mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zilog eZ80 minimale Beschaltung


Autor: s_w (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Form,

ich würde gerne mit dem Zilog eZ80 (eZ80F91) experiementieren. Nix 
ernsthaftes, nur so zum Spaß.

Nun habe ich mal das Datenblatt gewälzt und auch sonst noch einiges 
durchgelesen was ich so auf der Zilog Homepage gefunden habe, allerdings 
konnte ich nichts in der Richtung "minimale Beschaltung" finden.

Der Chip hat jede Menge Versorgungs-Pins, braucht man da Kondensatoren? 
Was braucht es sonst noch zum (Test-)Betrieb?

Würde mich freuen, wenn jemand was wüsste.

LG

Autor: eZ80 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

suche mal nach " EZ80F910100KIT User Manual.pdf " .
Das ist das User Manual zum Eval Board. Da ist auch ein Schaltplan mit 
enthalten. Teile die man nicht braucht kann man ja weg lassen.
Aber soweit ich mich erinnere, braucht man nur ein Quarz, den Debug 
Stecker und ein paar Kondensatoren an den Pins der Spannungsversorgung.

LG

Autor: s_w (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dokument gefunden. Vielen Dank!

Jetzt muss ich nur noch zusehen, dass ich den Schaltplan entziffern kann 
:)

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau auch mal hier:

http://cpcng.hytherion.com/

http://noplabs.com/cpm50/cpm50.html
(ist zwar ein anderer eZ80, aber auch nicht so viel anders)

fchk

Autor: s_w (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow. Die Seiten sind sehr gut. Vielen Dank!

Autor: Hansjörg W. (Firma: --) (winielektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe mich auch mit dem eZ80F91 befast und würde gerne etwas in 
C Programmieren . Habe dazu ein "Zilog eZ80F91 Development Kit" und 
würde gerne Erfahrung damit sammeln.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansjörg W. schrieb:
> Habe dazu ein "Zilog eZ80F91 Development Kit" und
> würde gerne Erfahrung damit sammeln

Dann mach das. Was ist die Frage?

Georg

Autor: Hansjörg W. (Firma: --) (winielektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kennt sich jemand mit dem Zilog eZ80 Development Platform aus?
Ich habe es gerade Instaliert und die ersten Demos geladen.
Würde gerne meine X.ASM Files auf dem C-Compiler umschreiben.
Hat jemand Erfahrung damit oder gibt es beschreibungen wie man IORQ in 
"C" beim Z80 anprechen kann??
Für einen Tip wäre ich Happy.

MfG
Hansjörg

Autor: S. R. (svenska)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst IORQ nicht direkt ansprechen, sondern nur über Zugriffe auf 
den I/O-Adressraum. Wie man das mit Zilogs C-Compiler macht, weiß ich 
nicht. Der SDCC erweitert die C-Syntax um __io, mit dem man dann die 
Variable dekoriert und dann erzeugt er die korrekten Befehle.

Autor: Hansjörg W. (Firma: --) (winielektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die Antwort, ich habe mir schon vorgenommen eine eigene 
_io zu schreiben finde aber keine Info wie ich die Parameter übergeben 
kann.

wenn ich zum Beispiel beim Z80 " IN A,(xx) oder OUT (xx),A " ausführen 
möchte,n
wie bekomme ich das Register A im C-Compiler ausgelesen oder nach 
Register A geschrieben.
Dies würde mir für den ersten Schritt weiter helfen.

Gruß Hansjörg

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansjörg W. schrieb:
> wie bekomme ich das Register A im C-Compiler ausgelesen oder nach
> Register A geschrieben.
Das hängt vermutlich vom C-Compiler ab.
Welchen verwendest Du?

Autor: Hansjörg W. (Firma: --) (winielektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe das ZDS II- eZ80Acclaim Development Kit mit C-Compiler.
Zilog eZ80 ANSI C Compiler Version 3.4 (11121301)

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansjörg W. schrieb:
> Zilog eZ80 ANSI C Compiler Version 3.4

Die Suchfunktion auf der Zilog-Website scheint nicht so der Bringer zu 
sein.
Mit Mühe findet man dort das UM0055.pdf --> eZ80 C-Compiler Version 1.03
Im Abschnitt "Accessing I/O Address Space" wird folgende Vorgehensweise 
angegeben:
typedef volatile unsigned char __INTIO *PBINTIO;
#define IO_ADDR((PBINTIO)0x0002)

// ...
unsigned char ch;

// ...
IO_ADDR[0] = ch; // store to I/O address 2 

// ...
ch = IO_ADDR[0]; // load from I/O address 2 

// ...
Möglicherweise funktioniert das bei deiner Version auch so.

Autor: Hansjörg W. (Firma: --) (winielektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerald,
Danke für deine Mühe, ich dachte schon das es dafür eine Doko geben 
muss. Ich bin auf dieser Szene noch Anfänger und Taste mich langsam 
vorwärts. In den letzten Tagen habe ich mir ein Display 160x128 64k 
Farben an mein eZ80 Board angeschlossen. Jetzt versuche ich dies zu 
aktivieren.
Die UM0055.pdf werde ich erst mal durchlesen ob noch was fehlt.
Sollte ich dies hinbekommen melde ich mich dazu.
Vieleicht kann ich dir auch mal einen Stein rüber werfen, dann melde 
dich.

MfG Hansjörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.