mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Warum sollte man DC Motoren nicht überdimensionieren?


Autor: André R. (andr_r23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

warum genau sollte man einen DC Motor nicht überdimensionieren? Ich rede 
hier von Gleichstrommotoren 110/220V mit Leistungen von 4 bis 70kW.

Mir wurde zB gesagt, dass wenn so ein Motor unterhalb der Nennleistung 
betrieben wird die Bürsten anfangen mehr Funken zu schlagen und somit 
der Verschleiß deutlich ansteigt.

Da dieser Motor nur ca. 2 mal im Jahr für kurze Zeit laufen muss kann 
ich diese Argumentation aber kaum verstehen. Bei einer leichten 
Überdimensionierung habe ich eine höhere Sicherheit, dass der Motor die 
Mindestleistung, die ich benötige noch abrufen kann.

Ich selber finde man sollte nicht unnötig viele Reserven einbauen 
sondern sauber rechnen. Geht hier eher um die Argumentation.

Kann das jemand validieren bzw. noch Hinweise hinzufügen?

Vielen Dank
Gruß
André

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ André R. (andr_r23)

>warum genau sollte man einen DC Motor nicht überdimensionieren? Ich rede
>hier von Gleichstrommotoren 110/220V mit Leistungen von 4 bis 70kW.

Weil es ökonomisch unsinnig ist.

>Mir wurde zB gesagt, dass wenn so ein Motor unterhalb der Nennleistung
>betrieben wird die Bürsten anfangen mehr Funken zu schlagen und somit
>der Verschleiß deutlich ansteigt.

Glaub ich nicht.

>Da dieser Motor nur ca. 2 mal im Jahr für kurze Zeit laufen muss kann
>ich diese Argumentation aber kaum verstehen.

Gerade da kann man eher UNTERdimensionieren!

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André R. schrieb:
> Mir wurde zB gesagt, dass wenn so ein Motor unterhalb der Nennleistung
> betrieben wird die Bürsten anfangen mehr Funken zu schlagen und somit
> der Verschleiß deutlich ansteigt.

Dafuer wurde die Wendepol Wicklung erfunden. Die sollte sowas 
kompensieren. Und Maschinen dieser Leistungsklasse haben im allgemeinen 
sowas eingebaut.

Autor: André R. (andr_r23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> @ André R. (andr_r23)
>
>>warum genau sollte man einen DC Motor nicht überdimensionieren? Ich rede
>>hier von Gleichstrommotoren 110/220V mit Leistungen von 4 bis 70kW.
>
> Weil es ökonomisch unsinnig ist.
>
>>Mir wurde zB gesagt, dass wenn so ein Motor unterhalb der Nennleistung
>>betrieben wird die Bürsten anfangen mehr Funken zu schlagen und somit
>>der Verschleiß deutlich ansteigt.
>
> Glaub ich nicht.
>
>>Da dieser Motor nur ca. 2 mal im Jahr für kurze Zeit laufen muss kann
>>ich diese Argumentation aber kaum verstehen.
>
> Gerade da kann man eher UNTERdimensionieren!

Hallo Falk,

danke für deine Kommentare. Sehe ich ja genauso wie Du. Ökonomisch ist 
das natürlich Unsinn. Gerade deshalb lege ich immer so aus, dass es 
gerade so passt (mit bischen Angstzuschlag). Dennoch geht es hier um 
eine Allgemeine Frage, ob es Auswirkungen hat für einen DC-Motor, wenn 
man ihn nicht mit seiner Nennleistung betreibt?

In diesem Beispiel ist es sehr wichtig, dass der Motor diese Leistung 
auch wirklich liefert. Läuft der Motor nicht an haben wir einen Schaden 
im 7 stelligen Bereich. Vermutlich verlangt man hier deshalb nach einem 
größeren Motor weil alle Angst haben ;-).

Danke!

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André R. schrieb:
> In diesem Beispiel ist es sehr wichtig, dass der Motor diese Leistung
> auch wirklich liefert. Läuft der Motor nicht an haben wir einen Schaden
> im 7 stelligen Bereich. Vermutlich verlangt man hier deshalb nach einem
> größeren Motor weil alle Angst haben ;-).

aber warum muss es dann eine DC Motor sein? gibt doch mittelweile 
Frequenzumrichter und dazu eine Drehstrommotor. Dann gibt es keine 
Probleme mit Funken.

Autor: meckerziege (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André R. schrieb:
> In diesem Beispiel ist es sehr wichtig, dass der Motor diese Leistung
> auch wirklich liefert. Läuft der Motor nicht an haben wir einen Schaden
> im 7 stelligen Bereich.

Bau das ganze redundant auf, wenn das so kritisch ist. Und bedenke auch 
andere Störungungen (Stromausfall etc.)

Autor: André R. (andr_r23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meckerziege schrieb:
> André R. schrieb:
>> In diesem Beispiel ist es sehr wichtig, dass der Motor diese Leistung
>> auch wirklich liefert. Läuft der Motor nicht an haben wir einen Schaden
>> im 7 stelligen Bereich.
>
> Bau das ganze redundant auf, wenn das so kritisch ist. Und bedenke auch
> andere Störungungen (Stromausfall etc.)

Redundanz brauche ich nicht mehr das ist schon die Noteinheit. 1 AC 
Motor für Normalbetrieb. Bei Störung/Wartung läuft dann der zur 
Sicherheit verbaute gleiche redundante Motor los. Falls warum auch immer 
ein Notfall eintritt und BEIDE Motoren abfackeln bzw. defekt sind, 
greift dieser DC Motor ein. Als 3. Standbein. Falls Stromausfall oder 
ähnl, gibts dann den Saft direkt aus der Notversorgung/Dieselaggregat.

Deshalb läuft der auch so selten. Wird nur 2mal im Jahr getestet pb der 
noch funktioniert für den ernstfall :).

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@  André R. (andr_r23)

>Deshalb läuft der auch so selten. Wird nur 2mal im Jahr getestet pb der
>noch funktioniert für den ernstfall :).

Nun ja, wenn der Ausfall sooo teuer ist, würde ich auch nicht ein paar 
1000er sparen und einfach einen fetten Brummer einbauen. So what! Denn 
im Fehlerfall muss der wahrscheinlich deutlich länger laufen als beim 
Test. Sparen lohnt sich hier nicht.

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer was istden der Motor? Kuehlwasserpumpe in einem Kernreaktor?

Autor: Oppa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag' ich mich auch. Wie kann ein einzelner nicht laufender Motor so 
einen Schaden verursachen ?

Autor: kernspalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut L. schrieb:
> Fuer was istden der Motor? Kuehlwasserpumpe in einem Kernreaktor?

Genau!
Und weil es für so pöse Technik in Deutschland keine Fachleute mehr 
gibt, ist das verbliebene Personal jetzt auf Tipps aus dem Ferienhobby 
Bastlerforum angewiesen... :-))

Autor: so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Genau!
>Und weil es für so pöse Technik in Deutschland keine Fachleute mehr
>gibt, ist das verbliebene Personal jetzt auf Tipps aus dem Ferienhobby
>Bastlerforum angewiesen... :-))

dafür gibts ein klassisches lol

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kernspalter schrieb:
> Genau!
> Und weil es für so pöse Technik in Deutschland keine Fachleute mehr
> gibt, ist das verbliebene Personal jetzt auf Tipps aus dem Ferienhobby
> Bastlerforum angewiesen... :-))

Wenn das der Onkel Trittin wuesste.....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.