mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ESD-Schutz richtig verstanden?


Autor: Mic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich baue gelegentlich privat PCs zusammen und würde mich deshalb gerne 
ein wenig über ESD-Schutz informieren. Könnt ihr mir bitte sagen, ob ich 
mit folgendem richtig liege?

Fall 1: Angenommen ich packe ein Mainboard aus und bin elektrostatisch 
aufgeladen. Aufgrund des Potentialunterschieds und der daraus 
resultierenden Entladung kann mein Board schaden nehmen.

Fall 2: Ich packe auch hier das Board aus, bin allerdings durch ein 
ESD-Armband geerdet. Kann das Board hier nicht eventuell selbst geladen 
sein, so dass der Potentialunterschied zwischen mir und dem Board noch 
immer zu groß ist? In dem Fall wäre das Erden per Armband ja ziemlich 
sinnlos?!

Liege ich hier, insbesondere bei Fall 2, falsch?

Vielen Dank für eure Antworten und Grüße
Mic

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mic (Gast)

>Fall 1: Angenommen ich packe ein Mainboard aus und bin elektrostatisch
>aufgeladen. Aufgrund des Potentialunterschieds und der daraus
>resultierenden Entladung kann mein Board schaden nehmen.

Ja.

>Fall 2: Ich packe auch hier das Board aus, bin allerdings durch ein
>ESD-Armband geerdet. Kann das Board hier nicht eventuell selbst geladen
>sein

Nein, denn es ist in einem ESD-Beutel eingepackt, der kann sich in 
Normalfall nicht aufladen. Außerdem entlädt er sich, wenn du ihn anfaßt.

>, so dass der Potentialunterschied zwischen mir und dem Board noch
>immer zu groß ist? In dem Fall wäre das Erden per Armband ja ziemlich
>sinnlos?!

Nein, das ist nicht sinnlos.

Autor: Brotkrume (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mic schrieb:
> Fall 2: Ich packe auch hier das Board aus, bin allerdings durch ein
> ESD-Armband geerdet. Kann das Board hier nicht eventuell selbst geladen
> sein, so dass der Potentialunterschied zwischen mir und dem Board noch
> immer zu groß ist? In dem Fall wäre das Erden per Armband ja ziemlich
> sinnlos?!

Achtung Halbwissen:

Ich glaube aus diesem Grund ist man über wenigstens 1 Mega Ohm geerdet?

Autor: Mic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk: Danke. Und eine ESD-Matte nimmt man dann dazu, damit sich das 
Board außerhalb des Beutels nicht z.B. auf dem Tisch aufläd?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mic schrieb:
> Angenommen ich packe ein Mainboard aus und bin elektrostatisch
> aufgeladen.

Dabei ist natürlich die Spannungsdifferenz zwischen empfindlichen 
Bauteilen interessant. Wenn die Tüte schon auf x kV aufgeladen ist und 
Funken zieht, bleibt die Frage, ob dann zufällig ein Gate eines MOSFETs 
der "Blitzableiter" war. Dann ist dessen Sperrschicht weniger gesund als 
vorher. Schon die Reibung von Papier oder die Kunststoff-Sitzfläche 
eines Arbeitsstuhls kann nachweislich einige kV erzeugen. Ob dabei 
Schaden entsteht kommt ganz auf die benutzten Bauteile und deren (heute 
oft eingebauten Schutz) an.

Autor: Fire H. (fireheart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man ESD Schutz richtig machen will, dann muss alles, was in der 
"Umgebung" ist, mehr oder weniger leiten.

Dazu gibt es volumenleitfähige Arbeitstische, leitfähige Stühle incl. 
Ableitkontakte zum Boden (der auch leitfähig sein muss). Das mit dem 
Arbeitstisch verbundene, leitfähige Armband ist das, was halt jeder 
kennt.

Wie schon erwähnt, muss das Zeug nicht wenige Milliohm haben (Du 
brauchst keine massive Kupferplatte als Arbeitstisch und auch keine aus 
Kupferdraht gewebte Weste), aber es muss zumindest so gut leiten, dass 
sich die typischen statischen Aufladungen nicht ausbilden können.

Wer dann schon mal in einem EMV Testlabor war, wird wissen, dass - 
glücklicherweise - alle EMV verträglichen Geräte (wenn sie auch wirklich 
geprüft sind und nicht nur alibihalber ein CE Kennzeichen aufweisen) 
einiges an Einstrahlung aber auch Entladungen verkraften können muss.

Mit ESD Schutz ignorieren ist es irgendwie wie mit dem Krug, der solange 
zum Brunnen geht, bis er bricht. Ich habe tausende Motherboards, 
Steckkarten und RAM-Module ohne ESD Schutzvorkehrungen in den Händen 
gehabt und es ist nichts passiert ... bis wir vor unerklärlichen 
Abstürzen einiger unserer Systeme standen, die wir letztlich auf 
beschädigte RAM-Module zurückführen konnten ... offenbar hatte dieser 
spezielle RAM Hersteller bei den internen Schutzelementen gespart .. man 
konnte ihm aber nicht böse sein, weil doch jedes Kind weiß, dass man 
empfindliche elektronische Bauteile und Platinen eben nur mit geeigneter 
ESD Ausrüstung angehen darf.

Autor: Anton Zerstillwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mic schrieb:
> @Falk: Danke. Und eine ESD-Matte nimmt man dann dazu, damit sich das
> Board außerhalb des Beutels nicht z.B. auf dem Tisch aufläd?

Ne, die Matte ist dazu da daß sich das Board geordnet entlädt, 
respektive die geladene Hand die es berührt.

Autor: r2r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
>>Fall 1: Angenommen ich packe ein Mainboard aus und bin elektrostatisch
>>aufgeladen. Aufgrund des Potentialunterschieds und der daraus
>>resultierenden Entladung kann mein Board schaden nehmen.
>
> Ja.
>
>>Fall 2: Ich packe auch hier das Board aus, bin allerdings durch ein
>>ESD-Armband geerdet. Kann das Board hier nicht eventuell selbst geladen
>>sein
>
> Nein, denn es ist in einem ESD-Beutel eingepackt, der kann sich in
> Normalfall nicht aufladen. Außerdem entlädt er sich, wenn du ihn anfaßt.


Die zweite Antwort gilt auch für den ersten Fall. Der ESD-Beutel lädt 
sich auf das gleiche Ptential wie der Körper.
Der ESD-Schutz ist aber auf jeden Fall empfohlen, da beim Ablegen des 
Boards kann es wieder zur Entladung kommen.

Autor: Mic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch! :)

Habt ihr hier zufällig ein Set aus Matte/Band/Stecker usw., das gerne 
empfohlen wird?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.