mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik stm32f103 USB Port Problem


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weis jemand, wie man bei diesem Board den USB Port ans laufen bekommt? 
Habe schon alles versucht. Treiber installiert, USB-Bootloader Firmware 
über einen externen FTDI draufgespielt,e.t.c.. Immer wenn ich das Modul 
anstecke, erkennt er das Gerät nicht. Im Gerätemanager sind die ID's 
(VendorID,e.t.c.) stets null. So als ob der USB-Port nur dafür da ist 
das Ding mit Strom zu versorgen.

Ebay-Artikel Nr. 221812183158

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird wahrscheinlich auch so sein. Denn da steht: "Das Board wird 
über ST-Link V2 (SWD) programmiert."

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei USB Fehlern wäre die ID auch Null. Gibt es einen Fehler Code im 
Greäte Manager? Kann ja sein das was nicht korrekt verlötet wurde, z.B. 
beim Quarz.

Autor: ABC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von diesen Platinen habe ich auch ein paar. USB funktioniert 
einwandfrei. Da musst du mehr Informationen rausrücken, insbesondere 
über die verwendete Software.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsch verlötet schließe ich aus, das ich 3 Stück von den Modulen habe 
und bei jedem das selbe Problem.

Habe mich im Prinziep an dieses Tutorial gehalten:
https://github.com/rogerclarkmelbourne/STM32duino-bootloader

Autor: C. W. (chefkoch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ob das hier Dein Problem ist:

https://sysprogs.com/w/forums/topic/stm32-usb-cdc-...

Autor: Christopher J. (christopher_j23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr Infos wären sicher hilfreich.
Hat der Upload per FTDI geklappt?
Auch mal ein einfaches Blinky darüber geflasht?
Hast du den Bootloader selbst kompiliert oder eine von den Binaries 
genommen?
Wenn Binary, welche?
Bootpin Jumper auch wieder zurückgesteckt?

Edit: Falls du den Bootloader selber kompiliert hast, mit welcher GCC 
Version? Hab mir gerade den Text durchgelesen und die schreiben ja 
ausdrücklich man muss GCC 4.8 nehmen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christopher: Upload über FTDI hat geklappt, Blinki und sogar ne Hello 
World Textausgabe über UART funktioniert. Jumper habe ich 
selbstverständlich wieder zurückgesteckt. Hab eine von den Binarys 
genommen.

Autor: Christopher J. (christopher_j23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, wenn du dann noch die richtige Binary genommen hast, kann man 
eigentlich davon ausgehen, dass der Bootloader auch da gelandet ist wo 
er hin sollte und an sich funktioniert.

Was hast du denn für eine Binary genommen? Sollte ja eine von den 
generic_boot20_pxxx.bin sein, also wahrscheinlich 
generic_boot20_pc13.bin, wenn die LED an PC13 hängt.

Wenn es nur bei einem einzigen Board aufgetreten wäre hätte ich mir noch 
einen Hardwarefehler wie eine Lötbrücke vorstellen können aber bei drei 
Stück glaub ich das eher weniger. Ich vermute mal das es irgendein 
Windows/Treiberproblem ist. Hast du denn die libUSB Treiber installiert?

Hier ist noch ein älteres Video dazu:
Youtube-Video "Arduino STM32 - Windows DFU and USB Serial driver installation"

Den Treiber bekommst du einzeln auch hier, damit du nicht das 
Arduino-Geraffel runterladen musst (brauchst wohl die .exe und .bat):
https://github.com/rogerclarkmelbourne/Arduino_STM...

Bin da aber was Windows-Treiber angeht relativ planlos, da ich damit 
normalerweise nix am Hut habe.

Autor: Christopher J. (christopher_j23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christopher J. schrieb:
> Wenn es nur bei einem einzigen Board aufgetreten wäre hätte ich mir noch
> einen Hardwarefehler wie eine Lötbrücke vorstellen können aber bei drei
> Stück glaub ich das eher weniger.

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Wenn die Chinesen 
etwas produzieren, dann ja bekanntlich in Massen und wenn sie halt Mist 
produzieren, dann produzieren sie massenhaft Mist, so wie in diesem 
Fall.
Ich hab selber mal versucht den Bootloader zu flashen (dachte ich 
eigentlich hätte ich schonmal gemacht aber das war wohl bei nem Maple 
Mini). Jedenfalls hat es auch nicht funktioniert. Ein bisschen Recherche 
hat dann folgendes ergeben:
Es gibt bei den "Blue Pill" Boards wohl öfter das Problem, dass die 
einen 10k Pullup von PA12 (USBD+) zu 3.3V haben, was viel zu viel ist 
(USB-Spec sagt 1.5k). Also habe ich mal nachgemessen und tatsächlich hat 
mein Board auch 10k als Pullup an PA12. Also geschwind mal einen 1.8k 
parallel dazwischengehängt (um insgesamt auf ca. 1.5k zu kommen) aber 
nix da. Dann hab ich noch gelesen, dass irgendwer den USB-Port neu 
gelötet hat, weil der nicht ordentlich Kontakt hatte und auch das hab 
ich probiert aber immer noch nix. Ich werde es auch dabei belassen, weil 
mir dafür ehrlich gesagt meine Zeit zu schade ist. Die STM32 Minimum 
Boards gibts zwar für mittlerweile 1,50€ aber für den Preis kann man 
halt auch echt nix erwarten.

Hier ist ein Thread der relativ ausführlich auf die "Blue Pill" Boards 
eingeht:
http://www.stm32duino.com/viewtopic.php?f=28&t=117


Sei es drum, ich wollte das eine Board was ich hier rumliegen hatte 
ohnehin nur als "Port-Expander" für einen ESP8266 nutzen und war vor 
allem auf den externen 32khz Quarz scharf, um den STM auch als RTC 
nutzen zu können und dafür brauche ich ja kein USB. Für alles andere 
habe ich bisher immer gerne die Maple Mini Klone von "Baite" genommen. 
Sind zwar ein bisschen teurer (3,50€) aber bisher hatte ich noch mit 
keinem von denen Ärger.

Ich hab mir jetzt beim Ali noch ein anderes Board bestellt, was ganz 
nett aussieht.
http://www.aliexpress.com/item/Free-Shipping-DIP-E...

Hat nen fetten LDO, nen 32khz Quarz, gut zugängliche SWD pins und als 
kleines Schmankerl noch nen 4kByte EEPROM. Die Pfostenleisten sind 
angeblich auch schon verlötet. Für Prototypen ist das alles ganz 
praktisch und um etwas in Projekten zu "verbraten" werde ich vermutlich 
weiter die Maple-Minis nehmen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn die Chinesen ...."

Bei 99% aller Produkte bin ich ja zufrieden was die Chinesen bauen. Hab 
schon so viel aus China und alles war immer top in Ordnung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.