mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Strombelastbarkeit Flachbandkabel AWG 28/7 x 20pol


Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte an einem AWG28/7 Flachbandkabel mit 20 Leitungen in 1m 
Abstand 20 Verschiedene Verbraucher anschließen.

Je Verbraucher fließen 200mA bei 40V. (~8W)

Kann ich jede Einzelleitung mit diesem Strom beaufschlagen?

Wie ist die Strombelastbarkeit eines Flachbandkabels AWG28/7?

VG

Autor: ohmann (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es doch bloß eine Internetseite geben würde, mit der man das 
Internet nach Themen durchsuchen könnte...
http://www.sengpielaudio.com/Rechner-querschnitt.htm
https://www.google.de/search?site=&source=hp&ei=bn...
https://www.sab-kabel.de/kabel-konfektion-temperat...

Autor: Space Captain Jane (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich beantworte dir die Frage zuerst einmal indirekt. Solltest du später 
noch auf dem Schlauch stehen, gebe ich dir gerne noch einmal Auskunft.

Auf der Reichelt Seite findest du sehr leicht das von dir erwähnte Kabel 
unter Datenblätter und Downloads das dazugehörige Datenblatt. In diesem 
findest du die Strombelastbarkeit.
Die gebe solltest du ruhig selber nachschlagen.

Ein paar Überlegungen noch dazu, um die Strombelastbarkeit besser zu 
verstehen:

Im Datenblatt findest du einen Widerstand pro Leiter von ca. 200 Ohm pro 
km. Bei einem Meter, wie in deinem Fall, also 0,2 Ohm.
Mit P=I^2*R kannst du daraus den Leistungseintrag in den Leiter 
berechnen.
Du landest bei ungefähr bei 3 mW pro Leiter. Bei 7 voll belasteten 
Leitern kommst du auf 21 mW.
Vergleiche das mal mit der Leistung die durch eine ARM CPU geht, welche 
nicht gekühlt wird.

Viel Erfolg bei der Recherche.

Gruß SCJane

Autor: Space Captain Jane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuelle Rechtschreibfehler sind als literarische Stilmittel zu 
verstehen.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Space Captain Jane schrieb:
> Ein paar Überlegungen noch dazu, um die Strombelastbarkeit besser zu
> verstehen:

Ok, aber grundsätzlich gilt bei einem Kabel, was im Datenblatt steht - 
auch wenn das nicht mit eigenen Rechnungen übereinstimmt. Für Anfänger 
gilt das ganz besonders.

Georg

Autor: Space Captain Jane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so sieht's aus. Datenblatt einhalten ist Pflicht. Plausicheck der 
Datenblatt-Werte ist Optional.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://solutions.3m.com/wps/portal/3M/en_US/Interc...
Das normale Flachkabel hat AWG28, es gab soweit ich weiß auch welches 
mit Einzeladern, die konnten etwas mehr vertragen.
Hier
http://solutions.3m.com/wps/portal/3M/en_US/Interc...
die 3801-Serie hat AWG26 "26 AWG wire allows for higher power levels"

: Bearbeitet durch User
Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Space Captain Jane schrieb:
> Ich beantworte dir die Frage zuerst einmal indirekt. Solltest du später
> noch auf dem Schlauch stehen, gebe ich dir gerne noch einmal Auskunft.

Hi
Gruß SCJane und Danke für den umfangreichen Post. habe ich das Richig 
verstanden?

Laut DB hat das AWG28/7 Kabel einen LeitungsWid von 216Ohm, das macht je 
Kanal ca. 0,43Ohm bei 2m und bei einen Strom von 200mA  eine Leistung 
von 8,4mW. Wie kommst du jetzt auf 7 Leiter? Da Pro Kanal 7 Litzen 
verdrillt sind?

8mW*7Litzen=56mW. Das ist scheinbar marginal.

Also kann ich ohne Probleme in das Flachbandkabel (20pol)

PLast=20x40V*200mA=160W durchschicken?

Allerdings werden die 20 Kanäle nicht dauerhaft betrieben, dadurch 
verringert sich die mittlere Last auf ca. PLast=20*40V*200mA*0,5=80W

Danke für die Hilfe

Autor: Space Captain Jane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den 7 Adern habe ich falsch mitbekommen, du hast ja geschrieben, 
dass es 20 sind. Außerdem habe ich in der ersten Rechnung eine fiesen 
Fehler gemacht. Ignoriere sie!
Mit I=0,2A und R=0,43 Ohm pro Ader gemäß P=I^2*R=17,2mW Leistungsabfall 
in der Ader. Die erwärmt sich dadurch. Die ganze Rechnerei ist aber 
bedeutungslos.

Wie Georg schon schrieb, wichtig ist die Strombelastbarkeit gemäß 
Datenblatt. Die ist mit 2,1 A angegeben und gilt pro Ader.

Ein hilfreicher Artikel ist übrigens der hier:

http://www.all-electronics.de/erwaermung-von-flach...

Da ist sogar eine Tabelle drin die dir die Erwärmung des Kabels als 
Funktion des Stromes aufträgt.

Kleine Frage meinerseits:
Ich weiß was ein AWG 28 Kabel ist, nicht aber was ein AWG 28/7 Kabel 
ist. Hilf mir mal auf die Sprünge.

Gruß Jan

Autor: Homo Habilis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Wie kommst du jetzt auf 7 Leiter? Da Pro Kanal 7 Litzen
> verdrillt sind?
>
> 8mW*7Litzen=56mW. Das ist scheinbar marginal.
>
> Also kann ich ohne Probleme in das Flachbandkabel (20pol)
>
> PLast=20x40V*200mA=160W durchschicken?
>
> Allerdings werden die 20 Kanäle nicht dauerhaft betrieben, dadurch
> verringert sich die mittlere Last auf ca. PLast=20*40V*200mA*0,5=80W
>
> Danke für die Hilfe

Da stecken scheinbar mehrere Verständnis-Würmer drin.

Die 7 Leiter scheinen einfach ein (nicht mit Deinem Kabel in direkter 
Relation stehendes) Beispiel gewesen zu sein.

(Ich kenne die Bezeichnungen für solche Kabel anders - z.B. AWG28, 
Aufbau aus n x AWG dann 7/36 oder 19/40. So könnte eine Verwechslung 
zustande kommen. Was aber Deine folgende Verwechslung bei der Berechnung 
auch nicht / nicht ganz erklären würde.)

Um Irrtümer zu vermeiden - da schließe ich mich den Vorrednern an - 
bitte die Werte im Datenblatt einhalten, bzw. besser unterschreiten.

Dazu sollte man natürlich am besten entweder Teile mit vorhandenem oder 
auffindbaren Datenblättern verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.