mikrocontroller.net

Forum: Offtopic defektes iPhone 5c


Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Monmoin,

ich hab gerade in iPhone 5C eines Freundes zur Reperatur und bin etwas 
ratlos.
Das iPhone Display ist komplett schwarz und es wird ein iPhone im 
Wartungszustand am Mac (iTunes) erkannt wenn ich dieses via USB 
verbinde.
Wenn ich ein restore/upgrade in iTunes durchführe erscheint das Apple 
Logo und kurze Zeit später kommt ein Fortschrittsbalken auf dem iPhone 
dazu.
Nun passiert aber nichts mehr, der Fortschrittsbalken bewegt sich kein 
Stück und es gibt auch keine Fehlermeldung bei iTunes (über mehrer 
Stunden).
Wenn ich das iPhone versuche in den Wartungsmodus (DFU) zu versetzen 
passiert folgendes: Display wird wieder schwarz und das iTunes logo wird 
NICHT auf dem iPhone angezeigt, iTunes erkennt aber ein iPhone im 
Wartungszustand, das Display beliebt weiterhin schwarz ;(

Was kann ich noch versuchen?
Habt ihr einen Tipp?
Oder könnt ihr mit eine WWW Seite/Forum empfehlen wo ich das Problem 
klären kann?

Ich hoffe bis bald,

cya Thommy

: Verschoben durch Moderator
Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hat keine eine Idee oder einen Tipp wo ich noch schauen könnte?

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag

cya Thommy

Autor: Zitronen Falter (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt macht mir die Idee eines Handy Weitwurf Wettbewerbes langsam Sinn. 
Wenn die Motivation zum Reparieren langsam aufgebraucht ist..

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das ergibt keinen Sinn. Ein kleiner Rest an Motivation ist noch da 
;)

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Eierphone lassen sich reparieren?

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Können wir den Kindergarten bitte rauslassen?
Ja ich will das iPhone wirklich reparieren und wenn es geht nicht zuviel 
Unsinn lesen müssen. Danke.
Wer einen passenden Tipp oder Link zu den Thema hat, kann diesen hier 
gerne Posten, aber dumme Sprüche könnt ihr euch bitte verkneifen.

Danke und beste Grüße Thommy

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war 'ne völlig ernst gemeinte Frage.
Lassen sich I-Phones noch reparieren?

Ist da längst nicht nur noch alles geklebt?

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi J-A VdH,

ja Display, Akku oder andere Komponenten kann man noch relativ leicht 
austauschen.
Mein Problem ist wahrscheinlich ein Kondensator. Für Lötprofis sollte es 
kein Problem sein, ich versuch nochmal die Platine im Ofen zu backen, 
Platine vorsichtig nochmal richtig erhitzen, um kalte Lötstellen zu 
reparieren.
Vielleicht ist es auch ein SW Problem, ich kenne die Vorgeschichte des 
iPhones leider nicht.
Ich hatte auch schon einige iPhone, aber auch Androiden zurückgesetzt 
etc. und das geht auch. Nicht immer aber ab und zu ;)

Sorry wenn ich dir vorhin gegen den Kopf gestoßen haben aber ab und zu 
gibt es sehr sinn freie Kommentare.

cya Thommy

Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Ja ich will das iPhone wirklich reparieren und wenn es geht nicht zuviel
> Unsinn lesen müssen.

Tiefe Stimme aus dem Off: Du sollst das Iphone nicht reparieren! Du 
sollst ein Neues kaufen! Das gebiete ich Dir, spricht der Herr, Dein 
Steve!

Soviel zu Deiner Frage mit den dummen Sprüchen.

Mal den Akku ein paar Stunden rausgenommen?

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erzähle mal etwas über die Vergangenheit des Handys. Was ist damit 
passiert oder wieso ist es bei dir "in reparatur"?

Autor: G. H. (schufti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor es ganz kapput ist, besuche doch die Genius-bar in eiem Mac-store.
Oder stammt das Eierphone gar aus dubioser Quelle?

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt die gesamte Vorgeschichte ist leider nicht da ;( aber eine 
dubioser Quelle schließe ich mal aus. iCloud Sperre ist es auch ;)

Angefangen hat es mit Grafikproblemen, bunte Streifen auf dem Display. 
Danach kam es zu regelmäßigen ausfällen bzw. Neustarts. Da ein Restore 
nicht funktioniert machten wir ein Downgrade  auf iOS7 und seit dem ist 
richtig ein Wurm drinne.
Wie gesagt das Display bleibt schwarz, iTunes erkennt ein iPhone 
"iPhone" im Wartungszustand kann es aber nicht zurücksetzen, beim 
versuch kommt das Apple Logo und dann ein Fortschrittsbalken der sich 
aber nicht bewegt ...
Ich dache/hoffte eigentliche auf ein SW Problem aber das mit dem Akku 
werd ich mal versuchen.

cya Thommy

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche mal lieber mit Tiny Umbrella mal den DFU Modus zu beenden.
Sonnst würde ich auch mal einen anderen Rechner probieren, denn es ist 
sehr selten, dass iTunes keine Fehlermeldung anzeigt. Win oder Mac 
Rechner?

