mikrocontroller.net

Forum: Platinen How to: Remove Press Fit Connectors Circuit Board


Autor: Max M. (max_m1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einige Stecker/Platinen welche mit sogenannten "press fit 
connectors" verbunden sind (siehe Bild und 
http://www.connectorsupplier.com/press-fit-connect...).

Kann man solche Verbindungen zerstörungsfrei lösen und wenn ja, wie?

mfg

: Bearbeitet durch User
Autor: Chris K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hilft nur kräftig ziehen. Gearde nach oben und ggf. die Platine 
abstützen, so dass es keine große Durchbiegung gibt. Dann geht da 
eigentlich auch nix kauputt.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bin ich gespannt aufs Ergebnis.

Die Press-Fit-Kontakte sind keine reinen Federkontakte, sondern durch 
den Druck kaltverschweißt. Ob das schadensfrei rausgeht, wäre ich mir 
nicht sicher. Berichte bitte, ob es funktioniert hat.

Max

Autor: Presswurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:

> Kann man solche Verbindungen zerstörungsfrei lösen und wenn ja, wie?
>
> mfg

Hatte damals Auspresswerkzeug mit anfertigen lassen, aber meines wissens 
nie eingesetzt. Da es mit dem pressfit nur Ärger gab (bspw Gegenmatrize 
war grösser als definiertes Keep-Out Area - jede Menge zerbröselte SMD) 
sind wir schnellstens davon abgekommen.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Presswurst schrieb:
> bspw Gegenmatrize
> war grösser als definiertes Keep-Out Area

Das wird das Problem sein. Die Kräfte bei höheren Polzahlen sind so 
hoch, dass man eine Presse braucht und eine Gegenmatrix. Aber die Kräfte 
beim Rausmachen sind sicher kaum kleiner, und es gibt keine Möglichkeit 
für eine Gegenmatrix, das wird die LP nicht ohne Beschädigung 
überstehen, ganz bestimmt nicht aufgelötete SMD-Bauteile.

Georg

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:

> Kann man solche Verbindungen zerstörungsfrei lösen und wenn ja, wie?

Du nimmst eine Spitzzange und drückst jeden einzelnen Kontakt möglichst 
dicht an der Leiterplattenoberfläche zusammen, so dass sich das auf dem 
ersten Bild sichtbare Auge im Pin schliesst. Dann kannst Du den Stecker 
durch kräftiges Ziehen und Wackeln entfernen.

Die so gelöste Verbindung lässt sich provisorisch wieder montieren, 
indem Du die Teile einfach wieder zusammensteckst. Für längerfristigen 
Einsatz muss drübergelötet werden. Hierfür empfiehlt es sich, die Pins 
komplett plattzudrücken, so dass sie nicht mehr in den Löchern klemmen. 
Dann lässt sich das Ganze auch später nochmal demontieren.


Aus QS-Sicht ist Wiedermontage nicht zulässig, auch nicht mit neuen 
Pins. Das geht nur für Reparatur von Einzelstücken, nicht für Teile die 
noch zum Kunden sollen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.