mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Gibt es einen USB-Speicherstick der anzeigt, ob er im USB 1.1 oder USB 2.0 Modus läuft?


Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es einen USB-Speicherstick der anzeigt, ob er im USB 1.1 oder USB 
2.0 Modus angesprochen wird?

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB Device View ist ein nettes Programm um die Konfiguration der USB 
Geräte zu lesen. Damit siehst du, ob der Stick sich in High-Speed oder 
Full-Speed angemeldet hat.

Ansonsten verstehe ich deine Frage nicht.

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Tim schrieb:
> Ansonsten verstehe ich deine Frage nicht.

ganz einfach, ich habe System (z. B. Messgerät) mit USB-Anschluss und 
würde gerne wissen, ob das Gerät den USB-Speicherstick mit USB 1.1 oder 
USB 2.0 anspricht.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das sollte in den Unterlagen des Gerätes stehen, ob es USB 1 oder 2 
kann.
Außerdem: was würde Dir das Wissen helfen? Du wirst im Gerät den USB-1 
Host nicht gegen einen USB-2 Host tauschen können.

Ansonsten ist mir solch ein Stick noch nicht begegnet.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido C. schrieb:
> gibt es einen USB-Speicherstick der anzeigt, ob er im USB 1.1 oder USB
> 2.0 Modus angesprochen wird?

Die USB-Version, nach der ein Gerät implementiert ist, steht im USB 
Device Descriptor (Feld bcdUSB, Offset 2). Dies beinhaltet aber primär 
keine Informationen über die unterstützten Übertragungsraten (Low Speed, 
Full Speed, High Speed). Natürlich kann ein USB-1.1-Gerät kein High 
Speed unterstützen. Auch die meisten heutigen Low- oder 
Full-Speed-Geräte entsprechen USB 2.0.

Der Host wiederum signalisiert dem Gerät gegenüber nicht die mögliche 
USB-Protokollversion. Da das Chirp-J/K-Handshake nach einem Busreset 
immer durch das Gerät initiiiert wird, könnte es überprüfen, ob der Host 
seinen J-Zustand mit einem weiteren Reset beantwortet und den 
darauffolgenden K-Zustand mit KJKJKJ. Ob das Gerät dann statt der gemäß 
USB-Spezifikation erforderlichen Deaktivierung des D+-Widerstandes auch 
einfach mit Full Speed weitermachen könnte, ist mir nicht bekannt. Ich 
vermute aber, dass zwar jeder Host damit zurechtkommen würde, aber solch 
ein Verhalten des Geräts nicht zulässg sein dürfte.

Ebenso ist die Initiierung von Chirp-J durch ein Low-Speed-Gerät 
technisch nicht möglich, da D- bereits auf High liegt. Und die 
USB-Spezifikation sieht diesen Fall auch nicht vor.

Letztendlich ist es also einem Low-/Full-Speed-USB-2.0-Gerät nicht 
möglich, spezifikationskonform zu erkennen, ob auch der Host USB 2.0 
unterstützt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido C. schrieb:
> gibt es einen USB-Speicherstick der anzeigt, ob er im USB 1.1 oder USB
> 2.0 Modus angesprochen wird?

Wie soll das gehen, eine LED für USB 2.o, oder gleich ein kleines 
Display? Mit 99%iger Wahrscheinlichkeit lautet die Antwort nein.

Georg

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido C. schrieb:
> gibt es einen USB-Speicherstick der anzeigt, ob er im USB 1.1 oder USB
> 2.0 Modus angesprochen wird

Die maximal realisierte Schreib- oder Leserate könnte ein Indiz sein.
USB1.1 überträgt mit maximal 12 MBit/s bzw. 1,5Mbyte/s.
Wenn die Übertragungsrate also höher als 1,5MByte/s ist, kann es kein 
USB1.1 mehr sein.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:
> Die maximal realisierte Schreib- oder Leserate könnte ein Indiz sein

Und wie bestimmst du die an einem Stick, der in ein Messgerät gesteckt 
ist?

Georg

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Und wie bestimmst du die an einem Stick, der in ein Messgerät gesteckt
> ist?

Durch teilen der geschriebenen Datenmenge durch die Zeit, die dafür 
gebraucht wurde.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:

> Durch teilen der geschriebenen Datenmenge durch die Zeit, die dafür
> gebraucht wurde.

Solche komplizierten Berechnungen gehören heutzutage nicht mehr zum
Lehrstoff der Kids. Aber vielleicht gibts da ja ne passende App?

Autor: ./. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier so ein etwas aelteres Exemplar von Kingston.

Leuchtet in Gelb wenn es USB 2 ist oder in Grün wenn es
USB 1 ist.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
./. schrieb:
> Leuchtet in Gelb wenn es USB 2 ist oder in Grün wenn es
> USB 1 ist.

Toll, den sollte man als Messgerät verkaufen. Ich fürchte allerdings, 
dass das nur für eben diesen Stick gilt, ein anderer kann sich an der 
gleichen Schnittstelle ganz anders verhalten. Immerhin kann man 
feststellen, ob die Schnittstelle überhaupt USB2 kann, aber das ist 
glaube ich garnicht fraglich, das müsste jede können.

Georg

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Immerhin kann man feststellen, ob die Schnittstelle überhaupt USB2 kann,
> aber das ist glaube ich garnicht fraglich, das müsste jede können.

Wie kommst du denn darauf? Es gab eine Zeit, als es USB 1 gab, aber USB 
2 nicht. Alle Geräte mit USB, die in dieser Zeit hergestellt wurden, 
können logischerweise kein USB 2.

Autor: ./. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kommst du denn darauf? Es gab eine Zeit, als es USB 1 gab, aber
> USB 2 nicht.

Er stammt aus der Zeit, als USB 2 aufkam. Da den Anschlüssen das
von aussen nicht anzusahen war, war die Anzeige nützlich.

Grüsse an die Trinkerrunde in Eching.

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für Euere Diskussion/Unterstützung.

Hp M. schrieb:
> Die maximal realisierte Schreib- oder Leserate könnte ein Indiz sein.
> USB1.1 überträgt mit maximal 12 MBit/s bzw. 1,5Mbyte/s.
> Wenn die Übertragungsrate also höher als 1,5MByte/s ist, kann es kein
> USB1.1 mehr sein.

Diese Idee kam mir später auch noch. Ich könnte die Datenübertragung mit 
dem Oszilloskop belauschen. Hier müsste sich doch zeigen, wie schnell 
die Übertragung läuft.

./. schrieb:
> Ich hab hier so ein etwas aelteres Exemplar von Kingston.
>
> Leuchtet in Gelb wenn es USB 2 ist oder in Grün wenn es
> USB 1 ist.

kannst Du mir den Typ des "Exemplars" nennen? So ein Stick ist genau das 
was ich suche.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.