mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS Modul funktioniert nicht wie erwartet


Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe mir das GPS-Modul GY-GPS6MV2 mit dem Chip Neo-6MV2 von uBlox 
gekauft. Als erster Test wollte ich das Modul einfach an eine UART 
anschließen, (3.3V, 9600Baud) und erstmal einfach empfangene STrings 
ansehen. Dazu habe ich auch das empfohlene Programm von uBlox 
installiert aber auch in einem einfachen Terminalprogramm mich mit dem 
richtigen Com-Port verbunden.
Ich bekomme hkeinerlei Daten zu sehen. Ist dies normal, ich hätte 
gedacht, dass ich beim Starten des Moduls bereits irgendwelche Daten 
bekommen müsste. Muss ich es erst konfigurieren, oder müsste es 
out-of-the-box bereits irgendwelche Lebenszeichen von sich geben?

Gruß

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Muss ich es erst konfigurieren, oder müsste es
> out-of-the-box bereits irgendwelche Lebenszeichen von sich geben?

Wie ist den die Boot Konfiguration eingestellt?
(Datenblatt Kap. 1.15.1)

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich nicht beantworten, ich habe an den Werten nicht gedreht. Ich 
kann über das Programm von uBlox darauf zugreifen?

Autor: ягт ден троль раус (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist dies normal, ich hätte gedacht, dass ich beim Starten des Moduls bereits 
irgendwelche Daten bekommen müsste.


Gedacht .. sehr schoen, aber .. erst mal sollte ein Blick ins Datenblatt 
moeglich sein. Ins Datenblatt des Herstellers, nicht ins Datenblatt von 
Trittbrettfahrern.

Autor: vorticon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiss jedes GPS Modul gibt von selbst Lebenszeichen ab.
UART richtig angeschlossen? (TX-RX Leitungen gekreuzt?)
Pegelwandler erforderlich? (RS232 ist mit +/-10V oder so)
Baudrate richtig eingestellt?
Im Zweifelsfall mit Oszi oder mit ner LED schauen ob an der TX Leitung 
etwas passiert.

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze folgendes Datenblatt: 
https://www.u-blox.com/sites/default/files/products/documents/NEO-6_DataSheet_(GPS.G6-HW-09005).pdf
Darin habe ich jetzt nichts gefunden, was die Ausgabe mit 
Defaulteinstellungen verhindern würde.

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marco ,

stelle bitte noch dein Schaltung und Bilder vom Aufbau ein !

Ich verwende das GPS-Shield mit GPS-Modul PAM-7Q, läuft u.a. am PC 
problemlos.

https://www.ehajo.de/baus%C3%A4tze/bedrahtete-baus%C3%A4tze/gps-shield-inklusive-gps-modul.html

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorticon schrieb:
> Soweit ich weiss jedes GPS Modul gibt von selbst Lebenszeichen ab.

Zumindest die Fix-LED leuchtet.

vorticon schrieb:
> UART richtig angeschlossen? (TX-RX Leitungen gekreuzt?)

Bereits geprüft. RX -> TX und TX -> RX Baudrate sind 9600 (Standard lt 
Datenblatt)

vorticon schrieb:
> Pegelwandler erforderlich? (RS232 ist mit +/-10V oder so)

Mein Pegelwandler läuft mit 3V45 (cp2105)

Karl M. schrieb:
> stelle bitte noch dein Schaltung und Bilder vom Aufbau ein !

Ein Bild kann ich einstellen, wird nur nicht viel bringen, da es sich im 
Test nur um ein Bread-Boardaufbau handelt.

Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Zumindest die Fix-LED leuchtet.

Poste doch endlich mal ein Foto deines Aufbaus!
Und bitte "scharf" und "detailreich"!

