mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED und Treiber


Autor: Felix C. (felix_c13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

Ich habe eine Unterwasser-Applikation bei der eine Schwarz-Weiss-Kamera 
zum Einsatz kommt.
Kamera-Winkel is 90° auf 67°.
Vom Hersteller empfohlen wird eine Belichtung optimal im Bereich 
830-850nm.
Ich bräuchte eine maximale Beleuchtung im Bereich 400-600 Lumen.
Allerdings muss die Helligkeit steuerbar sein (Cortex-M).

Ich habe gehört, dass Cree LEDs sehr gut sein sollen.

Bin jetzt mal auf der Suche gewesen nach Treiber. Chinesische 
Rundumpakete wären genauso gut wie wenn ich mir ein PCB machen müsste.

Das Angebot ist aber einfach "overwhelming"!

Hat jemand vor kurzem eine ähnliche Applikation gehabt und hat 
Empfehlungen.

Keine Angst das ist hier nicht-kommerziellen Rahmen ;)

Danke bereits für alle Antworten

Gruss

Felix

Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag uns, welche LED du verwenden willst, bzw. deren gewählte 
Betriebsparameter (Strom u. Spannung) und die gewünschte Stromversorgung 
(Ausgangsspannung) und wir können dir Tipps geben.
Alles andere wäre Rätsel raten

Autor: Felix C. (felix_c13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:
> Sag uns, welche LED du verwenden willst

Wusstes selbst noch nicht. Hatte gedacht, dass vielleicht jemand sagen 
würde...ich habe LEDxy verwendet, die entspricht etwa deinen 
Anforderungen, dazu habe ich Treiberyz verwendet.

Anyway, habe jetzt n bissel was gefunden.

http://ch.farnell.com/cree/xmlawt-00-0000-000lt20e...

Farbtemperatur von 2700K um in den Rotlicht-Bereich zu 
kommen...Funktioniert laut Datenblatt mehr schlecht als recht, aber was 
Besseres hab ich nicht gefunden.

Dazu nen LED2001 von ST. Der braucht kaum Peripherie und ist günstig.

Konfiguriert mit dem hier:

http://www.st.com/content/st_com/en/support/resour...
Das Tool ist ja mal der Hammer!

Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell ist deine Frage in einem speziellen LED Forum besser 
aufgehoben, z.B. hier:
http://www.ledstyles.de/
Mit Tauchen habe ich zwar garnichts am Hut, aber soweit ich weiß, werden 
für Tauchlampen meist kaltweiße LEDs verwendet, da das Wasser wohl 
sowieso die Blautöne mehr schluckt.

Autor: Felix C. (felix_c13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:
> Eventuell ist deine Frage in einem speziellen LED Forum besser
> aufgehoben, z.B. hier:
> http://www.ledstyles.de/
> Mit Tauchen habe ich zwar garnichts am Hut, aber soweit ich weiß, werden
> für Tauchlampen meist kaltweiße LEDs verwendet, da das Wasser wohl
> sowieso die Blautöne mehr schluckt.

Das tönt sehr gut, danke!!

Mit Tauchen hab ich auch nix zu tun. Wie bereits geschrieben, kommt eine 
Kamera zum Einsatz, ich muss nicht selbst runter ;D

Bei Schwarz-Weiss ist Blau dann auch nicht mehr wichtig.

Edit: Aber ja das mit dem Blau hab ich auch schon gehört.

: Bearbeitet durch User
Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal hier:
http://www.digikey.de/product-search/de/optoelectr...
Ich habe bei Digikey die parametrische Suche mit 730-750nm gefüttert. da 
gibt es ein paar LEDs in far red, die dafür in Frage kommen. Die werden 
teils auch in der Pflanzenzucht verwendet und somit sind sie auch in 
Stückzahlen verfügbar. Bei Mouser kannst du ebenfalls mal schauen, bzw. 
TME

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:

> Mit Tauchen habe ich zwar garnichts am Hut

Das merkt man...

> aber soweit ich weiß, werden
> für Tauchlampen meist kaltweiße LEDs verwendet, da das Wasser wohl
> sowieso die Blautöne mehr schluckt.

Nein. Das Wasser schluckt Licht umso stärker, je langwelliger es ist, 
deswegen sehen UW-Fotografien mit zunehmender Tiefe ohne zusätzliches 
Kunstlicht (und ohne passenden Weissabgleich) immer bläulicher aus.

Kaltweisse LED werden also nicht wegen der Eigenschaften ihres Lichts 
verwendet, sondern einfach nur aus dem Grund, weil sie die höchste 
Energieeffizienz haben.

Autor: Christian Müller (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

siehe dazu auch den aktuellen 
Parallelthread:Beitrag "Re: Warum hat man bei niedrigen Frequenzen eine höhere Reichweite?"

Gruss Chregu

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix C. schrieb:

> Farbtemperatur von 2700K um in den Rotlicht-Bereich zu
> kommen...

Wenn Du Rotlicht brauchst, solltest Du auch rote LEDs nehmen.
Bei weissen LEDs wird nur ein sehr kleiner Prozentsatz des
Lichts im roten Bereich ausgestrahlt. Andererseits wird, wie
bereits gesagt, das rote Licht im Wasser sehr stark gedämpft,
sodas rotes Licht im Wasser wenig Sinn macht. Du solltest Dein
ganzes Konzept neu überdenken.

Autor: 6a66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix C. schrieb:
> Vom Hersteller empfohlen wird eine Belichtung optimal im Bereich
> 830-850nm.

830...850nm ist IR.
Da schau mal bei OSRAM IR LEDs. Die sind stark und bei RS verfügbar. 
Aber Achtung: da brennst Du Dir das Auge raus ohne dass Du es merkst!

rgds

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.