mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software SD Card Port - Wieviel Strom stehen max an der Schnittstelle zur Verfügung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erfolglos:
http://kb.sandisk.com/app/answers/detail/a_id/2520/~/sd%2Fsdhc%2Fsdxc-specifications-and-compatibility

Moien

Der Titel beschreibt bereits mein Anliegen.
Bisher konnte ich noch keinen informativen Eintrag finden, was die Spec 
vorgibt, wieviel Strom an der Schnittstelle zur Verfügung gestellt 
werden soll oder wird.

USB sagt irgendetwas von 100mA und dann max 500mA wenn es angefordert 
wird.
Was aber die SD Card Schnittstelle? Gibt es Werte zum nachlesen?

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50mA Anforderung durch die Card für das lesen ok.
http://www.dtt8.com/images/pdf/micro-sd%20specification.pdf
Diese Card ist mit 80mA angegeben.

Was ich aber suche ist, was gibt die Schnittstelle max. her?
Es können auch microSDHC über Adapter angeschlossen werden ect.
Es stehen überall 2.7 bis 3.6 V in den spec.
aber bisher noch nichts gefunden, welchen Sollwert die Schnittstelle
in mA zur Verfügung stellen sollte-muss.

Gibt es da keine electr. technische Referenze über deren Anforderung in 
mA?

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe da was von 100 mA gelesen, mal irgendwann hier im Forum.

von Norbert T. (atos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf sdcard.org kann man sich die Specs runterladen. Steht doch alles 
drin:
1. SPI: "In SPI mode [...] the power shall be up to 0.36W (100mA at 3.6V 
on VDD1)."

2. SD Bus: "[...]Maximum Current Value Definition[...] 1020mA"

von nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert T. schrieb:
> Auf sdcard.org kann man sich die Specs runterladen. Steht doch
> alles
> drin:
> 1. SPI: "In SPI mode [...] the power shall be up to 0.36W (100mA at 3.6V
> on VDD1)."
>
> 2. SD Bus: "[...]Maximum Current Value Definition[...] 1020mA"

Danke. 1020mA stellt der SD Bus bereit- doppelt so viel wie USB 2.0
Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Wie kommt man auf 1020mA?
Weiss das jemand? Warum nicht 1000mA oder 1050mA?

Wäre nett, wenn du mir bitte noch den Link zur Quelle zur Verfügung 
stellst.
Wurde bisher leider nicht fündig.

von nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.sdcard.org/developers/overview/host_controller/simple_spec/Simplified_SD_Host_Controller_Spec.pdf

S.82

Hier stehen nur Register Werte in 4 mA Schritten und deren Methoden.
Das heist aber noch nicht, welchen Strompower zur Verfügung gestellt 
werden muss am SD Host.

Table 2-34 : Maximum Current Capabilities Register
This register measures current in 4mA steps. Each
 voltage level's current support is described using the
Table 2-35.
Register Value
Current Value
0
Get information via another method
1                  4mA
2                  8mA
3                  12mA
.............           ..................
255                1020mA

von Norbert T. (atos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sprichst du die SD-Karte über SPI oder den SD-Bus an?

Das was da in den Registern steht das sind die Ströme, die maximal 
zwischen dem Host und der Karte ausgehandelt werden können - 1020mA is 
also das Maximum laut Spez. Wie viel Strom der Host tatsächlich liefern 
kann wird ja der Karte während der Initialisierung mitgeteilt, wie auch 
die Spannung, und darauf stellt sich die Karte ein. Laut Specs hat der 
Host der Karte mitzuteilen, wie viel er liefern kann. Auch wenn man den 
SD-Bus benutzt, muss ja zB. auch die Spannung eingestellt werden für UHS 
etc.

von nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert T. schrieb:
> Sprichst du die SD-Karte über SPI oder den SD-Bus an?

Die Frage ist schon berechtigt - das will ich vorest offen halten.
Im Moment geht es um die Anforderung für SD.

Aber Gegenfrage, habe ich eine Wahlmöglichkeit am SD Card Holder darüber 
zu entscheiden ob SPI, SD, SDIO, ISDIO, ASSD usw?

Und stehen mir am SPI weniger oder mehr zur Verfügung?

Vieleicht habe ich einen Denkfehler bei der Fragestellung.

>
> Das was da in den Registern steht das sind die Ströme, die maximal
> zwischen dem Host und der Karte ausgehandelt werden können - 1020mA is
> also das Maximum laut Spez.

Also sind 1020mA deren Spec Standard, die für die Card gelten

> Wie viel Strom der Host tatsächlich liefern
> kann wird ja der Karte während der Initialisierung mitgeteilt,

und es ist noch nicht vorgesehen, den SD Host mehr abzunehmen,
wenn er mehr zur Verfügung stellen kann?

Nur wo steht diese Anforderung bzw Bereitstellung?