Näheres kannst du auch vorher unter Bildformate nachlesen!
https://www.mikrocontroller.net/articles/Bildformate

: Bearbeitet durch User
Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rot = 5V
Weiß = GND
Gelb = TX (Modul) -> RX (cp2105)
Grün = RX /Modul) -> TX (cp2105)

Die Schaltung mit dem CP2105 ist erprobt. Es wurden bereits andere 
UART-Verbindungen mit der selben PLatine hergestellt, die wie gewünscht 
funktionieren.

: Bearbeitet durch User
Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was macht SW1 und ADJ? Und was ist das überhaupt für eine Platine? Woher 
kommt die?

: Bearbeitet durch User
Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts was hiermit zu tun hätte. Bei dem Board handelt es sich um eine 
(selbstgebaute)Spannungsversorgung für Bread-Boards, auf der auch ein 
USB-Uart Wandler enthalten ist. Daher wird es zum Testen benutzt.
SW1 schaltet nur verschiedene Spannungen ein, und ADJ ist halt eine 
Regelbare Spannung zwischen 1.25V und 11V

: Bearbeitet durch User
Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste mal einen Schaltplan von dem Board!

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von meiner eigenen Platine? DIe ist bereits erprobt in anderen 
Projekten, also kann ich da einen Fehler ausschließen.

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade einmal gemessen: Pin 14 & 15 des Moduls sind floatend, also laut 
Datenblatt nicht genutzt. Welche Konfiguration hat das Modul in diesem 
Fall?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also nach dem, was man zu dem Modul im Netz findet, meldet es sich mit 
den Datensätzen.

Wenn es das bei Dir nicht macht, ist es defekt oder Deine BEschaltung 
stimmt nicht oder Dein USB-Wandler macht nicht, was er soll oder Dein 
Terminalprogramm kommt mit der Welt nicht klar.

Ich habe das Modul zwar nicht, aber irgendwelche Fundstücke, die ich 
bisher hatte, haben sich mit passender Spannung dran, TTL-USB-Wandler 
mit passenden Pegeln und einem Terminalprogramm mit 9600Baud/8N1 immer 
gemeldet.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit hatte ich auch gerechnet. Welches Terminalprogramm hast du 
benutzt. Ich hatte HTerm genommen, werde es aber noch mal mit Putty 
probieren.
Der Wandler macht was er soll, TX und RX gebrückt, im Terminal etwas 
abgesendet und die Antwort zurückbekommen. Außerdem funktionieren andere 
Schaltungen einwandfrei an der Bridge.

Ok Putty funktioniert, also ist das Modul i.O. Danke für den Tipp mit 
dem Terminal. Bleibt nur noch die Frage, warum es nicht mit der Software 
von uBlox funktioniert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hosenmatz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir selbst wäre es sehr angenehm, wenn Du einmal selbst suchen und lesen 
würdest. Man kommt sich nämlich ziemlich blöd vor, wenn man, in der 
Annahme, die fragliche Information sei irgendwie schwer zu finden, nach 
zwei Klicks und etwas scrollen schon fertig ist.

Das ist hier langsam der "Klick-mal-an-meiner-Stelle" Club geworden, 
zusammen mit der "Denk-mal-an-meiner-Stelle"-Lounge und dem 
"Pimp-My-LED"-Keller. Willst Du dieser Entwicklung wirklich weiteren 
Vorschub leisten? Oder doch mal selbst denken?

Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Von meiner eigenen Platine? DIe ist bereits erprobt in anderen
> Projekten, also kann ich da einen Fehler ausschließen.

Dann ist das GPS-Modul defekt! Mehr kann ich nicht sagen, ich kann 
nämlich nicht in dein Modul hineinsehen! Sollte dein USB-Modul aber ein 
Pegelwandler haben, hast du das GPS-Modul damit geschrottet!

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mich bereits über das Modul informiert, auch wie die Software 
verwendet wird. Interessanterweise funktioniert auch diese nach dem ich 
Putty verwendet habe. Wahrscheinlich eine schlechter Kontakt der 
Datenleitungen.

