mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Servo - GND Schalten - Mosfet haut es regelmäßig durch.


Autor: Olaf Baltes (sy-subrc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hab mit meiner Schaltung folgendes Problem. Ich möchte die 
Stromversorgung bzw. die Masse eines Servos über ein Microcontroller 
schalten.

Als Schalter dient ein IRML2030 Mosfet (30V. 2.7A), zusätzlich dem 
Ganzen noch eine Freilaufdiode spendiert.

Funktioniert auch soweit eine Zeitlang, aber irgendwann hauts den Mosfet 
durch und er schaltet permanet.

Hab ich hier ein grundsätzliches Problem mit der Schaltung oder ist der 
Mosfet immer noch zu klein dimensioniert?

Grüße

Olaf

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf B. schrieb:
> Als Schalter dient ein IRML2030 Mosfet (30V. 2.7A), zusätzlich dem
> Ganzen noch eine Freilaufdiode spendiert.

Die Diode kannst du dir an der Stelle sparen, die ist im MOSFET bereits 
eingebaut.
Als Freilaufdiode taugt sie eh nicht, da müsste sie parallel zur last 
liegen.
Mit welcher Gatespannung bedienst du deinen MOSFET?
Wieviel Blockierstrom hat dein Servo?

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Freilaufdiode sollte parallel zur Last. So hängt deine 
"freilaufdiode" nur parallel zur sowiso vorhandenen Substratdiode des 
Mosfets.

Wenn die 2,7A die absolut max. ratings sind, die kann der Servo beim 
anfahren unter Last durchaus erreichen, als auch ein dickerer Mosfet.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK war schneller :-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf B. schrieb:
> oder ist der
> Mosfet immer noch zu klein dimensioniert?

Kann keiner feststellen, da sämliche anderen Angaben fehlen.

Autor: Olaf Baltes (sy-subrc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Stimmt, altes Bild. In der aktuellen Schaltung hab ich die Diode D1 
(Schotky) parallel zum Servo.

Servo_on kommt direkt vom Controller, also roundabout 3,3V. Den 
Blokierstrom des Servo kenne ich nicht. Ist ein 08/15 Servo vom 
Elekronikdiscounter..

: Bearbeitet durch User
Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pulldown am mosfet fehlt.. Gate widerstand ist zu ghoch... Nimm hier mal 
100ohm und 4k7 für den pulldown

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum habe ich eigentlich generell ein ungutes Gefühl, von einer 
Komponente GND wegzuschalten, wenn diese über andere Wege 
(Datenleitungen usw.) mit einer weiteren Schaltung verbunden ist?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Olaf Baltes (sy-subrc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
messen? schrieb im Beitrag #4677712:
> Wie wärs mit messen?

:-)

Das kommt dann als Plan B - wenn ich wieder in meine Bastelstube 
abtauche und nicht auf der Arbeit sitzen muss.

Aber Respekt an euch und das Forum für die Geschwindigkeit mit der hier 
die Antorten reinpurzeln...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> warum habe ich eigentlich generell ein ungutes Gefühl, von einer
> Komponente GND wegzuschalten, wenn diese über andere Wege
> (Datenleitungen usw.) mit einer weiteren Schaltung verbunden ist?

Weil dann der Steuereingang des Servos -12V bzw. der Steuerpin des MC 
+12V abkönnen muß.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Hallo,
>
> warum habe ich eigentlich generell ein ungutes Gefühl, von einer
> Komponente GND wegzuschalten, wenn diese über andere Wege
> (Datenleitungen usw.) mit einer weiteren Schaltung verbunden ist?
>
> Gruß aus Berlin
> Michael

Angst!
Das kann nur Angst sein ... ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Elger (picalic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Weil dann der Steuereingang des Servos -12V

Und weil er das nicht kann, geht geht der Servo-Controller beim 
Einschalten in den Latch-UP, macht also einen Kurzschluss und der FET 
raucht ab... (soweit meine Theorie, was passieren könnte)

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Elger (picalic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Theorie: im/am Servo befindet sich ein nicht ganz kleiner Elko 
zum Puffern der Versorgungsspannung, und der FET hält den Einschaltstrom 
beim Laden des Cs nicht aus.

Autor: Olaf Baltes (sy-subrc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Weil dann der Steuereingang des Servos -12V bzw. der Steuerpin des MC
> +12V abkönnen muß.

Hmm. versteh ich jetzt nicht (hat aber nix zu sagen ;-) ). Wo kommen die 
12 V her? Wenn das die Versorgungsspannung des Servos sein soll - der 
hat etwa 5,5 V (4xEneloop).

Wie würdet ihr das machen? Signal galvanisch trennen?

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf B. schrieb:
> Wie würdet ihr das machen?

Wir würden einen HighSideSwitch einsetzen.
Ich z.B. setze gerne BTS ein (ob die 5,5V dafür reichen?)
Hier reicht wohl ein P-kanal Mosfet und 2 Widerstände

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Elger (picalic)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf B. schrieb:
> Wie würdet ihr das machen?

Datenblätter lesen! Die 2.7A gelten nur für Ugs = 10V. Bei Ugs=3.25 V 
geht der FET schon typischerweise bei schlappen 2A hops, weil er dann 
ca. 2W verbraten muss, was eindeutig über den abs.Max-Ratings liegt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.