Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µC mit schnellem ADC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heisi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich suche ein µC mit einem ADC welcher 50Msps mit >=10 Bit wandeln kann. 
Gibt es sowas?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muss der ADC den eingebaut sein? Einen externen ADC nach deinen 
Vorstellungen zu finden sollte viel einfacher sein.

von Mark W. (kram) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NXP LPC4370, 12bit, 80MSPS. Der einzige, der mir bekannt ist.

von Heisi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark W. schrieb:
> NXP LPC4370

Nett, danke.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was soll mit diesen 50MSps gescheben ? Batchbetrieb, dh Buffer 
fuellen und fertig ?

von Heisi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fast. Ab einem Trigger für jeweils 50us sampeln und über jedes Sample 
einen Mittelwert bilden.

von ./. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ab einem Trigger für jeweils 50us sampeln und über jedes Sample
> einen Mittelwert bilden.

Eine sehr sinnvolle Verwendung von 80 MSPS.

Der "echte" Elektroniker wuerde das auch mit einem 20 kSPS ADC
fertigbringen.

von Sample (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
./. schrieb:
>> Ab einem Trigger für jeweils 50us sampeln und über jedes Sample
>> einen Mittelwert bilden.
>
> Eine sehr sinnvolle Verwendung von 80 MSPS.
>
> Der "echte" Elektroniker wuerde das auch mit einem 20 kSPS ADC
> fertigbringen.

Aber echt mal...die neun Euro könnte man echt besser investieren.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem fertigen Board:
http://redpitaya.com/

von M. K. (sylaina)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
./. schrieb:
> Der "echte" Elektroniker wuerde das auch mit einem 20 kSPS ADC
> fertigbringen.

Wenn er ein 25 kHz Signal da für 50 us mitteln will ist das vielleicht 
nicht so gut ;)

von H-G S. (haenschen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man mit dem LPC ein low-cost superduper-Oszilloskop basteln ?

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> ./. schrieb:
>> Der "echte" Elektroniker wuerde das auch mit einem 20 kSPS ADC
>> fertigbringen.
>
> Wenn er ein 25 kHz Signal da für 50 us mitteln will ist das vielleicht
> nicht so gut ;)

Hängt vom ADC ab... wenn er integrierend arbeitet, dann ist der Output 
ident mit der Mittelung vom schnellen ADC...

73

von M. K. (sylaina)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H-G S. schrieb:
> Könnte man mit dem LPC ein low-cost superduper-Oszilloskop basteln ?

Da würde ich eher einen passenden FPGA benutzen bevor ich mir mit dem 
LPC ein Brett vors Bein nagel wobei, der scheint schon recht nett zu 
sein...naja, ein Oszi würd ich damit dennoch nicht bauen wollen. Das 
wäre entweder nur ne Spielerei oder viel zu lahm. Wahrscheinlich beides.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Könnte man mit dem LPC ein low-cost superduper-Oszilloskop basteln ?

Für den gäbe es sogar ein Eval-Board für knapp 20$. Nicht schlecht ...

http://www.digikey.com/product-detail/en/nxp-semiconductors/OM13054,598/568-10930-ND/4437858

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board ist wohl ein LPC-Link2 mit einem LPC4370 drauf. Wenn man den 
Prozessor nutzen will, https://community.nxp.com/message/630848braucht 
man wohl ein zweites LPC-LINK2:

https://community.nxp.com/message/630848

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch ein "Shield" von Embedded-Artists:
http://www.embeddedartists.com/products/app/labtool.php
( 99$ )

Die Software ist tatsächlich offen, und man könnte sie erweitern:
https://github.com/embeddedartists/labtool

von Heisi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt das falsch verstanden.
Ich will das 1. Sample von jeder Serie mitteln, das 2. Sample von jeder 
Serie, etc.

(Radar)

von W.S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heisi schrieb:
> Ihr habt das falsch verstanden.
> Ich will das 1. Sample von jeder Serie mitteln, das 2. Sample von jeder
> Serie, etc.

Und das willst du mit nem µC tun, ja?

Wieviele Taktzyklen veranschlagst du denn so für die Verarbeitung?

W.S.

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>(Radar)

Was soll das heissen?

MfG Spess

von John D. (drake)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
>
>>(Radar)
>
> Was soll das heissen?

Er will wiederholt (nach jedem Sendepuls bzw. nach jeder Sendepulsfolge) 
das empfangene Signal 50µs lang samplen und diese Empfangssignalfolgen 
untereinander mitteln, um das Echosignal aus dem Rauschen 
herauszuarbeiten. Ja, dafür braucht man natürlich einen schnellen ADC.

: Bearbeitet durch User
von Heisi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.S. schrieb:
> Wieviele Taktzyklen veranschlagst du denn so für die Verarbeitung?

Bei meiner Pulsfrequenz könnte man sogar noch Taktzyklen für seti@home 
spenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.