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab es erst alles am Mac gemacht aber heute auch mit Windows 10 
versucht, da sieht es ähnlich aus "Error 3194"

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor du hier noch weiter mit "geistreichen" Kommentaren von Leuten 
verzweifelst, die in der Sache keine Ahnung haben: Falls du der 
englischen Sprache mächtig bist, würde ich mal auf englisch bei Google 
suchen. Da findet man in der Regel ganz gute Infos inkl. Schaltplan und 
Co.

Falls du das Problem dann durch Suche nicht hin bekommst, würde ich in 
englischsprachigen Foren fragen, die sich speziell auf solche Sachen 
konzentrieren, z.B. ifixit und wie die alle heissen.

Von "blind" drauf los-probieren würde ich eher abraten, also so Sachen 
wie Backofen. Dann lieber unverbastelt in die Bucht, erhöht die Chancen 
für denjenigen Käufer, der Ahnung davon hat.

Thomas B. schrieb:
> Mein Problem ist wahrscheinlich ein Kondensator.

Was ist mit dem Kondensator, wie kommst du darauf? Du hältst das als 
wahrscheinlichste Ursache, aber die Vorgeschichte deutet in keiner Weise 
auf einen Kondensator? Wie kommst du zu dem Schluss?

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> da sieht es ähnlich aus "Error 3194"

Error 3194 sagt, dass du das OS nicht auf dem Gerät installieren kannst. 
Also etwas anderes nehmen, vor allem etwas neueres.

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tipp mit dem C kommt aus dem iFixit Forum ;) da hab ich auch schon 
etwas gestöbert, wollt aber erst alle Möglichkeiten mit SW, Tools etc. 
versuchen bevor ich mich mit dem Schraubenzieher bewaffne.

Thx and cya Thommy

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Mein Problem ist wahrscheinlich ein Kondensator.

Wie kommst Du zu dieser Diagnose? Nur weil bei vielen defekten 
Consumer-Geräten defekte Elektrolytkondensatoren beteiligt sind, ist das 
nicht die Universalfehlerquelle, vor allem, da im iPhone keine dieser 
Elektrolytkondensatoren verbaut sind. Da finden sich 
Keramikvielschichtkondensatoren und eventuell ein paar 
Tantalkondensatoren, aber nicht die üblichen ausgebeulten Alu-Eimer, die 
man in PCs, Schaltnetzteilen, Fernsehern etc. ersetzen kann.

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Der Tipp mit dem C kommt aus dem iFixit Forum ;) da hab ich auch schon
> etwas gestöbert, wollt aber erst alle Möglichkeiten mit SW, Tools etc.

Na, was für ein Glück, dass in einem iPhone nur ein Kondensator drinn 
ist ;)

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bereits alle Versionen 7, 8 und 9 (jeweils .0 oder .1) und ach 
die aktuelle versucht, mit ähnlichen Ergebnis. Bei 7 und 8 gibt es eine 
Fehlermeldung das diese Version nicht kompatibel sind und bei der 
aktuellen hängt der Fortschrittsbalken.

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal zum C, der Bereich wurde schon eingegrenzt, ist mir aber nicht 
möglich nur diesen C zu erwischen und daher die Idee mit dem Ofen. 
Platine in Alupapier einbacken, gesonderten Bereich freilassen und 
vorsichtig nochmal erhitzen ...

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Nochmal zum C, der Bereich wurde schon eingegrenzt,

Und in welchem Bereich befindet sich der Kondensator? Bzw. sag mal die 
Nummer.

Autor: Thomas Bender (thomas_b295)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll ein C zwischen SimSchacht und A6 µC sein. Leider ist noch ein e 
Abdeckung darüber und die wollte ich eigentlich nicht abnehmen. Das 
Handy sieht auch aus als wäre es schonmal offen gewesen. Die Hoffnung 
singt gerade wieder ein wenig. Ich werd erstmal über Nacht den Akku 
rausnehmen und morgen mit Tiny Umbrella experimentieren ;)

Danke für die Tipps

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Leider ist noch ein e
> Abdeckung darüber und die wollte ich eigentlich nicht abnehmen. Das
> Handy sieht auch aus als wäre es schonmal offen gewesen.

Das hört sich dann so an, als ob der Kondensator entweder abgebrochen 
oder drauf ist. Wenn der abgebrochen ist, hilft der Ofen nix, wenn er 
drauf ist, hilft der Ofen erst Recht nix.

Einzige Möglichkeit zur Diagnose; nachsehen. Wenn er fehlt (und das für 
den Fehlerfall typisch ist) muss man den ersetzen, das geht aber nicht 
magisch im Ofen.