Ich beziehe mich durch den Link auf SD 2.0

> wie auch
> die Spannung, und darauf stellt sich die Karte ein. Laut Specs hat der
> Host der Karte mitzuteilen, wie viel er liefern kann.

Genau um das geht es. Wo steht die Obergrenze? Es steht zumindest die 
Untergrenze über das Register fest 0xFF 1020mA

Das die Card ab 4 mA stufenweise nach oben anfordern kann, ist klar.
Es ist also noch nicht vorgesehen, darüber ( 1020mA ) hinaus 
anzufordern?
Die Schlussfolgerung, dass dies die Obergrenze für die Resource ( SD ) 
sein soll, will ich mir verkneifen. Oder gilt das genau für SD?

Das w.h. wenn der Host 120 mA mitteilt, und die Karte 140mA fordert, 
gäbe es eine Betriebsstörung. Die Karte könnte nicht initialisiert und 
betrieben werden. ( SD )

Nur wo steht diese Ausschussregel die für den Host gelten sollte?

> Auch wenn man den
> SD-Bus benutzt, muss ja zB. auch die Spannung eingestellt werden für UHS
> etc.

Spannung ist jetzt einmal Nebensache. Klar, gehört dazu.
Wäre vieleicht auch nennenswert, ob es hier Spec gibt, nach deren sich 
HW Bauer halten müssen, wenn sie SD HOST zur Verfügung stellen.

von nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine natürlich : Ausschlussregel

"Nur wo steht diese Ausschlussregel die für den Host gelten sollte?"

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nop schrieb:
> Aber Gegenfrage, habe ich eine Wahlmöglichkeit am SD Card Holder darüber
> zu entscheiden ob SPI, SD, SDIO, ISDIO, ASSD usw?
>
> Und stehen mir am SPI weniger oder mehr zur Verfügung?
>
> Vieleicht habe ich einen Denkfehler bei der Fragestellung.

SDcard.org Simplified Specification, Kapitel 3.9.6 "Summary of Bus Speed 
Mode" hat eine entsprechende Tabelle.

Der "Host" entscheidet in welchem Modus die Karte betrieben wird. Hat er 
nur wenig Strom zur Verfügung - oder kann er nur 3V3 Spannung - dann 
nimmt er halt einen der langsamen Modi. SPI fehlt in der Tabelle, dort 
gilt dasselbe wie für "Default Speed".

von Norbert T. (atos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nop schrieb:
> Die Frage ist schon berechtigt - das will ich vorest offen halten.

Du weißt schon, dass der SD-Bus nur mit Lizenzen geht etc.? In den 
"vereinfachten Spezifikationen" ist der SD-Bus nicht komplett 
dokumentiert - man müsste also sich der SD Org anschließen um die 
kompletten Unterlagen zu erhalten, was entsprechend kostet. SD-Bus 
kommerziell ist nur mit Lizenz möglich.

nop schrieb:
> Aber Gegenfrage, habe ich eine Wahlmöglichkeit am SD Card Holder darüber
zu entscheiden ob SPI, SD, SDIO, ISDIO, ASSD usw?

Die Karte hat mehrere (4) Datenleitungen, wenn du alle an MC 
angeschlossen hast und die Spannung entsprechen regeln kannst, wählst du 
den Modus, sofern dieser unterstützt wird. Jede Karte hat laut Spez SPI 
und SD Bus zu unterstützen - und nach meiner Erfahrung tun sie das auch 
- ich habe eine Sammlung von etwa 30 Karten - SD 1.0 bis 4.1, von 1 MB 
bis 128 GB (SDSC, SDHC, SDXC) - ich kann alle über SPI ansprechen. SDIO 
usw. wird ja nur von den "speziellen" Karten unterstützt - was die Karte 
kann findet man während der ersten Initialisierung - man sendet 
Kommandos und schaut was die Karte kann (und was sie ist - SD, MMC), 
dann wählt man den entsprechenden Modus.

nop schrieb:
> Genau um das geht es. Wo steht die Obergrenze? Es steht zumindest die
Untergrenze über das Register fest 0xFF 1020mA

Das verstehe ich jetzt nicht - das ist die Obergrenze laut Spez, mehr 
als 1A ist bis jetzt halt nicht vorgesehen, SD 5.0 sollte allerdings 
bald erschienen - wurde bereits im Februar oder so angekündigt.

nop schrieb:
> Das w.h. wenn der Host 120 mA mitteilt, und die Karte 140mA fordert,
gäbe es eine Betriebsstörung. Die Karte könnte nicht initialisiert und
betrieben werden.

Der Host informiert ja auch die Karte wie viel er liefern kann und die 
Karte hat damit zu arbeiten, was der Host geben kann, deswegen wird ja 
das während der Initialisierung zwischen Host und Karte festgelegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.