Marc H. schrieb:
> Marco G. schrieb:
>> Von meiner eigenen Platine? DIe ist bereits erprobt in anderen
>> Projekten, also kann ich da einen Fehler ausschließen.
>
> Dann ist das GPS-Modul defekt! Mehr kann ich nicht sagen, ich kann
> nämlich nicht in dein Modul hineinsehen! Sollte dein USB-Modul aber ein
> Pegelwandler haben, hast du das GPS-Modul damit geschrottet!

Hat es. Die UART läuft mit 3V3 Volt, nicht 5V

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nim ein Oszi und Prüfe nach ob da was Wackelt und die Pegel stimmen. 
Kann mich auch erinneren dass da mal wo was mit 1,8V Pegeln untergs 
war/ist.

Evtl. haut auch der Arduinotypische Wackelkontaktaufbau nicht hin.

Autor: vorticon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hosenmatz, niemand zwingt dich hier zu schreiben, oder? Warum ist das 
hier so ein Griesgramforum?

Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Wahrscheinlich eine schlechter Kontakt

Ich dachte das hast du als erstes geprüft?

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schorsch schrieb:
> Nim ein Oszi und Prüfe nach ob da was Wackelt und die Pegel stimmen.
> Kann mich auch erinneren dass da mal wo was mit 1,8V Pegeln untergs
> war/ist.

Stimmt, das ist die G-Variante, die ich aber nicht habe :)

> Evtl. haut auch der Arduinotypische Wackelkontaktaufbau nicht hin.

Das war es auch, wei ich einige Posts vorher feststellen musste. Der 
Aufbau soll auch nur für den kurzen Funktionstest dienen, bei einem 
richtigen Projekt wird alles ordentlich in Platinenform zusammengeführt 
:)



Kennt jemand eine vernünftige Quelle, die sich mit der Auswertung der 
Daten befasst? Ich möchte diese nämlich später mit einem avr (in 
klassischen C, kein Arduino) auswerten.

Marc H. schrieb:
> Marco G. schrieb:
>> Wahrscheinlich eine schlechter Kontakt
>
> Ich dachte das hast du als erstes geprüft?

Hatte ich auch, aber der Fehler war dann immer noch vorhanden. Erst eikn 
weiteres Wackeln daran hat besserung gebracht.

: Bearbeitet durch User
Autor: vorticon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.wikipedia.org/wiki/NMEA_0183

Ich habe eine Auswertung fuer NMEA, aber in Matlab, nicht in C. In C 
wird das etwas umstaendlich, aber durchaus moeglich.

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, wahrschein wegen der vielen Trennzeichen in dem String, oder weshalb 
ist es etwas umständlich in C zu programmieren?

Autor: vorticon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Im Prinzip wartest du, bis du eine komplette Zeile hast, die mit $ 
anfaengt. Dann trennst du sie an den Kommas auf in die einzelnen Felder. 
Anzahl und Bedeutung der Felder variiert je nach Message.
CRC-Summe kann man im einfachsten Fall auch ignorieren. Mit scanf wird 
es einfacher werden, aber die ist glaube ich recht gross und 
speicherhungrig auf dem AVR.

Autor: vorticon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im einfachsten Fall reicht es, wenn du nur die GPRMC oder GPGGA 
auswertest und alle anderen Messages ignorierst.

Autor: Marco G. (grmg2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, für den Anfang könnte es reichen, die beiden von dir genannten 
auszuwerten. Wenn das soweit klappt mal weitersehen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Marco G. schrieb:
> Ok Putty funktioniert, also ist das Modul i.O. Danke für den Tipp mit
> dem Terminal. Bleibt nur noch die Frage, warum es nicht mit der Software
> von uBlox funktioniert.

hatte ich mit einem Sirf-II o.ä. mal, die damalige Software vom 
Herstelelr war der Meinung, es sei kein passender Chipsatz und hat sich 
in Schweigen komplett gehüllt.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.