf 2.5 Volt mit dem benötigten Strom
> wandeln?

Was ist direkt ? Ist ein Linearregler direkt ? Wären 2 Linearregler 
hintereinander nicht mehr direkt ?

Autor: Mirco (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Was ist an Spulen komplex ?
>
> Es ist das simpelste elektronische Bauteil von allen, ein aufgewickelter
> Draht.

>
> Warum gerade den teuren ? (Conrad will 10.31 EUR dafür).
>

>
> Was ist direkt ? Ist ein Linearregler direkt ? Wären 2 Linearregler
> hintereinander nicht mehr direkt ?



Lass ihn, MaWin, der Typ hat offensichtlich keine Ahnung, was er will. 
Erstmal denken, bevor man fragt, Junge

Mirco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.