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Es soll ein C zwischen SimSchacht und A6 µC sein.

Also in dem Bereich zähle ich 16 Kondensatoren, von denen viele 0201 
sind. Und wenn ich mich richtig erinnere, dürfte ca. die Hälfte davon in 
Underfill sein.

Ohne jetzt das iPhone gesehen zu haben (spontane Grafikfehler), würde 
ich darauf tippen, dass die Kugeln entweder am Cumulus-C1 IC oder am 
SAGE2-C0 IC gebrochen sind.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sni T. schrieb:
> Wenn er fehlt

Was soll dazu führen, abgesehen von Gröbstmotorikern, die Geräte mit 
Hammer und Meißel öffnen?

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Was soll dazu führen, abgesehen von Gröbstmotorikern, die Geräte mit
> Hammer und Meißel öffnen?

Flüssigkeitsschaden

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Flüssigkeitsschaden sorgt für das Verschwinden von Bauelementen?

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Was soll dazu führen, abgesehen von Gröbstmotorikern, die Geräte mit
> Hammer und Meißel öffnen?

Wenn du auf den entsprechenden Seiten/ Foren suchst, sind oft derartige 
Diagnosen angegeben, scheint also recht verbreitet zu sein. Problem y; 
Kondensator x abgebrochen. In der Regel sind das dann Bauteile, die sich 
neben FPC-Buchsen oder Abdeckungen befinden, wo unvorsichtiges Arbeiten 
dann zur Beschädigung führt. Z.B. Pinzette zum Lösen des Akkusteckers 
als Hebel auf dem PCB aufgesetzt o.Ä.

Der Anzahl solcher Diagnosen entnehme ich, dass das durchaus öfter 
vorkommt, besonders wenn Leute die Geräte öffnen, die damit wenig 
Erfahrung haben. Das ist vor allem mit der Information bzgl. 
Öffnungsspuren an dem Handy relevant.

Dass ein KerKo einfach so komplett ausfällt, ist aber eher 
unwahrscheinlich. Wenn dann eher durch Flüssigkeit/ Oxidation, was auch 
mit einer Sichtprüfung auffindbar wäre. In allen Fällen wird aber eine 
Hitzebehandlung nur wenig bringen, besonders wenn man nicht weiß was man 
macht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ein Flüssigkeitsschaden sorgt für das Verschwinden von Bauelementen?

Zum Teil, ja. Die Anschlüsse des Bauteils korrodieren weg, man schüttelt 
etwas am Telefon und schon ist das Bauteil irgendwo im Gerät und nicht 
mehr an dem Ort wo es hingehört.

(Wenn es nicht geklebt ist bzw. wie in diesem Fall in Underfill steckt)

Wobei ich es ehrlich gesagt auch noch nie gesehen habe. Die Bauteile 
sind dann angefressen, haben keine elektrische Verbindung mehr, hängen 
aber grade noch so irgendwie an Ort und Stelle.

Sni T. schrieb:
> Der Anzahl solcher Diagnosen entnehme ich, dass das durchaus öfter
> vorkommt, besonders wenn Leute die Geräte öffnen, die damit wenig
> Erfahrung haben. Das ist vor allem mit der Information bzgl.
> Öffnungsspuren an dem Handy relevant.

Auch ich sehe oft die Spuren der DIY Reparaturen bei mir im Labor. Ich 
verstehe nicht, wie die Leute es schaffen, die Bauteile von der Platine 
zu reißen. Ich habe es mal an einem Spender iPhone 4s Board mal 
ausprobiert. Man braucht ganz schön viel Kraft um einen SMD Kondensator 
 Widerstand  Filter / Coil von der Platine zu reißen.

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimitri R. schrieb:
> Man braucht ganz schön viel Kraft um einen SMD Kondensator
>  Widerstand  Filter / Coil von der Platine zu reißen.

Ich hab's noch nicht geschafft/ versucht, denke aber, dass man 0201 
schon "gut" abgebrochen bekommt, vor allem in einem Hebelszenario. 
Steckverbindungen zum einklinken (z.B. Akku im iPhone) halten durchaus 
ganz gut. Da schaffen es einige sogar, die verlötete Buchse mit 
abzureißen, ganz abgesehen von Hühnerfutter.

Wenn man in dem Bereich Erfahrung hat, kann man sich da natürlich 
wundern. Auf der anderen Seite, gibt es da wenig, was die Leute sonst 
machen, dass derartiges Feingefühl erfordert. Andere technische 
Reparaturen die von Hobbyisten unternommen werden, vertragen da viel 
mehr "Gewalt" z.B. am Auto. Und auch elektrische Haushaltsgeräte 
(Staubsauger, WaMa, was auch immer) vertragen deutlich mehr als 
Feinelektronik. Da trifft dann eben Selbstüberschätzung mit 
Unerfahrenheit auf ein 0201 Bauelement, wer da gewinnt ist klar :-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.